Reiseziele im September – Tipps für Urlaubsziele weltweit

Aus diesem Artikel erfährst du, welche Reiseziele im September infrage kommen. Allesamt weisen die gelisteten Länder in diesem Monate bestes Klima auf: angenehme Temperaturen und geringsten Niederschlag.

Zusätzlich haben wir aber noch das Gefahrenpotenzial der Länder berücksichtigt. So haben wir Länder, die vom Auswärtigen Amt als gefährlich eingestuft werden, gar nicht erst in die Liste der Reiseziele im September aufgenommen.

Der Ramadan-Kalender

Wenn du ein islamisches Land als Reiseziel in Betracht ziehst, solltest du auch die Termine für den Fastenmonat Ramadan mit berücksichtigen bei deiner Reiseplanung. Denn im Ramadan sind Lebensmittelläden und die gesamte Gastronomie unter Umständen tagsüber geschlossen. Das kann deine Versorgung vor Ort empfindlich stören.

Allerdings dauert es noch einige Jahre, bis der Ramadan wieder in den Zeitraum September fällt, wie du aus den Terminen im Folgenden unschwer erkennen kannst:

  • 2019: 06.05. – 04.06.
  • 2020: 24.04. – 23.05.
  • 2021: 13.04. – 12.05.
  • 2022: 03.04. – 02.05.
  • 2023: 23.03. – 21.04.
  • 2024: 11.03. – 09.04.
  • 2025: 01.03. – 30.03.
  • 2026: 18.02. – 19.03.
  • 2027: 08.02. – 09.03.
  • 2028: 28.01. – 26.02.
  • 2029: 16.01. – 14.02.

Inhaltsverzeichnis

Beste Reiseziele im September in Europa

Frankreich

In Frankreich bieten sich gleich mehrere Reiseziele im September an:

In Bretagne und Normandie ist es noch warm genug, aber nicht mehr so touristisch

An der Cote d’Azur und in der Provence ist es jetzt nicht mehr so drückend heiß

In den Bergen (Alpen, Pyrenäen) ist es noch nicht zu kalt.

Alle diese Regionen bieten eine traumhafte Landschaft und viele kulturelle Highlights: interessante Städte und Dörfer, historische Architektur und die französische Lebensart.

Griechenland

Griechenland hat eine zerklüftete Felsenküste mit vielen kleinen Badestränden und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Sehenswürdigkeiten. So findest du historische Ruinenstätten (Philippi, Akropolis), spektakuläre Bauwerke (Meteora, Korinth), weiträumige Kulturlandschaften (Messini) und im September Orangen in Hülle und Fülle entlang der Straße.

Kroatien

Kroatien ist im September nicht mehr so drückend heiß und es sind weniger Touristen im Land. Badeurlaub an den traumhaften Stränden ist dann immer noch möglich. Doch Kroatien bietet auch im Inland einige landschaftliche Highlights und mit Dubrovnik eine hochinteressante Stadt mit mittelalterlichen Bauwerken.

Albanien

Albanien ist vielleicht das exotischste Land in Europa und tatsächlich ein ernstzunehmendes Reiseziel mit viel Überraschungspotenzial. Hier findest du Moscheen, traumhafte Berglandschaft, urige Bergdörfer, extrem wenig Verkehr, abenteuerliche Pisten, Badestrände am Mittelmeer und herzliche Menschen.

Im September dürften auch noch genug Feigen an den Bäumen hängen: genieße sie!

Spanien

Spanien ist im September nicht mehr so drückend heiß und es sind weniger Touristen im Land. Damit wächst der Spielraum für unterschiedliche Unternehmungen (Wandern, Radfahren, …).

Spanien bietet nicht nur Badestrand und traumhafte Küste, sondern auch viel sehenswerte Landschaft im Inland und viele interessante Städte mit historischer Architektur und weiteren Sehenswürdigkeiten.

Portugal

Portugal bietet traumhafte Küste mit Felsenklippen, Höhlen, Grotten und Badestränden, sowie viel abwechslungsreiche Landschaft im Hinterland. In den Städten wartet eine Fülle historischer Gebäude auf dich, daneben findest du Burgruinen, Schlösser, Kathedralen und Klöster. Die Algarve im Süden ist sicher das größte Highlight.

Italien

Italien bietet eine vielseitige Landschaft (Alpen, Gardasee, Küste, …) und eine unglaubliche Fülle an Kulturschätzen in den Städten: Rom, Florenz, Venedig, Neapel, … Die Fülle an historischen Bauwerken aus großen Zeiten ist enorm.

Sizilien im Süden bietet sich ebenfalls als Reiseziel an.

Ungarn

Ungarn hat zwar keinen Zugang zum offenen Meer, doch der Plattensee liefert adäquaten Ersatz. Ungarn bietet aber auch viele andere Sehenswürdigkeiten: so sind einige Städte, vor allem Budapest, aber auch einige Nationalparks eine Reise wert.

Serbien und Montenegro

Montenegro beherbergt eine traumhafte Küste mit Felsenklippen und Badestränden, sowie mit der Bucht von Kotor ein echtes Highlight. Diese Bucht hat Fjord-Charakter und die Stadt Kotor liegt tatsächlich im hintersten Winkel dieses Gewässer-Labyrinths. Aber auch die Landschaft im Inland ist sehenswert.

Serbien ist ebenfalls eine Reise wert, aber bei Weitem nicht so touristisch überlaufen wie Montenegro.

Slowakei

Die Slowakei bietet zwei spannende Wandergebiete: die Hohe Tatra (ein alpines Hochgebirge) und das Slowakische Paradies (hier führen Holzstiegen und Leitern zum Teil über den Bachläufen entlang). Des Weiteren findest du einige interessante Städte und Burgruinen aus dem Mittelalter.

Rumänien

Rumänien beherbergt eine sehenswerte Landschaft und einige Nationalparks, sowie Burgruinen aus dem Mittelalter und einige Klöster. Den fehlenden Zugang zur Küste kompensiert Rumänien mit Badestränden am Schwarzen Meer.

Bulgarien

Bulgarien bietet viel sehenswerte Landschaft und einige Nationalparks. Zu den Highlights zählen Belogradchik Fortress, Madara, die Devetashka Höhle, die Marvelous Bridges und Prohodna. Des Weiteren gibt es Badestrände und Felsenküste am Schwarzen Meer, viele sehenswerte Kirchen, einige Burgruinen und Klöster, sowie archäologische Ausgrabungen.

Tschechien

Tschechien beherbergt die Böhmische Schweiz (der tschechische Teil vom Elbsandsteingebirge) und einige weitere landschaftliche Highlights (Cesky Raj, Mährischer Karst).

Die Hauptstadt Prag samt Umgebung bietet eine Fülle an historischen Bauwerken: Schlösser, Klöster und Burgen, sowie sehenswerte Brücken sind hier zu bestaunen.

Aber auch kleine Städte im übrigen Land sind ausgesprochen sehenswert, z.B. Cesky Krumlov an der Moldau.

Polen

Polen beherbergt mit der Masurischen Seenplatte ein ausgedehntes Wassersport-Paradies. Des Weiteren gibt es einige Nationalparks und einige interessante Städte mit sehenswerter Architektur (Krakau, Danzig und Warschau).

Azoren

Die Azoren liegen weit vor der portugiesischen Küste und bilden ein Wander-Paradies mit traumhafter Landschaft vulkanischen Ursprungs.

Beste Reiseziele im September in Asien

Türkei

Die Türkei beherbergt eine Fülle von historischen Ruinen (Ephesos, Letoon, …), monumental große Moscheen und eine abwechslungsreiche Küste am Mittelmeer. Hier wechseln sich Felsenklippen und Badestrand immer wieder ab. Besondere landschaftliche Highlights sind die Feenkamine aus Tuffstein in Kappadokien, die unterirdische Kapelle in Gümüsler Manastiri, die Felsengräber von Myra und  die Sinterterrassen von Pamukkale.

Ebenfalls ein Erlebnis ist die Gastfreundlichkeit der Menschen und ihre Teekultur.

Georgien

Georgien liegt östlich vom Schwarzen Meer und beherbergt alte Burgruinen, Klöster, einige interessante Städte und eine sehenswerte Bergwelt im Norden. Aus der Landesküche sind vor allem Khachapuri und das Brot aus dem traditionellen Lehmofen sehr zu empfehlen.

Armenien

Armenien liegt im Nordwesten vom Iran und bietet eine sagenhafte Bergwelt mit Passstraßen bis 2400 Metern Höhe. Die Besiedelung auf dem Land ist sehr dünn, doch die Dörfer liegen malerisch in den Berghängen. Es gibt immer wieder Gedenkstätten und kleine Kapellen zu entdecken. Ein besonderes Gewässer in Armenien ist der Lake Sevan, mit 2000 Metern Höhe einer der höchstgelegenen Seen der Welt.

Die Gastfreundlichkeit der Armenier ist sehr groß. Leider ist meistens viel zu viel Wodka mit im Spiel.

Iran

Der Iran ist ein streng islamisches Land unter konservativer Führung. Doch einem Reisenden öffnet es sich mit einem ganz besonderen Charme:

Du wirst oft gegrüßt und ebenso oft eingeladen. Auf dem Markt erhältst du häufig kleine Geschenke. Die Gastfreundlichkeit der Iraner ist unglaublich.

Der Iran beherbergt eine unglaubliche Fülle an historischen Moscheen und Bauwerken aus der Perserzeit. Hierfür sind insbesondere die Städte Kashan, Esfahan, Shiraz und Yazd unbedingt zu besichtigen. Ebenso die Ruinen von Persepolis im Nordosten von Shiraz.

Auch landschaftlich bietet der Iran einige Highlights: So sind insbesondere die ausgedehnten Wüsten als auch die Berge im Nordwesten sehr sehenswert.

Turkmenistan

Turkmenistan beherbergt viel Wüste und nur wenige Städte, die aber dafür sehr sehenswert sind. Das Visum ist sehr teuer und du wirst mit etwas viel Bürokratie konfrontiert. Besonders sehenswert sind Aschgabat, die islamische Architektur und einige Ruinen und Ausgrabungsstätten.

Usbekistan

Usbekistan bietet viel Wüste, einige interessante Gebirge und eine Fülle historischer Moscheen, Medressas und Mausoleen, vor allem in den Städten Buchara, Samarqand und Sahrisabz. Hier fühlst du dich tatsächlich zurückversetzt in den Orient.

Leider quält dich Usbekistan mit Rekord-verdächtiger Bürokratie. Doch die Gastfreundlichkeit der Menschen wiegt das wieder auf.

Tadschikistan

Tadschikistan beherbergt Gebirge, die zu den höchsten der Welt zählen. Und mit dem Pamir Highway führt eine der höchsten Straßen der Welt durch das Land. Für die meisten Reisenden ist dieser Pamir Highway fester Bestandteil ihrer Tadschikistan-Reise. Er führt durch eine atemberaubende Gebirgslandschaft und im weiteren Verlauf über ein Hochplateau mit Pässen bis auf 4655 Metern Höhe.

Außerhalb der größeren Städte ist die Besiedelung sehr dünn, man sieht einige Jurten in den Bergen.

Im September kann in den höheren Lagen schon Schnee fallen. Die sichersten Monate für das Hochplateau sind Juli und August.

Kirgistan

Kirgistan bietet sehr viel Gebirge und einige Pässe. Die Landschaft ist traumhaft schön und du wirst so viele Jurten sehen wie in keinem anderen Land. Die Menschen leben in den warmen Monaten traditionell als Nomaden auf dem Land.

Daher findet man in den Städten auch keine Moscheen oder großartige, historische Architektur. Auch viele Straßen braucht es nicht, denn die Menschen nutzen vorrangig Pferd und Esel als Fortbewegungsmittel.

Kasachstan

Kasachstan ist ein Land mit großer Ausdehnung, doch die Sehenswürdigkeiten liegen fast ausschließlich im südlichen Raum, nahe der Grenze zu Kirgistan. Es gibt einige Nationalparks.

Kasachstan lässt sich mit Kirgistan gut zu einer Reise kombinieren.

Nepal

Nepal beherbergt zwar weite Teile des Himalaya, doch mindestens genauso spannend sind die vielen historischen Tempel und Gebäude in den Städten Kathmandu und Pokhara. Des Weiteren findest du eine tropische Botanik und eine sehenswerte Berglandschaft mit Reisterrassen.

Mongolei

Die Mongolei bietet eine vielseitige Landschaft (Wüste, Gebirge, Gletscher, …) und einige Nationalparks. Die Menschen leben auf dem Land als Nomaden. In den Städten findest du historische Bauwerke und Klöster.

China

China ist ein riesiges Land, doch die Dichte an Sehenswürdigkeiten ist im Osten am größten. Du findest unzählige Tempelanlagen, Gärten, Nationalparks, Wüste, Gebirge und in den Städten historische Bauwerke. Zu den großen Highlights gehören die Chinesische Mauer, der Buddha von Leshan, die Terrakotta-Armee, die Longmen-Grotten, Peking und Shanghai.

Malaysia

Malaysia im Süden von Thailand ist die Heimat von Menschen aller großen Religionen. So findest du in Malaysia Moscheen, Hindutempel, buddhistische und daoistischen Tempel und christliche Kirchen. Zusätzlich beherbergen einige Städte viel historische Kolonial-Architektur und zum Teil monumentale Bauwerke. Sehenswerte Städte sind George Town auf der Insel Penang, Ipoh und vor allem Kuala Lumpur.

Landschaftlich ist Malaysia sehr abwechslungsreich. Und die Botanik ist sehr exotisch.

Indonesien

Indonesien ist ein sehr großer Inselstaat im Norden von Australien. Hier bieten sich gleich mehrere Inseln als Reiseziele im September an:

  • Bali (unzählige Tempel und Schreine, Reisterrassen)
  • Java (historische Tempel-Ruinen, Vulkane)
  • Sumatra (viel Gebirge, wenig Tourismus)
  • Lombok und Borneo.

Aufgrund seiner geografischen Lage ist in Indonesien immer mit Erdbeben, Vulkanausbrüchen oder ähnlichen Katastrophen zu rechnen. Berücksichtige das bei deiner Reiseplanung.

Südkorea

Südkorea bietet viel sehenswerte Landschaft, interessante Fischerdörfer, eine Hauptstadt mit viel moderner Architektur, viele buddhistische Tempel und einige Festungen und Paläste.

Japan

Japan bietet traumhafte Landschaft und viele Nationalparks mit Vulkanen, heißen Quellen und anderen Highlights. Es gibt einige interessante Städte und unzählig viele Tempel, Schreine und einige Paläste.

Beste Reiseziele im September in Amerika

Brasilien

Brasilien beherbergt das Amazonasgebiet samt dem endlosen Regenwald, aber auch viele andere Sehenswürdigkeiten.

Im Süden des Landes, nahe der Grenze zu Argentinien, findest du gleich 3  Sehenswürdigkeiten:

Weitere Infos zu Brasilien:

Bolivien

Bolivien ist ein Andenland im Zentrum von Südamerika. Hier erlebst du eine ausgedehnte Hochebene auf 3700 Metern Höhe (Altiplano), den größten Salzsee der Welt (Salar de Uyuni), eine ungewöhnliche Stadt (La Paz) und die einst gefährlichste Straße der Welt (Yungas Road).

Peru

Peru ist ein Andenstaat im Westen Südamerikas. Das Land bietet eine traumhafte Gebirgslandschaft mit tropischer Botanik und im Umfeld von Cusco eine Fülle prähistorischer Ruinen der Inkas. Die bekannteste Ruinenstätte ist sicher Machu Picchu.

Im Südosten des Landes teilt sich Peru mit Bolivien den Titicacasee auf 3700 Metern Höhe.

Ecuador

Ecuador liegt im Nordwesten von Südamerika. Hier findest du Hochgebirge, Vulkane, ausgedehnte Strände und einige Nationalparks.

Kanada

Kanada bietet unberührte Wildnis und eine atemberaubende Landschaft: die Niagara Wasserfälle, die Rocky Mountains und einige große Nationalparks. Kanada ist ein Traum-Reiseziel für Outdoor-Abenteurer.

Alaska

Alaska ist ein Staat der USA nördlich von Kanada. Hier findest du urwüchsige Landschaft, unter anderem auch Gletscher und die vollständige Abgeschiedenheit. Allerdings kann das Wetter im September schon etwas frisch werden.

Alaska lässt sich mit Kanada zu einer Reise kombinieren.

Beste Reiseziele im September in Afrika

Südafrika

Der September eignet sich für eine Reise ins Inland von Südafrika. Hier findest du traumhafte Gebirgswelt und einige Nationalparks. Allerdings ist Südafrika nicht ganz ungefährlich. Das solltest du bei deiner Reiseplanung berücksichtigen.

Marokko

Marokko ist ungefährlich und bietet die kürzeste Anreise aus Europa. Also ein ideales Reiseziel, wenn du Afrika kennenlernen möchtest.

Hier findest du Wüste, Gebirge, orientalisch-afrikanische Kultur, interessante Städte mit historischer Architektur und Moscheen und Medressas.

Tansania

Tansania gehört zu den wenigen ungefährlichen Ländern Afrikas und beherbergt traumhafte Landschaft, den höchsten Berg Afrikas (Kibo), die Serengeti-Savanne und einige weitere Nationalparks.

Kanaren

Die Kanarischen Inseln gehören zu Spanien und liegen vor der marokkanischen Küste. Traumhafte Landschaft, ausgedehnte Strände und in den Städten historische Kolonial-Architektur findest du auf Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera und Teneriffa.

Alle Berichte – Reiseziele nach Monaten

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.