Fahrradersatzteile für Radreise und Fahrradtour

Keine Radreise ohne Fahrradersatzteile. Die sind genauso wichtig wie Dein Fahrrad-Werkzeug. Denn wenn Du unterwegs plötzlich eine Fahrrad-Panne hast, ist ein Bike-Shop in der Regel nicht sofort in Reichweite.

Eine Fahrradersatzteile-Beschaffung kann dann unter Umständen sehr zeitaufwändig und mühsam werden. Nachteilig bei Ersatzteilen ist natürlich das zusätzliche Gewicht im Gepäck. Deshalb ist es sinnvoll, abzuwägen zwischen Notwendigkeit und Beschaffungsaufwand.

Kriterien für die Auswahl der Fahrradersatzteile

  • Ausfall-Erwartung: ist mit einem plötzlichen Ausfall zu rechnen oder ist der Verschleiß schleichend und über die Laufzeit gut zu beobachten?
  • Funktion am Fahrrad: wie stark beeinflusst das Teil die Betriebsbereitschaft?
  • Beschaffungsaufwand: exotische Einzelteile sind nicht überall vorrätig
  • Gewicht und Volumen: es schränkt den Reise-Komfort ein; der Stauraum in den Packtaschen ist begrenzt
  • Lebensdauer: ist das Teil als ausgesprochenes Verschleißteil häufig zu ersetzten oder erwartet man eine lange Lebensdauer?

Fahrradersatzteile-Umfang

Im Folgenden ist unsere Empfehlung für den Fahrradersatzteile-Umfang auf Radreisen aufgelistet. Je nach Fahrrad-Komponenten variiert der Umfang natürlich entsprechend.

  • 2 Bremszüge, 2 Schaltzüge (ganz wichtig, Züge reißen unerwartet)
  • 2 Schläuche (wenn Flicken mal nicht möglich ist, z.B. undicht am Ventil)
  • 1 Faltmantel (Platzt ein Mantel, dann hast Du ein Problem)
  • Je ein Satz Kugeln für Pedallager und Hinterradlager (für den Fall, dass Dir beim Lagerfetten unterwegs eine Kugel aus der Hand unauffindbar ins hohe Gras fällt)
  • einige Paar Bremsbeläge für die V-Brake (unsere Kool Stop dual sind nicht überall vorrätig und haben nur geringes Volumen und Gewicht)
  • 2 Ersatzlager für das Hollowtech II – Innenlager (sind Standard-Industrielager, wiegen nicht viel)
  • Ersatzspeichen incl. Speichen-Nippel: je 2 Stück für jede Länge an den Rädern (Ersatzspeichen sollten aus derselben Produktionscharge sein)
  • Kettenblätter (1 x 22 Zähne, 1 x 32 Zähne; wiegen nicht viel)
  • optional: Ersatzkonen für die Hinterradnabe (sind das Haupt-Verschleißteil in Konus-Naben)
  • Fahrradketten (verschleißen bei Schlechtwetter sehr schnell)
  • Schlauchschellen, Gummiunterlagen, Tape (Universal-Reparatur-Material)
  • Ersatz-Einsätze für Packtaschen-Halter (leiern schnell aus, wenn das voll bepackte Fahrrad öfter umfällt und die Taschen sich dabei vom Gepäckträger lösen)

Beschaffung der Fahrradersatzteile

Unser Prinzip: sobald Fahrradersatzteile zum Einsatz kommen, versuchen wir, den Vorrat wieder aufzufüllen. Je nach Reiseland kann das schon einmal einige Wochen dauern, bis sich ein Laden findet, der das gewünschte Ersatzteil führt.

Ist die Beschaffung nicht möglich, bleibt noch die Versorgung aus unserem heimatlichen Fahrradersatzteile-Lager. Je nach Paketgröße und Reiseland schlagen die Versandkosten aber hierbei ordentlich zu Buche.

Und noch ein Tipp zur Suche nach Shimano-Artikelnummern und kompatiblen Fahrradersatzteilen anderer Shimano-Komponenten: auf der Website www.paul-lange.de findet man sowohl die Stücklisten und Explosionszeichnungen der Komponenten als auch den Hinweis auf kompatible Einzelteile aus anderen Komponenten: das erleichtert die Ersatzteilbeschaffung unterwegs, wenn man zum Beispiel für seine Nabe nur einen neuen Konus sucht.

Weitere Infos zur Fahrrad-Technik

Das perfekte Reiserad: Fahrrad-Komponenten für die Radreise

Fahrrad-Packtaschen für Radreisen

Strom auf Radreisen

Fahrrad-Bekleidung auf Radreisen

Fahrrad-Werkzeug für unterwegs

Wasserbehälter auf Radreisen

Radreisen mit Kindern

Reiseberichte unserer Radreisen

Laufräder selber einspeichen: Anleitung mit Download

 

Kommentare sind geschlossen.