Taschenlampe Testsieger – die beste LED Lampe

Du möchtest dir die perfekte LED-Taschenlampe kaufen und suchst gleich nach dem Taschenlampe Testsieger. Ist schon klar! Doch so einfach funktioniert das nicht. Denn du musst dich zunächst einmal für eine Leistungsklasse entscheiden. Da gibt es nämlich Taschenlampen mit Lichtstärken von 50 bis 12.000 Lumen oder noch mehr. Die Testsieger streuen dabei in ähnlicher Breite. Und es gibt gute und schlechte LEDs, die Trickserei der Hersteller bei den Leistungsangaben, unterschiedliche Batterie-Konzepte und mehr oder weniger wasserdichte Modelle. Du solltest dich also ein wenig in der Materie auskennen.

Doch selbst dann bleibt deine Suche nach der passenden LED-Taschenlampe noch ein Geduldsspiel. Denn tatsächlich findest du kaum überschaubare Vergleichstests mit einem Taschenlampe Testsieger, dafür aber ein schier endloses Angebot zahlreicher Hersteller und viele einzelne Produktbeschreibungen und Kauf-Empfehlungen.

Wie hilfreich wäre an dieser Stelle eine übersichtliche Tabelle, in der alle gängigen LED-Taschenlampen renommierter Hersteller mit den wesentlichen Leistungsdaten aufgelistet wären. Genau das findest du in diesem Artikel. Darüber hinaus haben wir alle Taschenlampe Testsieger in der Liste markiert, vom Einsteiger-Modell bis zur Hightech-Lampe für den Profi-Bereich.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Worauf ist bei Taschenlampen zu achten?

Du meinst es ernst und suchst eine Taschenlampe, die viele Jahre lang gute Dienste leistet. Dann solltest du wissen, woran man gute und schlechte Taschenlampen erkennt und auf welche Leistungs- und Ausstattungs-Merkmale zu achten ist. Das alles haben wir in einem separaten Artikel sehr detailliert beschrieben:

LED Taschenlampen – Kaufberatung

 

Lichtstärke, Leuchtweite und Leuchtdauer

Zu den wichtigsten Leistungs-Merkmalen zählen natürlich die Maximalwerte für Lichtstärke [lm], Leuchtweite [m] und Leuchtdauer [h]. Hier protzen die Hersteller gerne mit gewaltigen Zahlen. Doch lass dir erklären, was du tatsächlich bekommst:

• Die maximale Lichtstärke

Die maximale Lichtstärke in Lumen ist bei sehr hellen LEDs in der Regel nur für eine sehr kurze Zeit (z. B. 1,5 Minuten) abrufbar. Denn die daraus resultierende Wärmeentwicklung im Zentrum der LED würde den Leuchtkörper dramatisch schnell altern lassen und die Lampe wäre schnell dahin. Um die LED aber genau davor zu schützen, regelt die Sensorik in einer hochwertigen Lampe den Strom rechtzeitig herunter und die Lampe leuchtet dann nur noch mit verminderter Lichtstärke.

Bei Billigprodukten fehlt eine solche Regelung und deine Lampe ist unter Umständen schon nach wenigen Stunden “Schrott”.

• Entweder “hell”, oder “lang”

Die größte Leuchtweite in Metern wird logischerweise bei der maximalen Lichtstärke der Taschenlampe erreicht. Die maximale Leuchtdauer der Lampe bezieht sich dagegen auf die Einstellung mit der niedrigsten Helligkeit und dem geringsten Stromverbrauch. Du kannst demnach zwischen “sehr hell, aber kurz” und “sehr lange, aber dunkel” wählen. Die Hersteller-Angaben für Lichtstärke, Leuchtweite und Leuchtdauer sind also nie gemeinsam in einer einzigen Einstellung zu erreichen.

• Der ANSI-Standard

Bei hochwertigen Taschenlampen weisen die Hersteller manchmal die Leuchtdauer in Stunden (oder Minuten) für alle einstellbaren Lichtstärken aus (gemäß dem freiwilligen, verbraucherfreundlichen “ANSI/NEMA-FL-1 Standard”). Aber das machen leider noch lange nicht alle Hersteller (weil viele Produkte dann wahrscheinlich im Vergleich zur Konkurrenz ganz schön alt aussehen würden). Und das erschwert den Vergleich zwischen den unterschiedlichen Modellen so sehr.

Doch selbst wenn ein Hersteller für seine Produkte alle Werte transparent ausweist, bleibt es im obersten Leistungsbereich noch tückisch. Ein Beispiel:

Eine Taschenlampe mit 6 Modi wird angepriesen mit den folgenden Werten:

  • maximale Lichtstärke: 5.100 Lumen
  • maximale Leuchtweite: 850 Meter
  • maximale Leuchtdauer: 95 Stunden

Der Hersteller weist die Leistungsdaten der einzelnen Einstellungen für eine Akkuladung nach dem ANSI-Standard aus:

Modus Lichtstärke Leuchtdauer
Turbo 5.100 lm 2,25 h
High II 2.000 lm 3 h
High I 1000 lm 6 h
Med 450 lm 17,75 h
Low 150 lm 46 h
Eco 50 lm 95 h

Solche Angaben sind schon sehr aufschlussreich. Doch selbst hierbei stellt sich im Praxistest heraus, dass die 5.100 Lumen im Turbo-Modus lediglich für 5 Minuten gehalten werden, danach regelt die Lampen-Elektronik automatisch herunter auf merklich niedrigeren Wert, um die LEDs eben zu schützen. Das muss man wissen.

• Abgestufte Helligkeits-Modi

Die meisten Taschenlampen bieten mehrere abgestufte Helligkeits-Modi, sodass du für jede Situation die passende Lichtstärke findest. Das schont die Akkuladung. Allerdings ist es nicht zielführend, in einer Übersichts-Tabelle diese unterschiedliche Einstellungs-Vielfalt für alle gelisteten Lampen abzubilden. Um dir dennoch eine Vergleichbarkeit unter den vielen guten Taschenlampen zu ermöglichen, haben wir lediglich die Leistungsdaten für die Min- und Max-Einstellung ausgewiesen:

  • maximale Helligkeit (max. Lichtstärke + max. Leuchtweite + Zeitspanne mit einer Akkuladung)
  • maximale Leuchtdauer (kleinste Lichtstärke + max. erreichbare Zeitspanne mit einer Akkuladung).

Der Fortschritt

Die technische Entwicklung schreitet im Bereich der LED-Taschenlampen deutlich schneller voran, als wir es bei vielen anderen Produkten erleben. Das hat Auswirkungen auf Gültigkeitsdauer von Leistungs-Merkmalen und deren Beurteilung in Vergleichstests.

Mancher Hersteller modifiziert seine Lampen alle paar Jahre und du findest im Internet dann unterschiedliche Leistungsangaben unter derselben Modellbezeichnung. Auch findest du viele Testberichte von Taschenlampen, die seit Jahren nicht mehr käuflich erhältlich oder überholt sind.

Vor diesem Hintergrund ist es auch schwierig, die folgende Tabelle stets auf aktuellem Stand zu halten (was wir jedoch anstreben). Nutze die Inhalte der Tabelle also mit Vorsicht und vergewissere dich vor dem Kauf über die aktuellen Hersteller-Angaben.

Die Taschenlampen Übersicht

In der folgenden Tabelle findest du nun nahezu 60 verschiedene LED-Taschenlampen der renommierten Hersteller alphabetisch aufgelistet. Dort kannst du die oben beschriebenen Leistungsdaten vergleichen.

Zusätzlich haben wir Taschenlampe Testsieger und Kauf-Empfehlungen aus größeren Vergleichstests gesondert markiert (graues Feld).

Für die meisten Unternehmungen wird dir sicher eine Lichtstärke von bis zu 500 Lumen ausreichen. Willst du mehr, wird es teurer, schwerer und größer. Daher haben wir auch Gewicht und Größe der Taschenlampen in der Liste vermerkt.

Weil die Energie-Versorgung der Lampen bei Vielnutzern schnell zu einer Kostenfalle mutiert, haben wir auch das Batterie/Akku – Konzept vermerkt. Des Weiteren ist die IPX-Schutzart  (Dichtheit gegen Wassereintritt) vermerkt.

Die ausgewiesenen Preise geben lediglich grob die Größenordnung wieder. Das erleichtert dir die Einordnung, wenn das Budget für dich ein wichtiges Kriterium ist.

Bei vielen Taschenlampen sind mehrere verschiedenen Batterien bzw. Akkus einsetzbar. Beim Gewicht haben wir daher ausschließlich die Angaben ohne Batterie/Akku herangezogen, um Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Je nachdem, für welche Batterie-Art du dich entscheidest, musst du die entsprechenden Beträge noch einrechnen, um das Brutto-Gewicht zu erhalten. Ist der Akku fest in die Lampe integriert, ist er in der Gewichtsangabe schon enthalten.

 

Die Taschenlampe Testsieger im Handel

 

Renommierte Taschenlampen-Hersteller

 

 

Lesetipps:

LED Stirnlampen Testsieger
Kompass Kaufberatung
Navi Testsieger
Zelt Testsieger in einer Übersicht

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

 

Dieser Beitrag enthält sehr viel wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.