Navi Testsieger – das beste Navigationsgerät für Fahrrad und Wandern

In diesem Artikel stellen wir die Navi Testsieger und alle weiteren, ernstzunehmenden Navigationsgeräte für Fahrrad, Wandern, Geocaching oder andere Outdoor-Abenteuer in einer Gesamt-Übersicht zusammen. Wir grenzen das Navi in seiner Funktionalität dabei auch gegen alternative Produkte wie Fahrradcomputer, Fitnesstracker und Smartphone ab.

Eine nützliche Entscheidungshilfe für deine Suche nach dem passenden Navi.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Navi, Handy, Fitnesstracker oder Fahrradcomputer?

Wenn du lediglich ab und zu auf einer Radtour navigieren oder auf kleineren Wanderungen die Orientierung behalten willst, reicht unter Umständen schon dein Smartphone samt der passenden App.

Doch je umfangreicher der gewünschte Funktionsumfang, desto sinnvoller erscheint ein Navigationsgerät. Dazwischen gibt es aber noch Fahrradcomputer und Fitnesstracker. Für wen lohnt sich nun was? Ein Überblick:

Smartphone + Apps

Ein Smartphone hat heute nahezu jeder. Und natürlich gibt es Apps, die Orientierung und Navigation sowie Routenführung und Leistungsdaten-Erfassung ermöglichen. Für viele Anwender ist diese Variante also der preiswerteste Weg in die Navigation.

Doch Smartphones sind empfindlich gegen den rauen Outdoor-Einsatz und gegen Nässe. Das Display kommt bei grellem Sonnenschein an Grenzen und der Akku ist nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt.

Lesetipp: Navigation & GPS Logger per Handy

Fitnesstracker / Fitnessuhren

Fitnesstracker ähneln den Armbanduhren und eignen sich vor allem zur Erfassung und Auswertung von Leistungsdaten im Sport- und Fitness-Bereich. Zusätzlich stehen damit auch viele Anwendungen aus dem Bereich der Unterhaltungs-Elektronik zur Verfügung. Manche Modelle erlauben sogar eine Navigation mit Karten-Unterstützung, doch das kleine Display macht die Angelegenheit etwas anstrengend. Solche Modelle kommen daher eher für Minimalisten infrage, die bewusst auf jedes Gramm Gewicht achten müssen auf ihren Unternehmungen.

Fahrradcomputer

Die Fahrradcomputer haben sich aus dem klassischen Tachometer entwickelt und legen den Anwendungs-Schwerpunkt auf die Erfassung und Auswertung von Fahrleistungs- und Trainingsdaten.

Sobald GPS, Navigation und Routen-Tracking mit zum Leistungsumfang gehören, entsteht eine Überschneidung oder sogar Deckung mit der Funktionalität der Navis.

Aber Fahrradcomputer bleiben auf den Einsatz beim Fahrrad begrenzt, wogegen Navis auch für viele anderen Outdoor-Aktivitäten zum Einsatz kommen.

Fahrradcomputer – ein Überblick

 

Navigationsgeräte

Navis sind hauptsächlich auf Orientierung, Navigation und Routen-Tracking ausgelegt. Je nach Zielgruppe gibt es dabei noch unterschiedliche Schwerpunkte: Trainingsdaten-Verarbeitung, Eignung für Wanderungen, Geocaching oder den Wassersport, Schnittstellen für die Kopplung mit Sensoren, dem Smartphone oder den Online-Routen-Portalen, usw.

Navis sind unempfindlich gegen Nässe und raue Behandlung, bieten nützliche Funktionen für Outdoor-Aktivitäten aller Art (Kompass, Barometrischer Höhenmesser, Notruf-Funktion, usw.) und deren Display ist bei grellem Sonnenlicht gut lesbar und bei Regen störungsfrei bedienbar. Damit grenzen sich Navigationsgeräte auch klar gegen das Smartphone ab.

Die Suche nach dem besten Navi

Steht für dich fest, dass es ein Navi sein soll, beginnt eine ausgedehnte Recherche: Welche Funktionen sind dir wichtig? Welche Modelle kommen infrage? Welches Navi hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Erschwerend kommt bei deiner Markt-Analyse hinzu:

  • es ist nicht auf Anhieb zu erkennen, welche Modelle technisch schon veraltet und damit überholt sind
  • viele Test- und Erfahrungsberichte sind sehr subjektiv und beziehen sich lediglich auf einzelne Geräte
  • seriöse Vergleichstests mit reproduzierbaren Testbedingungen findest du selten
  • die Hersteller weisen ihren Modellen nur selten speziellen Zielgruppen zu.

Die Navi Testsieger in der Übersicht

Um dir an dieser Stelle die Recherche zu erleichtern, findest du weiter unten eine Tabelle, in der wir die beliebtesten und gängigsten Navis mit den wesentlichen Ausstattungs-Merkmalen zusammengestellt haben: Displaygröße, Touchscreen oder Tasten, Akkulaufzeit, Konnektivität, IPX-Schutzart, Gewicht und Speicherkapazität.

Auf die Gegenüberstellung der einzelnen Leistungs-Merkmale haben wir bewusst verzichtet, der Übersichtlichkeit halber. Wir haben die Modelle stattdessen den drei größten Zielgruppen zugeordnet: Radsport-Training, Fahradtouren und / oder Wanderungen.

Zusätzlich haben wir die Navi Testsieger besonders hervorgehoben. Es sind allesamt Geräte, die immer wieder mit Bestnoten aus den Vergleichstests hervorgegangen sind.

Geräte, die in der Vergangenheit häufiger durch negative Rezensionen oder Schwachstellen in der Funktionalität aufgefallen sind, haben wir erst gar nicht mit aufgenommen.

Die meisten Modelle werden per Touchscreen bedient. Wurde kein Touchscreen verbaut, erfolgt die Bedienung über Tasten. Das muss kein Nachteil sein, sondern kann unter Umständen noch besser zu deinem Einsatzbereich passen.

Die Preise, die wir in der Tabelle anführen, stellen lediglich eine grobe Orientierung dar. Drängen neue Modelle auf den Markt, sinken die Preise der älteren Geräte. Damit werden die älteren Geräte nicht automatisch schlechter, sondern können für preisbewusste Käufer interessant sein.

Die IPX-Schutzart beschreibt die Dichtheit gegen Wassereintritt:

Schutzart Schutz gegen
IPX4 Spritzwasser
IPX5 Strahlwasser
IPX6 starkes Strahlwasser
IPX7 zeitweiliges Untertauchen
IPX8 dauerhaftes Untertauchen

 

Die Navi Testsieger und viele weitere hochwertige Navigationsgeräte im Vergleich:

 

Die Navi Testsieger im Online-Handel:

Garmin Edge Explore  bei Amazon (Werbung*)

Garmin eTrex Touch 35  bei Amazon (Werbung*)

Garmin Oregon 700  bei Amazon (Werbung*)

Sigma ROX 12.0 Sport  bei Amazon (Werbung*)

Tahuna Teasi One4  bei Amazon (Werbung*)

Tahuna Teasi One3 Extend  bei Amazon (Werbung*)

TwoNav Cross  bei Amazon (Werbung*)

 

Navi Preistipps

Neben den Navi Testsiegern empfehlen sich weitere Modelle aus der Tabelle als echte Preistipps:

Ciclo Navic 400  bei Amazon (Werbung*)

Garmin eTrex 32x  bei Amazon (Werbung*)

Mio Cyclo 215 HC  bei Amazon (Werbung*)

 

Zubehör für Navigationsgeräte

Berücksichtige schon vor einem Kauf, welches Zubehör noch angeschafft werden muss. Sensoren für die Erfassung von Trittfrequenz & Co, Zweitakkus, Halterungen, kostenpflichtige Apps für die Kopplung mit anderen Diensten und kostenpflichtige Karten-Downloads summieren sich schnell zu einem nennenswerten Betrag.

Touchscreen-Handschuhe  bei Amazon (Werbung*)

Fitness-Sensoren bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für Garmin Navis  bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für Mio Cyclo Navis  bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für Sigma Navis  bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für Tahuna Navis  bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für TwoNav Navis  bei Amazon (Werbung*)

Zubehör für Wahoo Navis  bei Amazon (Werbung*)

 

 

Lesetipps:

LED Stirnlampen Testsieger Fahrradschloss Testsieger – bester Diebstahlschutz
Fahrrad Kettenöl Testsieger
Zelt Testsieger in einer Übersicht

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

 

Dieser Beitrag über Navi Testsieger enthält viel wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.