Fahrrad Reifengröße Reifenbreite und Felgen Maße nach ETRTO

Fahrrad ReifengrößeDu fragst dich, welche Reifengröße wohl auf deine Felge passt, doch der Zahlensalat auf Felge und Reifen ist für dich wie ein Buch mit sieben Siegeln? Oh ja! Das kennen wir.

Es ist tatsächlich nicht leicht, den Durchblick zu behalten, wenn man sich mit Fahrrad Felgen und Reifen befasst. Da gibt es verschiedene Messsysteme, mindestens 45 unterschiedliche Felgen-Nenndurchmesser, Maulweiten von 13 bis 100 mm und eine endlos große Varianz an Fahrradreifen in unterschiedlicher Reifenbreite und mit jedem nur denkbaren Reifenprofil.

Doch welche Maßangaben sind nun wichtig? Welche kannst du ignorieren? Welche Reifen passen auf welche Felgen? Wie findest du die für dich passende Reifengröße? Und wann kommt die ETRTO-Tabelle ins Spiel? Ein Leitfaden für deine Suche nach der richtigen Reifengröße.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

 

Luftgefüllte Laufräder

Es gibt luftgefüllte Laufräder für Fahrräder, E Bikes, Tretroller, E Scooter, Rollstühle, Fahrradanhänger und viele andere Fahrzeuge. Sie alle haben eins gemeinsam: Felge und Reifen müssen maßlich zueinander passen, sowohl im Durchmesser als auch in der Breite. Das gilt für alle Laufradgrößen und Einsatzbereiche.

Lesetipps:

Welche Fahrradgröße passt – Stack to Reach erklärt

Fahrradtypen für Alltag, Freizeit, Sport und Reise

MTB-Kaufberatung – Worauf achten?

E-Bike Kaufberatung

 

 

Der Nenndurchmesser der Felge

Suchst du nun einen passenden Reifen für eine bestimmte Felge, orientierst du dich am Nenndurchmesser der Felge. Du findest den Nenndurchmesser auf der Felge als Aufdruck oder Aufkleber. Dabei bedeuten z. B. die Maßangaben „19-622“:

  • 19 mm Felgen-Maulweite (Innenmaß Felgenhorn zu Felgenhorn)
  • 622 mm Felgen-Nenndurchmesser.

Felgen-Nenndurchmesser 622 mm entspricht der umgangssprachlichen Laufradgröße 28″. Für die allermeisten Radfahrer hat die Angabe 28″ in diesem Zusammenhang auch deutlich mehr Aussagekraft, als die Maßangabe 19-622. Doch für die exakte maßliche Beschreibung einer Zuordnung zwischen Felge und Reifen ist die Angabe 28″ ungeeignet. Warum?

  • Der Messwert 28″ bezieht sich auf den Außendurchmesser des Reifens in [Zoll]. Mit der heutigen Varianz an Reifen unterschiedlicher Breite variiert aber auch dieser Reifen-Außendurchmesser derart stark, dass die Bezeichnung 28″ lediglich noch als umgangssprachlicher Überbegriff verwendet werden kann, aber nicht den exakten Außendurchmesser eines bestimmten Reifens beschreibt. So hat der eine Reifen tatsächlich 27,8″, ein anderer misst 28,1″ und wieder ein anderer Reifen misst 28,4″ im Außendurchmesser.
    Auch die heutigen, großvolumigen 29″- Reifen sind tatsächlich für Felgen mit Nenndurchmesser 622 mm, können aber wegen des deutlich größeren Reifen-Außendurchmessers nicht mehr unter der Bezeichnung 28″ laufen. Hier wurde aus dem beschriebenen Dilemma lediglich noch ein Marketingtrick.
  • Zudem ist für die Beurteilung einer Passung zwischen Felge und Reifen ausschließlich der Bereich Felgenhorn / Reifenwulst maßgeblich. Denn genau hier und nur hier haben Felge und Reifen Kontakt zueinander.

Mit dem Felgen-Nenndurchmesser (622 mm) kannst du jetzt also nach passenden Reifen suchen. Allerdings ist die Kennzeichnung bei den Fahrradreifen um einiges umfangreicher als bei den Felgen. Das hat historische Gründe und resultiert aus den unterschiedlichen Maßsystemen, die vor der Normung durch die ETRTO für Chaos sorgten. Wer ist die ETRTO und welche Maßsysteme sind hier gemeint?

 

Die ETRTO

Die ETRTO (European Tire and Rim Technical Organization) hat für die maßliche Beschreibung von Felgen und Reifen in den 60ern einen Standard in mm für den europäischen Felgen- und Reifenmarkt definiert: die Europäische Reifen- und Felgen-Norm.

Um nun einen passenden Reifen für eine Felge zu finden, würden die Maßangaben nach ETRTO völlig ausreichen. Trotzdem werden neben den ETRTO-Angaben auf den Fahrradreifen auch stets die historischen Maßangaben aufgeführt. Ob das gut oder schlecht ist, wollen wir hier nicht kommentieren. Für dich ist nur wichtig, dass du die Angaben verstehst:

 

Die Maßangaben auf dem Fahrradreifen

Auf jedem Fahrradreifen findest du die Maßangaben auf der Reifenflanke:
47-622 (28 x 1,75 – 700 x 45C) bedeuten zum Beispiel:

ETRTO-Maßangaben

  • 47: Reifenbreite [mm]
  • 622: Reifen-Innendurchmesser [mm]

Veraltete Maßangaben (ungenau)

  • 28: Reifen-Außendurchmesser [Zoll], ungenau (siehe oben)
  • 1,75: Reifenbreite [Zoll], ungenau

Französische Maßangaben

  • 700: Reifen-Außendurchmesser [mm], ungenau
  • 45: Reifenbreite [mm]
  • C: Reifenhöhe: A (30 mm), B (33 mm), C (39 mm), ungenau

 

Die passende Reifengröße finden

Felge und Reifen im SchnittFür die passende Kombination zwischen Felge und Reifen müssen in erster Linie Reifen-Innendurchmesser [mm] und Felgen-Nenndurchmesser [mm] identisch sein. Suchst du also einen Reifen für eine Felge mit „19-622“ (ETRTO), kommen dafür lediglich Reifen mit 622 mm Reifen-Innendurchmesser (ETRTO) in Betracht. Andernfalls gibt es keine sichere Verkrallung zwischen Reifenwulst und Felgenhorn und der Reifen kann im Betrieb von der Felge rutschen. Mit fatalen Folgen.

Du kannst also getrost die veralteten Angaben in Zoll und die französischen Angaben ignorieren und dich auf die Angaben nach ETRTO konzentrieren.

 

Reifenbreite und ETRTO-Tabelle

Der nächste Schritt ist die Auswahl der Reifenbreite. Hier hast du etwas größere Spielräume, denn eine Felge mit ganz bestimmter Maulweite kann mehrere verschiedene Reifenbreiten aufnehmen.

An dieser Stelle kommt die ETRTO-Tabelle zum Tragen. Aus dieser Tabelle lässt sich ablesen, welche Reifenbreiten auf Felgen mit einer bestimmten Maulweite zum Einsatz kommen dürfen, ohne dass es Probleme mit der oben beschriebenen Verkrallung gibt.

Du benötigst für die Suche in dieser Tabelle lediglich die Maulweite der Felge in [mm]. In unserem Beispiel von oben „19-622“ hätte die Felge also eine Maulweite von 19 mm. Aus der folgenden Tabelle kannst du nun die infrage kommenden Reifenbreiten für diese Felge ablesen:

 

ETRTO-Tabelle Reifen und Felgen

(Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben)

 

Für unsere Beispiel-Felge (19-622) dürften wir also Reifenbreiten von 22 mm bis 63 mm einsetzen.

Der oben erwähnte Beispiel-Reifen 47-622 (28 x 1,75 – 700 x 45C) würde somit ebenfalls problemlos passen und wäre nach ETRTO zulässig, denn mit 47 mm Reifenbreite liegt er zwischen 22 und 63 mm.

Allerdings sind nicht alle tabellarisch aufgezeigten Kombinationen in der Praxis wirklich sinnvoll. Denn zu schmale Reifen (hier im Beispiel 22, 24, usw.) haben eine zu geringe Dämpfung und zu breite Reifen (hier im Beispiel 63, 62, usw.) rollen zu schwammig. Des Weiteren hast du möglicherweise Grenzen in Höhe und Breite, was die Einbaumaße an deinem Fahrrad angeht:

  • Innenbreite der Gabel (für Vorderrad)
  • Innenbreite der Sattelstreben (für Hinterrad)
  • Freiräume in der Felgenbremse
  • Freiräume unter den Schutzblechen.

Bei den gängigen Felgen-Maulweiten um 17 oder 19 mm wirst du da keine Probleme haben, aber bei Felgen ab 24 mm Maulweite aufwärts musst du da sicher nachmessen (Reifenbreiten bis 80 mm und mehr).

 

Die Fahreigenschaften

Weil die Reifenbreite maßgeblich Einfluss auf die Fahreigenschaften nimmt, kommen ab jetzt deine individuellen Wünsche zum Tragen:

Im Rahmen der Spanne, die du aus der ETRTO-Tabelle ableiten konntest, darfst du jetzt je nach gewünschten Fahreigenschaften zwischen schmalen und breiten Reifen wählen. Ab jetzt spielt aber nicht nur die Reifenbreite, sondern auch das Reifenprofil eine Rolle. Alle Informationen hierzu findest du in folgenden Artikeln:

Fahrradreifen kaufen – Was beachten?

E-Bike Reifen für Pedelec, E-Bike und S-Pedelec

 

 

Die Fahrradschlauch

Neben Felge und Reifen ist der Fahrradschlauch die dritte Komponente im Zusammenbau (wenn du nicht gerade auf Tubeless umstellst). Auch der Schlauch muss maßlich zu Felgen-Nenndurchmesser und Reifenbreite passen. Was es in diesem Zusammenhang beim Fahrradschlauch alles zu beachten gibt (Material, Ventilart, Abmessungen, Laufeigenschaften), haben wir in folgenden Artikeln detailliert beschrieben:

Fahrradschlauch Kaufberatung

Fahrradschlauch reparieren – Tipps & Tricks

Wie funktioniert Fahrrad Flickzeug

 

 

Welcher Reifen [Zoll] passt auf welche Felge [mm]?

Abschießend noch eine bewusst verschlankte Übersicht zur Beziehung zwischen Felge in mm und Reifen in Zoll: In der Regel wirst du heute in unserer Heimat mit den folgenden Felgen-Größen konfrontiert:

  • 203 mm (nimmt 12″ Reifen auf)
  • 254 mm (nimmt 14″ Reifen auf)
  • 305 mm (nimmt 16″ Reifen auf)
  • 355 mm (nimmt 18″ Reifen auf)
  • 406 mm (nimmt 20″ Reifen auf)
  • 457 mm (nimmt 22″ Reifen auf)
  • 507 mm (nimmt 24″ Reifen auf)
  • 559 mm (nimmt 26″ Reifen auf)
  • 584 mm (nimmt 27,5″ Reifen auf)
  • 622 mm (nimmt 28″ und 29″ Reifen auf)

„In der Regel“ soll heißen, dass es noch viele andere Felgen-Nenndurchmesser gab oder gibt. Sie kamen / kommen in anderen Ländern, beim Wettkampf, als Hersteller-gebundene Größen oder auf speziellen Fahrrädern zum Einsatz.

Wenn du also, woher auch immer, an einen solchen Exoten geraten bist, musst du bei der Suche nach der passenden Reifengröße aufpassen wie ein Luchs und dich auch hier exakt am Nenndurchmesser der Felge orientieren.

Fazit zur Reifengröße bei Fahrrädern

Das Zahlen-Kuddelmuddel auf den Fahrradreifen schreckt ab. Doch in dem Wissen um den ETRTO-Standard ist die Suche nach der passenden Reifengröße gar nicht mehr so kompliziert, wie man eingangs befürchtet hätte.

Allerdings hält sich die historische Gliederung in Zoll (…/20/22/24/26/28/…) immer noch hartnäckig, obwohl es der Realität auf dem Reifenmarkt heute nicht mehr gerecht wird. Das nutzen die Reifenhersteller auch noch fleißig zu Marketing-Zwecken (27″+, 29″, usw.) und schüren damit die alte Verwirrung. Dabei hatte die ETRTO doch alles so einfach gemacht.

 

Lesetipps zum Laufradbau:

Laufräder selber einspeichen

Läufräder selber zentrieren

Reifen und Schläuche im Angebot bei BOC24 (Werbung*)

Reifen bei SportScheck (Werbung*)

Schläuche bei SportScheck (Werbung*)

Laufräder und Felgen in allen Größen bei BOC24 (Werbung*)

Fahrradversicherungen bei der HanseMerkur (Werbung*)

Radsport-Bekleidung für Damen bei Schöffel (Werbung*)

Radsport-Bekleidung für Herren bei Schöffel (Werbung*)

Radsport-Bekleidung bei SportScheck (Werbung*)

 

 

Lesetipps:

Fahrrad Luftpumpen – Kaufberatung

Fahrrad Luftpumpen Testsieger

Fahrrad Kugellager zerlegen fetten reparieren wechseln

Fahrrad schneller machen

Fahrradklingel Kaufberatung & Testsieger

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Fahrradbrillen Kaufberatung

E Bike Transport: Was beachten?

Die Fahrradschloss Testsieger auf einen Blick

Die Fahrrad Kettenöl Testsieger

Fahrrad codieren – wie sinnvoll ist das?

Fahrradhelm Testsieger

Fahrradcomputer – ein Überblick

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

 

Dieser Beitrag über Fahrrad Reifengröße und ETRTO-Tabelle enthält sehr viel wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.