Warum wir keine Kommentarfunktion auf unserem Blog anbieten

Unsere Website zählt, wie alle Internetauftritte, zu den sogenannten “Telemedien”. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für solche Telemedien sind dabei größtenteils im Telemediengesetz (TMG) beschrieben.

Unter anderem definiert dieses Gesetz auch die Verantwortung des Website-Betreibers für die veröffentlichten Inhalte. So wäre z. B. die unerlaubte Verwendung urheberrechtlich geschützter Inhalte rechtswidrig und kann geahndet werden.

Bezogen auf die eigenen Inhalte erfordert diese Vorgabe lediglich die notwendige Achtsamkeit. Doch fremde Inhalte (z. B. die Kommentare der Leser) sind in dieser Hinsicht nur schwer und lückenhaft vom Website-Betreiber zu bewerten.

Zwar ist der Website-Betreiber per Gesetz nur für die eigenen Inhalte und nicht für fremde Inhalte verantwortlich, doch bieten die geltenden Regelungen größeren Spielraum für eine Auslegung der Juristen, ab wann er tatsächlich für rechtswidrige Inhalte von fremder Seite zur Verantwortung gezogen werden kann.

Daran änderte auch der Wegfall der Störerhaftung 2017 nicht viel.

Selbst wenn der Tatbestand nicht für eine belastbare Abmahnung reicht, so bietet der Website-Betreiber in solchen Fällen doch zumindest Angriffsflächen und erregt ungewolltes Aufsehen.

Vor diesem Hintergrund verzichten wir auf unserer Website gänzlich auf die Veröffentlichung fremder Inhalte. In der Konsequenz bieten wir daher also auch keine Kommentarfunktion an.

Wir bitten um Verständnis.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.