Fahrrad Komponenten – Gruppen, Bezeichnung, Ersatzteile

Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat fast ein jeder Fahrradbesitzer an seinem Bike irgendwelche Fahrrad Komponenten von Shimano, Sram, Truvativ, Avid oder RockShox verbaut. Schaltung, Bremsen, Radnaben, Tretlager, Kurbelsatz, Lenkkopflager, oder andere Teile halt.

Und nicht selten suchst du für diese Fahrrad Komponenten irgendwann einmal Infos über Ersatzteile, Demontage und Montage oder die Betriebsanleitung. Weil du mit Hilfe dieser Infos unter Umständen sehr viel Geld sparen kannst.

Denn oftmals sind lediglich einzelne Bauteile defekt und nicht die gesamte Komponente. Und selber schrauben ist darüber hinaus immer preiswerter als der Service im Bikeshop.

Hier hilft dir unser Leitfaden für die Beschaffung aller Informationen zu den Fahrrad Komponenten. Wir spielen die Vorgehensweise dabei am Beispiel von Shimano durch, weil dessen Komponenten auf dem Fahrradmarkt am stärksten vertreten sind. Im Prinzip kannst du bei Fahrrad Komponenten anderer Hersteller dann analog vorgehen.

Dieser Beitrag ist als „Werbung“ zu betrachten, weil wir hier Marken, Produkte und Firmen erwähnen/empfehlen, auch wenn wir dies unentgeltlich tun.

Dieser Beitrag enthält darüber hinaus Links zu externen Internetseiten. Es ist sehr wahrscheinlich, daß beim Besuch dieser Seiten personenbezogene Daten von dir erfasst werden, z.B. deine IP-Adresse. Betätige diese Links nicht, wenn du damit nicht einverstanden bist.

Unsere Tipps zu den Fahrrad Komponenten:

Die Website von Paul Lange & Co. OHG

Die Firma Paul Lange & Co. OHG ist seit 1967 der deutsche Generalvertreter für Shimano-Komponenten. Deren Website (externer Link) ist der Dreh- und Angelpunkt für deine Suche nach Informationen zu den Fahrrad Komponenten von Shimano.

Doch die Suche nach den gewünschten Informationen auf dieser Website setzt voraus, dass du dich in der Bauteile-Nomenklatur von Shimano ein wenig auskennst. (Und das wird bei Sram und anderen Herstellern nicht anders sein.)

Die Gruppen

Shimano bietet für die unterschiedlichen Radsport-Bereiche (Rennrad, MTB, usw.) „Gruppen“ in unterschiedlichen Qualitätstufen an.

  • Im Rennrad-Bereich sind das z.B.: 105, Ultegra, Dura-Ace, usw.
  • Im MTB-Bereich sind es: Alivio, Deore LX, SLX, Deore XT, usw.

Es gibt dabei in der Namensgebung seitens Shimano nicht wirklich eine stringente Systematik. Das erschwert einem den Überblick etwas.

Diese Gruppen bestehen aus mehreren „Komponenten“: Nabensatz, Schaltwerk, Umwerfer, den Schalthebeln, der Kurbelgarnitur und dem Bremsensatz (und je nach Gruppe noch weiteren Komponenten wie Steuersatz, Sattelstütze, Pedale, Ketten und Ritzelpakete).

Die einzelnen Fahrrad Komponenten

Jede dieser Komponenten hat eine eindeutige Bezeichnung im Rahmen der Shimano-Nomenklatur. Sie ist auf jeder Komponente an irgendeiner Stelle aufgedruckt und besteht aus 2 Buchstaben und einem 4-stelligen Code (manchmal auch 5-stellig):

  • FH-T780
  • FC-M770
  • CN-HG53
  • CS-M770
  • FD-M771
  • RD-M771
  • SM-BB70
  • usw.

Die vorderen beiden Buchstaben beschreiben dabei das Bauteil (Schaltwerk, Kurbelgarnitur, Steuersatz, Hinterradnabe, usw.). Die Kürzel sind hier abgeleitet aus den englischen Begriffen der Bauteile. Die wichtigsten Bauteile:

  • BB = Tretlager
  • CN = Kette
  • CS = Kassette
  • DH = Nabendynamo
  • FC = Kurbelsatz
  • FD = Umwerfer
  • FH = Hinterradnabe
  • HB = Vorderradnabe
  • RD = Schaltwerk
  • SL = Schalthebel
  • ST = Bremsschalthebel
  • TL = Werkzeug.

Der hintere 4-stellige Code beschreibt die Gruppe und das Modelljahr. Dabei beginnt der Code mit der Benennung der Gruppe:

  • 4 = Tiagra
  • 5 = 105
  • 6 = Ultegra
  • 7 = Dura-Ace
  • M4 = Alivio
  • M5 = Deore LX
  • M7 = Deore XT
  • M8 = Saint
  • M9 = XTR.

Aus den restlichen Ziffern des 4-stelligen Codes kann man dann das Modelljahr ablesen.

  • M760 bedeutet 2003, 9-fach (Deore XT)
  • M770 bedeutet 2008, 9/10-fach (Deore XT)
  • M780 bedeutet 2011, 10-fach (Deore XT).

Explosionszeichnungen und Einzelteil-Nummern

Suchst du nun Informationen zu einer bestimmten Komponente, dann beschaffst du dir am besten zuerst die Explosionszeichnung der betreffenden Komponente. Auf der Website www.paul-lange.de findest du unter /Service/Downloads & Support/ die Betriebsanleitungen (sehr unübersichtlich), Explosionszeichnungen (sehr übersichtlich und wertvoll) und Werkstatthandbücher (hier allerdings nur Nexus) aller Komponenten.

(Es reicht auch, wenn du über z.B. „FH-T780 pdf“ die Suche im Browser startest. Du erhälst so an oberster Stelle direkt den Link zum Download der Explosionszeichnung der Komponente FH-T780 im PDF-Format).

Bei manchen Komponenten findest du auf diesem Weg auch alternativ die Einbauanleitung (z.B. bei dem Tretlager SM-BB70).

Der Zusammenbau im Bild

Aus der Explosionszeichnung erkennst du die Auflösung der Komponente in ihre Einzelteile und die Montage-Reihenfolge. Das ist sehr hilfreich, wenn du die Komponente selber zerlegen möchtest. Zum Beispiel für Wartung oder Reparatur.

Die Stückliste

Unterhalb der Explosionszeichnung sind alle Einzelteile mit Artikelnummer in einer Tabelle (Stückliste) aufgeführt. Mit dieser Artikelnummer findest du im Bedarfsfall schnell den passenden Ersatz über einen Händler im Internet oder im Bikeshop.

Wenn zum Beispiel in einer Hinterradnabe lediglich der linke Konus verschlissen ist, musst du nicht eine komplette, neue Nabe kaufen sondern nur einen neuen Konus. Das ist deutlich preiswerter und du sparst dir das Umspeichen auf eine neue Nabe.

Unsere Anleitung zum Einspeichen

Unsere Anleitung zum Zentrieren

Unsere Anleitung zur Nabenlager-Wartung

Die Mehrfach-Verwendung

Aus der rechten Spalte der oben erwähnten Stückliste kannst du aber auch erkennen, ob das betreffende Bauteil noch in anderen Komponenten zum Einsatz kommt (Mehrfach-Verwendung). Das ist eine wichtige Info im Hinblick auf die Kompatibilität von Einzelteilen aus anderen Komponenten.

Warum ist das wichtig? Weil du auf einer Radreise in Ländern mit schlecht sortierten Bikeshops unter Umständen nicht die gewünschte Komponente, sondern nur deren Varianten vorfindest. Und dann musst du wissen, ob ein einzelnes Bauteil auf die eigenen Komponenten passt oder eben nicht.

Wir hatten eine solche Situation 2016 in Usbekistan:

Für die Hinterradnabe FH-T780 benötigten wir einen neuen Freilauf. Aus der Stückliste dieser Nabe geht hervor, dass der gleiche Freilauf auch in den Naben FH-M770 und FH-M785 verbaut wird. Und damit vergrößerte sich die Chance, einen passenden Ersatz zu finden. Die Suche nach unserer FH-T780 verlief erfolglos, doch letztendlich fand ich in der Hauptstadt Taschkent eben eine FH-M785 aus privater Hand und konnte den dort verbauten Freilauf für unsere Nabe verwenden. Ohne dieses Wissen um die Kompatibilität unter den verschiedenen Naben hätte ich notgedrungen auf eine billige, russische Hinterradnabe umsteigen müssen.

Information zu Fahrrad Komponenten anderer Hersteller

Sram stellt auf der eigenen Website unter „Service“ (externer Link) Bedienungsanleitungen, Wartungsanleitungen, Ersatzteillisten und Kompatibilitäts-Übersichten für Sram Fahrrad Komponenten zum Download zur Verfügung.

In der Ersatzteil-Übersicht (PDF mit über 50 MB) sind dabei auch die Explosionszeichnungen aller Komponenten sowie die Stückliste samt der Einzelteil-Nummern aufgeführt. Einmal heruntergeladen, hast du offline alle notwendigen Infos in einer Datei verfügbar.

Auf der gleichen Seite werden entsprechende Informationen auch für Fahrrad Komponenten der Hersteller Avid, RockShox und Truvativ (eine Sram-Marke) zum Download angeboten. Das ist sehr praktisch, wenn du deren Komponenten an deinem Bike verbaut hast, z.B. eine Federgabel von RockShox, die Bremsen von Avid oder einen Steuersatz von Truvativ.

Ebenfalls findest du auf dieser Seite Infos zu Rückruf-Aktionen (Ja! So etwas gibt es auch in der Welt der Fahrrad Komponenten). Es lohnt sich also, dort immer wieder einmal nachzuschauen, ob nicht vielleicht die eigenen Komponenten betroffen sind.

Empfehlung für dein persönliches Wartungs-Programm

Scanne dein (neues) Fahrrad im Hinblick auf alle verbauten Komponenten und suche dir für die betreffenden Bauteile die entsprechenden Infos aus den oben beschriebenen Quellen zusammen. Lade dir die gefundenen Dateien herunter und halte sie für die Zukunft abrufbar.

So hast du im Bedarfsfall sehr zeitnah die benötigten Daten griffbereit und kannst erforderliche Wartungen oder Reparaturen zügig einleiten.

Fazit zu den Fahrrad Komponenten

Mit dem oben beschriebenen Hintergrundwissen findest du alle notwendigen Informationen zu den einzelnen Fahrrad Komponenten der gängigen Hersteller. Auch wenn wir die Bauteile-Nomenklatur im Detail lediglich für Shimano Komponenten beschrieben haben, läßt sich die Vorgehensweise auch auf Bauteile der anderen Hersteller übertragen.

All diese Infos helfen dir bei der Demontage und bei der Suche nach den Ersatzteilen auf Einzelteil-Basis. Du sparst dadurch Geld und viel Aufwand bei anstehenden Reparaturen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Dieser Beitrag „Fahrrad Komponenten“ enthält sehr viel wertvolle Information, mühsam zusammengetragen und sorgfältig aufbereitet. Du erhälst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du weiterhin auf unserem Blog stöbern oder unseren Newsletter abonnieren.

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.