Warum wir keine Cookies nutzen auf www.fahrrad-abenteuer-reisen.de

CookiesBeim Besuch der meisten Websites werden auf deinem Gerät Cookies gesetzt. Angeblich, um den Service für den User und dessen „Surferlebnis“ zu verbessern. Tatsächlich wollen sie aber hauptsächlich dein detailliertes Nutzer-Verhalten und deinen Standort erfassen. Das ermöglicht den Website-Betreibern nämlich, zu verstehen, wie du tickst, wenn du surfst.

Und sie nutzen diese Information, um ihre Einnahmen zu maximieren. So siehst du im Nachgang exakt auf dich zugeschnittene Werbung, erhältst heimatnahe Angebote und dein E-Mail-Postfach wird mit Spam zugeschüttet.

Durch viele dieser Cookies (Drittanbieter-Cookies) besteht zudem das Risiko, dass deine personenbezogenen Daten (IP-Adresse, Kontaktdaten, Daten aus deinen Nutzerkonten, usw.) in Ländern mit unzureichendem Datenschutz (außerhalb der EU) verarbeitet und verwaltet werden (USA, China, usw.). Dort sind sie dann definitiv nicht mehr vor einem Zugriff durch ausländische Behörden, Geheimdienste und andere Überwachungssysteme sicher.

Die Rechtslage zu Cookies

Weil viele dieser Cookies also eher schädlich als nützlich für dich sind, hat der Gesetzgeber auch schon gegengesteuert, wenngleich auch immer noch lückenhaft.

Sobald Deutschland die EU-Cookie-Richtlinie (2009/136/EG) in deutsches Recht umgesetzt hat, ist eine ausdrückliche Einwilligung des Nutzers zur Verwendung von Cookies erforderlich. Bis dahin reicht eigentlich ein Hinweis auf das Widerspruchsrecht und die nach DSGVO geforderte Erläuterung der Rechtsgrundlage für die Verwendung der Cookies in der Datenschutz-Erklärung der Website. Allerdings raten die Juristen jedem Website-Betreiber, schon jetzt generell eine Cookie-Einwilligung einzubauen, um keine Angriffsflächen für Abmahnungen zu bieten.

Der Cookie-Hinweis und deine Einwilligung

Auf vielen Internetseiten erscheint auch eine solche Cookie-Einwilligung. Allerdings sieht tatsächlich jeder Cookie-Banner anders aus und noch lange nicht alle bieten in diesem Rahmen einen komfortablen „Alles ablehnen“ – Button an. Im Gegenteil: Bei manchen dieser Cookie-Banner muss man sich mühsam durch die endlos lange Liste der Drittanbieter-Cookies kämpfen und manuell jeden einzelnen Schieber auf „Nein“ stellen.

Es erfordert auch nicht selten erhöhte Aufmerksamkeit, um nach den gewünschten Einstellungen auch wirklich auf den richtigen Button zu klicken. Denn da werden bewusst irreführende Bezeichnungen als Button-Beschriftung angelegt. Auch (fast) unsichtbare Schrift (weißer Text auf weißem Grund) wird gerne eingesetzt, um dem flüchtigen Leser gar nicht erst den Zugang zu den Einstellungen ins Auge springen zu lassen.

Viele Seiten-Betreiber arbeiten also mit allen Tricks, manchmal sogar scharf am Rand der Legalität. Denn sie wollen mit aller Gewalt negative Auswirkungen auf ihre Einnahmen verhindern und wehren sich gegen die User-freundlichen Bestimmungen. Am Cookie-Hinweis erkennst du also nicht selten den wahren Charakter einer Website.

Unsere Website – ohne Cookies

Vor diesem Hintergrund bieten wir dir eine Website, die vollständig auf Cookies verzichtet. Damit ersparen wir dir jegliche Belästigung durch Cookie-Banner und Einwilligungserklärungen und du geniest zu jeder Zeit uneingeschränkten Inkognito-Status.

Wir verzichten damit aber auch auf die Möglichkeit, die von uns empfohlenen, käuflichen Produkte mit Bildern zu visualisieren. Daher findest du bei uns keine optisch ansprechenden Werbebanner mit Produktbildern, sondern lediglich einen nüchternen Textlink („… (*Werbung)“) mit ein paar Worten als Info zu Produkt und Anbieter. Eben Cookie-frei.

Die Konsequenz für uns

Dass wir durch diesen Verzicht auf Cookies nur einen Bruchteil maximal möglicher Werbe-Einnahmen erzielen werden, ist eine bittere Pille. Vor allem im Hinblick auf die Tatsache, dass unsere Website sehr, sehr arbeitsintensiv ist und wir sämtliche Inhalte für dich kostenfrei zur Verfügung stellen.

Daher freuen wir uns umso mehr, wenn du unseren Produkt-Empfehlungen vertraust und den eingebauten Textlinks folgst, ganz gleich, ob du am Ende etwas kaufst oder nicht. Denn je intensiver unsere Produkt-Empfehlungen angenommen werden, desto stärker unsere Motivation, auch zukünftig auf Cookies zu verzichten.

 

Lesetipps:

Dark Mode – Warum wir helle Schrift auf dunklem Grund verwenden

Warum wir keine Kommentarfunktion anbieten

Über uns – Die Macher von Fahrrad-Abenteuer-Reisen

Infos zum RSS-Feed Nachrichten-Ticker

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.