Die Rahmennummer bei Fahrrad, Pedelec und E-Bike

Rahmennummer bei Fahrrad, Pedelec und E-BikeJeder weiß um die Rahmennummer an Fahrrad und E-Bike, doch kaum ein Merkmal am Zweirad stiftet so viel Verwirrung wie diese Kennzeichnung.

Wo am Fahrrad findest du die Rahmennummer? Welche Nummer ist es, wenn mehrere Nummern und Codes nebeneinander stehen? Was bedeuten die vielen Zahlen und Buchstaben? Wofür ist die Rahmennummer nützlich? Und hilft sie dir im Falle eines Diebstahls?

Alles über die Rahmennummer bei Fahrrad, Pedelec und E-Bike.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

Die Rahmennummer bei Fahrrädern

Die Rahmennummer soll ein eindeutiges Identifikations-Merkmal am Fahrrad sein. Sie wird vom Rahmenhersteller auf den Fahrradrahmen aufgebracht, entweder als Gravur oder Prägung. Besteht Gefahr für die Rahmenstabilität (Carbon, Bambus, Holz, usw.), wird die Nummer nicht eingraviert, sondern als Aufkleber angebracht.

Über deutsche und europäische Normen wurde angestrebt, die Rahmennummer zu einem eindeutigen Erkennungsmerkmal zu machen. Doch weil hierzulande kein Gesetz die Einhaltung dieser Normen zwingend einfordert, steht es den Herstellern frei, ob sie überhaupt Rahmennummern aufbringen oder nicht.

Darüber hinaus lassen die betreffenden Normen (ehemalig DIN 79100, heute EN 14764, EN 14766 und andere) einen relativ großen Spielraum für Art und Länge der Rahmennummer. Mindestens 6-stellig und eindeutig soll die Rahmennummer sein, mehr nicht. Doch es gibt keine zentrale Koordination bei der Vergabe dieser Nummern, keine Kartei und keine Format-Standards.

Alle Fahrrad- oder Rahmenhersteller verwenden demzufolge ihr eigenes proprietäres Code-Format für die Rahmennummer. Manche Hersteller nutzen dabei für unterschiedliche Baureihen oder Modelle auch unterschiedliche Ziffernfolgen und Code-Längen. So kommt Brompton mit 6 Stellen aus, bei Rose können es dagegen je nach Modell auch 16 Stellen werden.

Betrachtet man den gesamten Fahrradmarkt, gibt es sicher Doppelungen, Rahmen ohne Nummer und viele andere Kuriositäten. An manchen Rädern ist die Nummer nach der Lackierung auch schon gar nicht mehr lesbar oder lässt zumindest Spielraum für Interpretation. Da wurde das Kind schon mit dem Bade ausgeschüttet, noch bevor der Kunde das Produkt überreicht bekommt.

 

Wo du die Rahmennummer findest

Dass du bei der Suche nach der Rahmennummer nicht alleine bist, zeigen die vielen Diskussionen in den einschlägigen Fachforen. Da wird viel spekuliert, vermutet oder geraten.

Und tatsächlich ist es nicht trivial, die Rahmennummer eindeutig zu identifizieren, wenn sie aus Platzgründen in mehrere Teile gegliedert ist oder sich noch andere Zifferncodes in unmittelbarer Nachbarschaft befinden (z. B. Modellnummer, Seriennummer, Normen, usw.).

Am besten fragst du den Händler beim Kauf, wo du bei deinem Fahrrad- oder E-Bike-Modell die Rahmennummer findest. Denn es gibt unzählig viele verschiedene Platzierungs-Möglichkeiten. Meistens wird die Nummer unter dem Tretlagergehäuse eingebracht, manchmal ist sie aber auch auf anderen Rahmenteilen zu finden: Unterrohr, Sattelrohr, Kettenstrebe, Steuerrohr, Ausfallende, usw.

E-Bikes weisen durch die Integration von Motor und Akku oft eine sehr ausgefallene Rahmen-Geometrie auf. Damit eröffnen sich dem Rahmenbauer völlig neue Möglichkeiten, eine Rahmennummer zu platzieren. Aber auch hier gilt: Frage im Zweifel den Händler oder suche auf der Website des Rahmenherstellers.

Lesetipps:

Fahrradteile Bezeichnungen in Bildern

Fahrradtypen für Alltag, Freizeit, Sport, Reise

 

Der Nutzen der Rahmennummer

Über die Rahmennummer soll das Fahrrad eindeutig seinem Eigentümer zugeordnet werden können. Vor dem oben beschriebenen Hintergrund ist aber nicht auszuschließen, dass diese Eindeutigkeit in seltenen Fällen nicht gewährleistet ist. Weil die Rahmennummer eben nicht wirklich so eindeutig ist, wie ursprünglich geplant.

Für Kontrollen auf der Straße oder den Nachweis gegenüber dem Händler in Garantiefällen mag das noch funktionieren. Aber bei der Fahndung im Falle eines Diebstahls sind Doppelungen und Verwechselungen nicht auszuschließen.

GPS Tracker und Aufkleber für Fahrräder bei Amazon (Werbung*)

 

Die Fahrrad-Codierung

Fahrrad codieren - FahrradcodierungDiese gewünschte Eindeutigkeit gewährleistet lediglich die nachträgliche „EIN-Codierung“ des Fahrradrahmens. Dabei wird auf den Fahrrad- oder E-Bike-Rahmen eine eindeutige Buchstaben- und Zahlen-Kombination aufgebracht.

Polizei und andere Behörden können damit einfach und schnell den Eigentümer und dessen Wohnort ermitteln. Und das ohne zeitraubende Recherche in einer Datenbank.

Allerdings entfaltet diese eindeutige Kennzeichnung auch wieder nur innerhalb Deutschlands ihre Vorteile. Denn im Ausland ist die Codierung unbekannt.

Alles über die Fahrrad-Codierung.

 

Die Fahrrad-Registrierung

Früher wurde neben der oben erwähnten Codierung auch die polizeiliche Registrierung der Rahmennummer angeboten. Weil diese Registrierung in der Vergangenheit allerdings keinen nachweisbaren Nutzen bei der Fahndung nach gestohlenen Rädern mit sich brachte, wurde diese Registrierung mittlerweile eingestellt. Die Bestandsmasse in der betreffenden Kartei wird aber weiterhin zu Fahndungszwecken herangezogen.

Daneben bieten aber manche Händler ihren Kunden als Service die Registrierung der Rahmennummer an. Das unterstützt den Kunden im Falle eines Diebstahls indirekt: Er kann leichter nachweisen, der Eigentümer zu sein.

ABUS Alarmbox bei Amazon (Werbung*)

Delaman Fahrrad Alarmschloss  bei Amazon (Werbung*)

 

Der Nutzen der Rahmennummer beim E-Bike

Im Gegensatz zum Pedelec (das verkehrsrechtlich dem Fahrrad gleichgestellt ist), unterliegen E-Bike und S-Pedelec einer Kennzeichen- und Versicherungspflicht. Hier wird die Rahmennummer zwecks eindeutiger Identifizierung gegenüber der Versicherung benötigt.

Darüber hinaus können die E-Bike-Hersteller über die Rahmennummer das Ersatzteil-Management und den Bauteile-Tausch fehlerfrei abwickeln. Denn mit der Montage der falschen Komponenten erlischt unter Umständen die allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) der betreffenden E-Bikes bzw. S-Pedelecs, was im Ernstfall fatale Konsequenzen haben kann (Versicherungsschutz setzt aus, usw.).

Lesetipps hierzu:

Pedelec, E-Bike, S-Pedelec: die Unterschiede

E-Bike leichter machen

E-Bike Kaufberatung

E-Bike gebraucht kaufen

 

Was beim Fahrradkauf zu beachten ist

Achte beim Fahrradkauf darauf, dass die Rahmennummer auf Rechnung, Zahlungsnachweis, Serviceheft, Fahrradpass oder einem anderen Begleitdokument in Verbindung mit deinen personenbezogenen Daten vermerkt ist. Nur so kannst du später nachweisen, dass du der rechtmäßige Eigentümer bist.

Kaufst du ein wertvolles Fahrrad aus zweiter Hand, sollte dir der Verkäufer ein solches Dokument zeigen und aushändigen können. Andernfalls kannst du dann lediglich bei der Polizei nachfragen, ob ein Fahrrad mit der betreffenden Rahmennummer als gestohlen gemeldet wurde.

Und du solltest misstrauisch werden, wenn offensichtlich ist, dass die Rahmennummer vorsätzlich entfernt wurde (z. B. durch Abschleifen). Dann handelt es sich bei dem Fahrrad nämlich mit Sicherheit um Diebesgut.

Lesetipps:

Fahrrad gebraucht kaufen

Fahrrad online kaufen

Reklamation bei Fahrrad und E-Bike

Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf

MTB-Kaufberatung: Worauf achten?

Altes Fahrrad restaurieren

 

Der Fahrradpass

Wenn dir der Händler beim Fahrradkauf nicht schon einen Fahrradpass mitgeliefert hat, solltest du dir dieses Dokument direkt nach dem Kauf selber organisieren. Nutze dafür den Vordruck aus dem Internet und trage alle geforderten Daten ein: Rahmennummer, Codierung, Marke, Farbe, besondere Merkmale, Fotos, usw.

Vollständig ausgefüllt enthält dieser Fahrradpass dann alle wesentlichen Informationen über dein Gefährt. Halte ihn dann immer griffbereit und verwende ihn im Falle eines Diebstahls als Eigentumsnachweis gegenüber der Polizei und bei anderen Institutionen (Versicherung, Anwalt, usw.).

Die Polizei bot diesen Fahrradpass auch schon als elektronische Version im Rahmen einer App (Fahrradpass-App) an. Mit dieser Anwendung konnte man die Daten dann in Sekundenschnelle in Form einer Diebstahlanzeige an die Behörden senden. Aktuell wird diese App aber überarbeitet und steht noch nicht wieder zum Download zur Verfügung.

Lesetipps:

Schadensabwicklung beim Fahrradunfall

Radfahren sicherer machen

Fahrrad Dashcam Kaufberatung

 

Fazit zur Rahmennummer

Bei versicherungspflichtigen E-Bikes ist die Rahmennummer der Schlüssel für das Ersatzteile-Management. Ansonsten dient die Rahmennummer bei Fahrrad und E-Bike noch als Nachweis der Eigentümerschaft.

Ob diese Nummer aber bei Diebstahl die Fahndung erfolgreicher macht, ist zu bezweifeln. Da könnte die zusätzliche Codierung hilfreicher sein. Aber wie dem auch sei: Der beste Schutz gegen Diebstahl ist und bleibt immer noch das beste und sicherste Fahrradschloss. Alle Tipps dazu:

Bügelschloss ABUS Granit XPlus 540  bei Amazon (Werbung*)

Bügelschloss Trelok U6 L  bei Amazon (Werbung*)

Bügelschloss Trelok U4 Plus  bei Amazon (Werbung*)

Hochwertige Kettenschlösser bei Amazon (Werbung*)

Fahrradschloss kaufen – Was beachten?

Fahrradschloss Testsieger

Perfekter Fahrrad Diebstahlschutz

Fahrrad Alarmanlage – Kauftipps

 

 

Unser Tipp

Der Premium-Service “Amazon Prime”:
  • Beschleunigter Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • kostenloser Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • freier Zugriff auf Streaming-Dienste (Filme, Musik, Hörbücher, eBooks,…)
  • Cloud-Dienste
  • Rabatt-Aktionen
  • 10 % Reise-Rabatt

Kosten:
89,90 €/Jahr oder 8,99 €/Monat
Studenten erhalten 50 % Rabatt und die ersten 6 Monate kostenfrei

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Sonnenschutz beim Radfahren

Fahrradtour vorbereiten – ein Leitfaden

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Gruppen, Komponenten, Ersatzteile: DIY-Tipps

Navi Testsieger

Fahrradcomputer – ein Überblick

LED Stirnlampen Testsieger

über 200 kleine Radwanderwege in Deutschland

über 200 große Radwanderwege in Deutschland

 

Dieser Beitrag enthält wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.