Klapprad Kaufberatung – Das beste Faltrad finden

Klapprad Kaufberatung - Tipps zum Faltrad KaufDas Klapprad ist keine neue Erfindung, aber es erlebt gerade eine Renaissance. Das angestaubte Image aus den 70ern ist verflogen und die Hersteller überbieten sich heute mit pfiffigen Falt-Lösungen und ausgefeilter Technik. Es gibt Federung, Trollyrollen, Carbonrahmen, Riemenantrieb und Scheibenbremsen. Natürlich gibt es auch E-Klappräder und sogar Falt-MTBs.

Aus dem damaligen, instabilen Klapprad wurde das robuste, multifunktionale Faltrad. Es traf den Zeitgeist und passt hervorragend in die „neue Mobilität“: flexibel und umweltfreundlich.

Doch worauf ist beim Kauf von Falträdern zu achten? Wie findest du für dich das passende Klapprad? Und warum sind viele Klappräder so teuer? Eine Kaufberatung zum Klapprad bzw. Faltrad.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

Das Klapprad bzw. Faltrad

Klapprad gefaltetSie sind nicht wesentlich leichter als normale Fahrräder, aber sie lassen sich falten. Und damit werden sie klein und kompakt und lassen sich als Handgepäck lagern und transportieren. Sie passen in jeden Auto-Kofferraum und gehen bei Bus und Bahn als kostenfreies Gepäck durch.

Damit erweitern sie die individuelle Mobilität, was vor allem den Berufspendlern, Bus- und Bahn-Fahrern und Kleinwagenfahrern zugute kommt.

Lesetipps:

Fahrradmitnahme in Flugzeug, Schiff, Bahn & Bus

Fahrrad im Flugzeug mitnehmen

Fahrrad-Gepäckträger für Radreisen: Kaufberatung

Fahrradträger Testsieger

 

Das Fahrverhalten beim Klapprad

Wer noch nie auf einem Klapprad gesessen hat, kann sich kaum vorstellen, inwieweit sich das Fahrverhalten vom normalen Fahrrad unterscheidet. Die wichtigsten Merkmale:

  • Das Auf- und Absteigen ist bei den meisten Klapprädern bequemer als bei normalen Fahrrädern, weil der gedrungene Rahmen einem Tiefeinsteiger gleichkommt.
  • Kleinere Laufräder bedeuten weniger Krafteinsatz beim Beschleunigen (1. bewegte Masse ist kleiner, 2. Hebelgesetz). Doch Unebenheiten aus dem Untergrund schlagen dann stärker als Erschütterungen durch. Mit dickeren Reifen oder Federung in Rahmen und Gabel versuchen manche Hersteller, diesen Nachteil auszugleichen.
  • Je kleiner die Laufräder, desto kleiner fallen auch die stabilisierenden Kreiselkräfte aus. Das Lenkverhalten wird dadurch nervöser und es erfordert mehr Balance-Arbeit beim Radeln, vor allem bei geringer Geschwindigkeit. Klappräder mit 26“ oder 27,5“ Laufrädern zeigen dagegen im Fahrverhalten keine Nachteile im Vergleich mit den nicht faltbaren Alternativen.
  • Weil die Tretlagerhöhe beim Klapprad in der Regel geringer ist als beim normalen Fahrrad, musst du beim Kurvenfahren aufpassen, dass nicht aus Versehen die Pedale aufsetzen.
  • Die Kompaktheit von Falträdern geht zulasten der Ergonomie. So kann es relativ schwer sein, ein perfekt zur persönlichen Anatomie passendes Faltrad zu finden. Dabei sinkt der Spielraum für ergonomisch passende Einstellungen an Sattelstütze und Vorbau mit steigender Körpergröße. Menschen mit über 1,90 Metern Körpergröße kommen hier schnell an Grenzen.

Apropos Größe:

 

Die passende Faltrad-Größe finden

Falträder werden nur selten in verschiedenen Rahmengrößen angeboten. Hier findet die Anpassung an die individuelle Anatomie des Fahrers hauptsächlich über die Höheneinstellung an Vorbau und Sattelstütze statt. Das lässt erahnen, dass es für viele Nutzer auf einen Kompromiss hinausläuft.

Orientiere dich am besten an den Angaben der Hersteller für ihre Modelle (Körpergröße von … bis …) und teste die Tauglichkeit durch Probefahrten.

Lesetipps:

Welche Fahrradgröße passt: Stack to Reach

Nackenschmerzen beim Radfahren vermeiden

Rückenschmerzen beim Radfahren vermeiden

 

Welches Klapprad passt zu dir?

Um aus dem großen Marktangebot das passende Klapprad zu finden, ist dein individuelles Nutzungsprofil der Schlüssel zum Erfolg:

  • Wer den Faltmechanismus täglich benutzt, der sollte auf größten Komfort beim Falten und Aufbauen achten. Das betrifft die Handhabung der Verschlüsse und den Zeitbedarf.
  • Wer das Faltrad häufig und über längere Passagen tragen muss, achtet auf möglichst geringes Gewicht. Es gibt sogar Modelle, die lassen sich in gefaltetem Zustand über Trollyrollen schieben. Das ist noch rückenschonender.
  • Wer hügeliges Terrain zu befahren hat, sollte bei der Schaltung auf die passende Übersetzungsbreite und die passende Entfaltung achten. Wer sich dagegen ausschließlich im Flachland bewegt, kommt unter Umständen mit einem Singlespeed-Faltrad zurecht und spart somit das Gewicht der gesamten Schaltung ein.
  • Wer es bequem mag, findet Modelle mit Federung in Rahmen und Gabel. Allerdings steigt der Fahrkomfort auch schon mit zunehmendem Laufrad-Durchmesser und breiteren Reifen.
  • Schwere Fahrer benötigen eine ausreichend hohe maximale Belastbarkeit. Achte hierzu auf die Angabe des Herstellers zum zulässigen Gesamtgewicht.
  • Faltrad mit kleinen LaufrädernFür längere Strecken, Fahrradtouren oder gar Radreisen eignen sich eher größere Laufrad-Durchmesser (24 / 26 / 27,5“), für geringstes Packmaß eher kleinere Laufrad-Durchmesser (16 oder 20“).
  • Faltrad mit großen LaufrädernWer auch mal gerne Offroad fährt, findet robuste, geländegängige Klappräder mit 26“ Laufrädern und vollwertiger MTB-Ausstattung. Kleinere Laufräder würden hier auch das Risiko für Beschädigungen am Schaltwerk erhöhen, selbst wenn manche Faltrad-Hersteller sehr kompakte Schaltwerke und Kassetten einsetzen.

 

  • Wer Kinder mitnehmen oder Lasten befördern möchte, der sollte die Eignung dafür schon vor dem Kauf abklären. Die Hersteller weisen aus, für welche Art Nutzung das betreffende Modell zugelassen ist (Kindersitz, Anhänger, Trailerbike, Gepäckträger, Lenkertasche, usw.)

Faltrad 14″ Carbon bei Amazon (Werbung*)

Tern Faltrad Joe C21 26″ bei Amazon (Werbung*)

 

Lesetipps:

Fahrrad Kindersitz – Kaufberatung

Fahrradanhänger für Kinder, Lasten, Urlaub, Reisen

Fahrradanhänger Testsieger

Lastenanhänger für Fahrrad und E-Bike selber bauen

Alternativen zum Lastenrad

Kinder transportieren ohne Auto

Radfahren mit Baby

Fahrrad-Gepäckträger für Radreisen: Kaufberatung

Fahrrad-Packtaschen – Kaufberatung

 

Faltrad mit Straßenzulassung

Sobald das Klapprad im öffentlichen Raum benutzt wird, muss es nach StVZO ausgestattet sein. Das bedeutet:

  • Zwei unabhängige Bremsen
  • Reflektoren vorne und hinten, in beiden Laufrädern und Pedalen
  • Helltönende Glocke
  • Beleuchtung (sobald die Lichtverhältnisse es erfordern).

Diese Pflicht-Ausstattung bringen nicht alle Klappräder von Hause aus mit. Sie treibt schließlich Fahrrad-Gewicht und Preis in die Höhe; wichtige Kriterien, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Plane in deinem Budget also beim Klapprad-Kauf auch die erforderliche Straßen-Ausstattung mit ein, oder suche gezielt nach Klapprädern mit Straßenzulassung.

Lesetipps:

Fahrrad Beleuchtung und StVZO: Was ist erlaubt?

Fahrradlampen – Kaufberatung

Fahrradklingel Kaufberatung & Testsieger

Verkehrssicherheit beim Radfahren erhöhen

Die größten Unfallgefahren für Radfahrer

Verkehrszeichen für Fahrrad, E-Bike und E-Scooter

 

Gangschaltung am Klapprad

Es gibt Klappräder ohne Gangschaltung (Singlespeed oder One-Gear-Bike) und Klappräder mit Nabenschaltung oder Kettenschaltung oder einer Mischung aus beidem.

Im Flachland kann ein Klapprad ohne Schaltung völlig ausreichend sein. Das spart auch Gewicht und mehr oder weniger wartungsintensive Technik.

kompakte Kettenschaltung für FaltradDoch eine Schaltung mit einigen Gängen erweitert den Fahrkomfort merklich, nicht nur in hügeligem Terrain, sondern auch auf längeren Strecken, bei Gegenwind und beim Transport von zusätzlichen Lasten. Die Entfaltung (ergibt sich aus Übersetzung und Laufradgröße) sollte dann allerdings perfekt auf deine Erwartungen abgestimmt sein. Ob das beim Objekt deiner Wahl so ist, erkundest du am besten durch Probefahren.

Bei der Kettenschaltung sorgt insbesondere der Einfach-Antrieb (nur ein Kettenblatt vorne) für Kompaktheit im Bereich der Tretkurbel und für eine aufgeräumte Optik am Lenker.

Lesetipps:

Ketten-, Naben-, Tretlager-Schaltung – Vergleich

Fahrrad Kettenschaltung warten, reparieren

 

Bremsen am Klapprad

Es gibt Klappräder mit V-Brake, Scheibenbremse, Rücktrittbremse und traditioneller Seitenzugbremse.

 

• V-Brake

V Brake FelgenbremseDie V-Brake ist technisch überschaubar, bremst (zumindest bei trockenem Wetter) sehr effektiv und ist leicht zu warten. Und sie wiegt weniger als eine Scheibenbremse.

Allerdings stehen die Bremsbeläge vor allem bei sehr kleinen Laufrad-Durchmessern (16 oder 20“) unter Umständen in einem größeren Winkel zur Drehachse der Bremsbügel. Und das macht die Einstellung der Beläge über die Taumelscheiben etwas aufwändig. Insbesondere, wenn auch noch breite Reifen auf schmaler Felge verbaut sind.

Lesetipps:

Fahrrad Bremssysteme im Vergleich

V-Brake Felgenbremse warten und einstellen

Bremsweg bei Fahrrad und E-Bike

Bremsbeläge für mechanische Felgenbremsen

 

• Scheibenbremse

Fahrrad ScheibenbremseScheibenbremsen sind unempfindlicher gegen Nässe und Schmutzbewurf, was vor allem beim Offroad-Einsatz zum Tragen kommt. Sie bremsen sehr effizient, auch bei Nässe.

Dabei wäre aber die mechanische Betätigung der hydraulischen vorzuziehen, weil die beim Faltrad typische unbestimmte Seitenlage (z. B. im Kofferraum) und häufiges Verschieben der Ölleitungen beim Falten zusätzliche Belastungen für die ölführenden Komponenten im Bremssystem darstellen können. Zudem sind die Bremsscheiben in gefaltetem Zustand möglicherweise anfälliger für mechanische Stöße und können bei rauem Handling verbogen werden.

 

• Rücktrittbremse

Wer die Rücktrittbremse aus der Vergangenheit gewohnt ist, findet auch heute noch Falträder mit dieser Bremse, oft auch in Kombination mit einer Nabenschaltung. Solche Klappräder bauen sehr kompakt.

Die Rücktrittbremse ist nahezu wartungsfrei und funktioniert auch bei Nässe unvermindert. Aber Anhalten und Anfahren erfordern höhere Aufmerksamkeit, weil die Pedalstellung im Stand nicht verändert werden kann. Und bei langen Abfahrten können sie überlastet werden.

Weil nach StVZO allerdings zwei unabhängige Bremssysteme am Fahrrad verbaut sein müssen, läuft es bei einer Rücktrittbremse sowieso immer auf die Kombination mit einem anderen Bremssystem (am Vorderrad) hinaus.

 

Federung am Klapprad

Zusätzliche Federung in Rahmen und Gabel erhöht das Klapprad-Gewicht und kann die Rahmenstabilität schwächen. Wenn die Federung allerdings als Nebenprodukt im Faltmechanismus integriert ist (z. B. in der faltbaren Hinterbauschwinge), hebt sich dieser Nachteil auf.

Federung im Rahmen ermöglicht aber auch einen härter aufgepumpten Reifen, was den Rollwiderstand reduziert und das Klapprad leichtgängiger macht. Wäge hier also ab zwischen Gewicht, Komfort und Fahrspaß.

Es gibt übrigens auch Federsattelstützen für Klappräder (extra lang).

Lesetipps:

Fahrrad bequemer machen – Leitfaden

Bequemer Fahrradsattel – Leitfaden

Taube Hände beim Radfahren vermeiden

Fahrradgriffe Kaufberatung

Fahrrad leichtgängiger machen – Leitfaden

 

Die Qualität am Klapprad

hochwertiges KlappradMit der Qualität der Komponenten verhält es sich beim Klapprad genauso wie beim normalen Fahrrad: Hochwertige Bauteile garantieren Leichtgängigkeit und mehr Fahrspaß, sind weniger störanfällig und haben eine höhere Lebenserwartung. Aber sie treiben auch den Preis in die Höhe. So kosten hochwertige Falträder heute zwischen 1000 und 3000 Euro.

Im Umkehrschluss darfst du von einem äußerst preiswerten Klapprad nicht erwarten, dass es in Komfort, Fahrspaß, Pflegeaufwand und Lebenserwartung mit den Hochpreis-Modellen mithalten kann. Dennoch haben diese Räder ihre Daseinsberechtigung. Denn für Geringfahrer ohne große Ansprüche sind sie immer noch gut genug.

Aus deinem Nutzerprofil erkennst du sehr leicht, welche Komponenten stärker beansprucht werden und folglich hochwertiger ausgelegt sein sollten. Berücksichtige das bei deiner Suche nach dem passenden Modell.

Preiswertes Faltrad 20″ bei Amazon (Werbung*)

hochwertige Klappräder bei BOC24 (Werbung*)

hochwertige Klappräder bei Lucky Bike (Werbung*)

 

Diebstahlschutz am Klapprad

Bügelschloss mit AlarmNatürlich unterliegen auch Klappräder dem Risiko, gestohlen zu werden. Dabei erleichtern die Kompaktheit, das geringe Gewicht und die relativ barrierefreie Verstellbarkeit einzelner Komponenten dem Dieb sogar noch die Arbeit.

Du solltest also mit einem hochwertigen Fahrradschloss und der richtigen Abschließtechnik für größtmögliche Sicherheit sorgen, wenn du dein Faltbike mehr oder weniger lange unbeaufsichtigt irgendwo abstellen musst.

Daheim kannst du dein Klapprad aber sicher in der Wohnung abstellen, denn es ist ja nicht so sperrig wie ein normales Fahrrad.

Bügelschloss ABUS Granit XPlus 540  bei Amazon (Werbung*)

Bügelschloss Trelok U6 L  bei Amazon (Werbung*)

Bügelschloss Trelok U4 Plus  bei Amazon (Werbung*)

Fahrradschloss Testsieger bei BOC24 (Werbung*)

Fahrradschlösser von Lucky Bike (Werbung*)

 

Alle Tipps zum Diebstahlschutz:

Perfekter Fahrrad Diebstahlschutz

Fahrradschloss kaufen – Was beachten?

Fahrradschloss Testsieger

Fahrrad codieren – Wie sinnvoll?

Fahrrad Alarmanlage – Kauftipps

 

Das E Klapprad

E KlappradMotor, Akku und Display erhöhen das Gesamtgewicht des Klapprades merklich. Das bekommst du beim Tragen zu spüren. Für Nutzer, die weitere Strecken zurücklegen wollen, kann das E-Klapprad allerdings eine sinnvolle Alternative zum unmotorisierten Klapprad sein.

Doch bevor du nach einem Faltrad mit Elektromotor suchst, solltest du zunächst genau die verkehrsrechtlichen Unterschiede zwischen Pedelec, E-Bike und S-Pedelec kennen, sonst kaufst du am Ende das falsche Gefährt:

Pedelec, E-Bike, S-Pedelec: die Unterschiede

 

Ob die heutigen E-Klappräder in ihrer Zuverlässigkeit schon mit den normalen E-Bikes vergleichbar sind, darf noch bezweifelt werden. Schließlich sind Elektro-Falträder (noch) ein Nischenprodukt, welches in deutlich kleineren Stückzahlen produziert wird. Suche hier am besten nach Rezensionen anderer Käufer.

hochwertige E-Klappräder bei BOC24 (Werbung*)

hochwertige E-Klappräder bei Lucky Bike (Werbung*)

E-Klapprad smartEC Camp-20D bei Amazon (Werbung*)

E-Klapprad MTB Hitway bei Amazon (Werbung*)

E-Klapprad Fafrees F20 bei Amazon (Werbung*)

 

Lesetipps:

E-Bike Kaufberatung

E Bike Akku Lebensdauer erhöhen

E-Bike Reifen für Pedelec, E-Bike, S-Pedelec

E Bike Verkehrsregeln und Vorschriften

E Bike Transport: Was beachten?

 

Pflege und Wartung am Klapprad

Schmiermittel für Fahrrad Pedelec E Bike - Kettenöl TestsiegerAuch Klappräder unterliegen einem Verschleiß und sind mehr oder weniger stark der Witterung ausgesetzt. Sie benötigen also regelmäßig etwas Pflege.

Insbesondere die sicherheitsrelevanten Komponenten sollten immer in einem verkehrstüchtigen Zustand sein. Das betrifft Reifenprofil, Bremsbeläge, Bowdenzüge, Bremseinstellung, Lenker, Vorbau, Steuersatz, Sattelstütze.

Aber auch andere Komponenten benötigen von Zeit zu Zeit Pflege: Nabenlager, Tretlager, Pedallager, Kette, Schaltung, usw.

Halte auch die Faltmechaniken immer sauber und gut geschmiert. Das beste Faltrad nützt schließlich nichts, wenn die Faltscharniere klemmen oder schwergängig sind.

Um die Schäden durch Bewitterung möglichst gering zu halten, empfiehlt sich zumindest daheim ein witterungsgeschützter Stell- oder Ablageplatz. Das kann im Idealfall auch deine Wohnung sein.

Unsere Anleitungen zu Wartung und Pflege:

Fahrrad Nabenlager Wartung: Schritt für Schritt

Fahrrad Kugellager warten fetten reparieren

Kettenschaltung einstellen und reparieren

Fahrradkette warten kürzen wechseln

Schmiermittel für Fahrrad und E Bike

Fahrrad Kettenöl Testsieger

Bowdenzüge und Zughüllen: Wartung, Reparatur

Hollowtech II Tretlager Wartung

Steuersatz warten fetten einstellen reparieren

Fahrrad Freilauf zerlegen und reparieren

Nabendynamo reparieren

Fahrrad Wartung selber machen

Fahrrad Werkzeug für Radreisen

 

 

 

Hinweise zu den Quellen:

Das deutsche Verkehrsrecht (externer Link)

 

 

 

Unser Tipp

Der Premium-Service “Amazon Prime”:
  • Beschleunigter Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • kostenloser Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • freier Zugriff auf Streaming-Dienste (Filme, Musik, Hörbücher, eBooks,…)
  • Cloud-Dienste
  • Rabatt-Aktionen
  • 10 % Reise-Rabatt

Kosten:
89,90 €/Jahr oder 8,99 €/Monat
Studenten erhalten 50 % Rabatt und die ersten 6 Monate kostenfrei

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Sonnenschutz beim Radfahren

Gehörschutz beim Radfahren

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Fahrrad Regenjacke – Kaufberatung

Fahrrad-taugliche Sportschuhe: Kaufberatung

Fahrradcomputer – ein Überblick

Stromversorgung auf Radreisen

Gruppen, Komponenten, Ersatzteile: DIY-Tipps

Navi Testsieger

Bluetooth Lautsprecher fürs Fahrrad

Powerbank Testsieger

Fahrradhelm Testsieger

 

 

 

Dieser Beitrag enthält wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.