Radwegenetz Europa – Fahrrad Routenplaner für alle Länder

Viele Länder bieten im Rahmen ihrer Fahrrad Infrastruktur zwar Radwege an, haben diese aber nicht in einem nationalen Radwegenetz zusammengefasst. Andere Länder wiederum haben das getan, doch du suchst im Internet endlos lange nach den offiziellen Seiten der Betreiber, wenn du mit der Fahrrad Routenplanung für deine Radreisen oder Fahrradtouren beginnst.

Das soll ein Ende haben mit dieser Liste. Wir haben für alle Länder Europas die offiziellen Fahrrad Routenplaner und die offiziellen Übersichtskarten sowie die betreffenden Internet-Adressen zusammengestellt.

Existieren keine offiziellen Quellen, haben wir die am besten geeigneten Karten- und Routenwerkzeuge aufgeführt.

Ergänzend erwähnen wir auch die betreffenden länderübergreifenden EuroVelo-Routen vom Europäischen Radfahrerverband (ECF), deren detaillierte Beschreibung du auf eurovelo.com findest und die ebenfalls als Fernradwege und Radwanderwege infrage kommen.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

In diesem Beitrag findest du sehr viele Verlinkungen auf externe Internetseiten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass beim Besuch dieser Websites über Cookies personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse) von dir erfasst und gespeichert werden (und nicht, wie gefordert, erst um deine Erlaubnis gefragt wird). Aktiviere diese Links zu externen Internetseiten nicht, wenn du damit nicht einverstanden bist.

 

Inhaltsübersicht:

 

Radwege in Albanien

Albanien weist kein nationales Radwegenetz aus. Allerdings führt die EuroVelo-Route 8 (Mittelmeer-Route) durch Albanien.

Es gibt in Albanien allerdings derart wenig Autoverkehr, dass nicht wirklich ein Bedarf an separaten Radwegen existiert.

 

 

Radwegenetz im Baltikum

Das Radwegenetz für die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen ist unter dem Projektnamen „BaltiCCycle.eu“ auf der Website velovilnius.lt/balticcycle sehr detailliert beschrieben worden. Hier gibt es Routenbeschreibungen und interaktive digitale Karten für die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen und viele Infos zu Radreisen und Fahrradtouren im Baltikum.

Darüber hinaus verlaufen durch Estland, Lettland und Litauen die EuroVelo-Routen 10 (Ostseeküsten-Route) bzw. 13 (Iron Curtain Trail) und 11 (Osteuropa-Route).

 

Radwege in Belarus (= Weißrussland)

Es gibt in Belarus zwar innerhalb der Städte Radwege, doch ein nationales Radwegenetz wird nirgendwo offiziell beschrieben. Allerdings führt die EuroVelo-Route 2 (Hauptstadt-Route) von der polnischen Grenze bis zur russischen Grenze durch Belarus.

 

Radwege in Belgien

Das Radwegenetz in Belgien ist exzellent und sehr einfach in der Anwendung: Du orientierst dich an Knotenpunkten, die alle laufend durchnummeriert wurden.

Jeder Knotenpunkt ist mit einer Übersichtstafel ausgestattet, auf der Radwege und Knotenpunkte der näheren Umgebung dargestellt sind.

Du merkst dir die nächsten Knotenpunkte auf deiner geplanten Strecke und folgst nun entlang des Weges nur noch der Ausschilderung mit den betreffenden Nummern.

Auf der offiziellen Website kannst du deine Routen planen und für die Navigation unterwegs aufbereiten. Dabei bekommst du über die farbliche Markierung sogar Information über den Straßenbelag.

fietsnet.be

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch Belgien:

  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route
  • EuroVelo 19 Maasradweg

Infos über Bahntrassenradwege findest du auf ravel.wallonie.be

 

Radwege in Bosnien & Herzegowina

Auf privaten oder kommerziellen Websites werden viele kleinere Radwege und Fahrradtouren beschrieben, doch eine offizielle, gesamtheitliche Beschreibung von Radwegen in Bosnien und Herzegowina gibt es nicht. Die EuroVelo-Route 8 (Mittelmeer-Route) führt auch lediglich über eine Strecke von 14 km durch bosnisches Territorium.

 

Radwege in Bulgarien

In Bulgarien existieren viele Radwege. Der bekannteste ist dabei wohl der Donauradweg: Auf mehreren hundert km Länge führt hier sowohl auf rumänischer als auch auf bulgarischer Seite ein Radweg bis ans Schwarze Meer an der Donau entlang. Diese Strecke ist auch Bestandteil der EuroVelo-Route 6 (Atlantik – Schwarzes Meer).

Auch die EuroVelo-Route 13 (Iron Curtain Trail) führt mit mehreren hundert km durch Bulgarien.
Doch eine offizielle Beschreibung eines nationalen Radwegenetzes gibt es nicht von öffentlicher Seite.

 

Radwegenetz in Dänemark

Insgesamt hat Dänemark 12 offizielle Radfernwege ausgeschrieben, die das ganze Land samt seiner größeren Inseln abdeckt. In Summe halten sie damit 3.500 km Radweg bereit. Die Wege sind sehr gut ausgeschildert und du kannst sie als Kartenmaterial beim Dänischen Radfahrerverband „Dansk Cyklist Forbund“ (cyklistforbundet.dk) und auch in vielen Touristeninfos kaufen.

Stückweise deckungsgleich mit diesen Radwegen auf nationaler Ebene verlaufen mehrere EuroVelo-Routen durch Dänemark:

  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route.

Infos über die Bahntrassenradwege in Dänemark: railtrails.dk

 

Radwegenetz in Deutschland

Das deutsche Radwegenetz beinhaltet sowohl regionale Radwege als auch Radfernwege.

Dabei wirkt das gesamte Radwegenetz noch sehr Bundesland-bezogen und präsentiert sich noch nicht als einheitliches Konzept auf Bundesebene. Das ist etwas unglücklich, wenn du Routen über die Grenzen einzelner Bundesländer hinaus vorbereiten möchtest. Doch das ändert sich für die Zukunft:

Auf der Website Radroutenplaner Deutschland werden sukzessive die Routensysteme der einzelnen Bundesländer eingebunden. Du kannst an der farblichen Markierung der Bundesländer auf der Karte erkennen, welche Länder aktuell schon teilnehmen.

Im Vergleich untereinander gibt es größere Unterschiede im Ausbau und der Art der Beschilderung zwischen den einzelnen Bundesländern. In NRW z.B. wird mittlerweile das bewährte Knotenpunktsystem von Belgien und den Niederlanden übernommen.

Über den folgenden Link findest du eine Gesamt-Übersicht der bestehenden Radfernwege und Themenrouten. Sie dient auch als Einstieg in die tieferen Ebenen mit mehr Details zu den einzelnen Radwanderwegen. Des Weiteren findest du dort weiterführende Links (unter „Siehe auch“) zu offiziellen Seiten der einzelnen Bundesländer, soweit solche Seiten existieren:

wikipedia.org/Radfernwege-Deutschland

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch Deutschland:

  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route
  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail
  • EuroVelo 15 Rheinradweg.

 

Radwegenetz in England

Für Großbritannien existiert ein exzellent beschriebenes und sehr aufwändig ausgeschildertes Radwegenetz: das National Cycle Network. England ist als Landesteil von Großbritannien in dieses Netzwerk vollständig integriert:

sustrans.org.uk

Sustrans kümmert sich auch um die Integration von stillgelegten Bahntrassen in dieses Radwegenetz.

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch England:

  • EuroVelo 1 Atlantikküsten-Route
  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route
  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route.

 

Radwege in Estland

Estland besitzt ein nationales Radwegenetz, welches unter dem Projektnamen „BaltiCCycle.eu“ auf der Website velovilnius.lt/balticcycle sehr detailliert beschrieben wird. Hier gibt es Routenbeschreibungen und interaktive digitale Karten für die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen und viele Infos zu Radreisen und Fahrradtouren im Baltikum.

Darüber hinaus verlaufen durch Estland, Lettland und Litauen die EuroVelo-Routen 10 (Ostseeküsten-Route) bzw. 13 (Iron Curtain Trail) und 11 (Osteuropa-Route).

 

Radwege in Finnland

Das nationale Radwegenetz von Finnland ist beschrieben auf der Website

pk.reittiopas.fi/en. Diese Website wird allerdings in 2019 ersetzt durch eine neue Website:

reittiopas.hsl.fi (diese neue Website befindet sich noch im Aufbau).

Eine weitere Website für die Planung deiner Fahrradtouren:

outdoorsfinland.com

Darüber hinaus verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Finnland:

  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail

 

Radwege in Frankreich

Das Radwegenetz in Frankreich wurde bis vor einigen Jahren recht stiefmütterlich behandelt, weil es offensichtlich kein politisches Interesse gab. Das hat sich geändert: Eine Gruppe Freiwilliger arbeitet mittlerweile sehr intensiv am Ausbau der Beschreibung und Beschilderung der Routen und will langfristig den Standard der europäischen Nachbarn erreichen. Hier die offizielle Website:

af3v.org

Hier findest du die Beschreibung der VeloRoutes (Radwege mit motorisiertem Verkehr) und der Voies Vertes (Radwege ohne motorisierten Verkehr) sowie die Nummerierung der nationalen Radwege (als PDF zum Download).

Darüber hinaus verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Frankreich:

  • EuroVelo 1 Atlantikküsten-Route
  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route
  • EuroVelo 15 Rheinradweg
  • EuroVelo 17 Rhone Radweg
  • EuroVelo 19 Maasradweg.

Infos über Bahntrassenradwege in Frankreich findest du auf voiesvertes.com und af3v.org.

 

Radwege in Griechenland

Der Radsport ist in Griechenland noch nicht so populär wie in anderen Ländern Europas. So findet sich auch aktuell noch keine Beschreibung eines nationalen Radwegenetzes von offizieller Seite.

Allerdings führen einige EuroVelo-Routen durch Griechenland:

  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

 

Radwege in Irland

Für kurze Mountainbike-Trips im Gelände finden sich gleich einige Suchportale im Netz. Doch die Beschreibung eines nationalen Radwegenetzes mit offiziellem Charakter suchst du zurzeit vergebens.

Allerdings verlaufen Teile der EuroVelo-Routen 1 (Atlantikküsten-Route) und 2 (Hauptstadt-Route) durch Irland. Nationale Radwanderrouten würden sich mit diesen Routen wahrscheinlich größtenteils decken.

Eine sehr umfangreiche Website zum Radsport auf Irland ist: cyclingireland.ie.

 

Radwege auf Island

Island wird immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Da ist man glücklich, wenn die wenigen Straßen und Pisten nach neuen Katastrophen noch einigermaßen gut befahrbar sind. Separate Radwege wären vor diesem Hintergrund purer Luxus.

 

Radwege in Italien

Das italienische Radwegenetz ist beschrieben auf der Website:

italy-cycling-guide.info

Dort findest du alle Radwege und kannst auf der interaktiven Karte deine Routen planen. Die Website ist allerdings etwas unübersichtlich.

Durch Italien verlaufen darüber hinaus die folgenden EuroVelo-Routen:

  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route.

Infos zu stillgelegten Bahntrassen und bestehende Bahntrassenradwege findest du unter

ferrovieabbandonate.it

 

Radwege in Kroatien

Es gibt vereinzelt als Radweg gekennzeichnete Wege, aber von offizieller Seite keine Beschreibung eines nationalen Radwegenetzes.

Durch Kroatien führen allerdings die folgenden EuroVelo-Routen:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

Die EuroVelo 8 Mittelmeer-Route führt dabei komplett an der kroatischen Küste entlang.

 

Radwege in Luxemburg

Das Radwegenetz von Luxemburg ist mit ca. 900 km Gesamtstrecke noch relativ klein, wird aber stetig ausgebaut. Es ist beschrieben auf einer offiziellen Website der Regierung:

travaux.public.lu

Auch Luxemburg setzt auf ein Knotenpunktsystem und führt in der Beschilderung zusätzlich die Bezeichnung der Route samt einer Identifikationsnummer sowie Zielorte und Entfernungen auf. Das ist nach unserer Einschätzung schon wieder ein bisschen zu viel des Guten.

Durch Luxemburg verläuft auch die EuroVelo-Route 5 (Via Romea Francigena).

 

Radwege auf Malta

Malta ist eine sehr kleine Inselgruppe südlich von Sizilien. Der Aufwand für An- und Abreise samt Fahrrad und Gepäck steht eigentlich in keinem gesunden Verhältnis zu den Strecken, die dort per Fahrrad zurückgelegt werden können. Und trotzdem verläuft die EuroVelo 7 (Sonnen-Route) über die Hauptinsel.

 

Radwege in Mazedonien

Siehe unter Nordmazedonien

 

Radwege in Monaco

Monaco ist ein kleiner Stadtstaat an der Mittelmeerküste. Die EuroVelo 8 (Mittelmeer-Route) führt durch dieses Fürstentum hindurch.

 

Radwege in Montenegro

Auf der offiziellen Website für Tourismus in Montenegro findest du in der Rubrik „Fahrradfahren“ Infos zu einigen Radwegen als PDF:

montenegro.travel (offizielle Website für Tourismus)

montenegro.travel/tracks (Track-Beschreibungen zum Download)

Des Weiteren führt die EuroVelo-Route 8 (Mittelmeer-Route) durch Montenegro.

 

Radwegenetz in Niederlande (= Holland)

Das Radwegenetz in den Niederlanden besteht aus über 33.000 km Radweg in bester Qualität und fast 9.000 Knotenpunkten, deren Nummerierung zur Navigation herangezogen wird (Knooppuntnetwerk). In diesem Radwege-System sind sowohl Radfernwege (LF-Routen) als auch regionale Routen miteinander kombiniert. Auf den offiziellen Websites kannst du deine Fahrradrouten planen. Hier erhältst du auch Information über Rastplätze, Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken:

nederlandfietsland.nl

de.routeplanner.fietsersbond.nl

fietsplatform.nl (Dachorganisation für Koordination und Ausbau der Radwege in den Niederlanden).

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch die Niederlande:

  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route
  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route
  • EuroVelo 15 Rheinradweg
  • EuroVelo 19 Maasradweg.

 

Radwege in Nordirland

Für Großbritannien existiert ein exzellent beschriebenes und sehr aufwändig ausgeschildertes Radwegenetz: das National Cycle Network. Nordirland ist als Landesteil von Großbritannien in dieses Netzwerk vollständig integriert:

sustrans.org.uk

Darüber hinaus führt die EuroVelo 1 (Atlantikküsten-Route) durch Nordirland.

 

Radwege in Nordmazedonien

Durch Mazedonien verlaufen die EuroVelo-Routen 11 (Osteuropa-Route) und 13 (Iron Curtain Trail).

Darüber hinaus gibt es keine offizielle Beschreibung von Radwegen von öffentlicher Stelle.

 

Radwege in Norwegen

Die norwegischen Fernradwege werden auf der folgenden Website beschrieben:

visitnorway.com

Auf Radreisen und Fahrradtouren in Norwegen ist insbesondere zu beachten, dass viele Tunnel für die Befahrung per Fahrrad verboten sind. Eine Übersicht hierzu liefert die folgende Karte:

visitnorway.com/tunnel-map

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch Norwegen:

  • EuroVelo 1 Atlantikküsten-Route
  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

 

Radwege in Österreich

Auch Österreich bietet sehr viele regionale und überregionale Radwege an, doch man sucht vergeblich nach einem Fahrrad Routenplaner für Gesamt-Österreich. Die besten Ansätze in dieser Hinsicht findest du auf Wikipedia:

wikipedia.org/radwanderwege-österreich (Liste sämtlicher regionaler und überregionaler Radwege innerhalb von Österreich)

openstreetmap.org/austria-radwege (Gesamtheitliche Auflistung aller Radwege in Österreich)

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch Österreich:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

 

Radwegenetz in Polen

Es gibt viele kurze und einige längere Radwege, zum Teil auch gut beschildert. Eine gesamtheitliche Beschreibung aller nationalen Radwege von offizieller Seite existiert noch nicht. Ebenso ist auf vielen Radwegen mit abenteuerlichen Wegverhältnissen zu rechnen.

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch Polen:

  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route
  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

 

Radwegenetz in Portugal

Das Reisen per Fahrrad ist in Portugal nicht so populär wie in anderen Ländern Europas. Auch sind viele kleinere Radwege nicht gut ausgeschildert. Dennoch gibt es eine Übersichtskarte:

Auf der Website pedalportugal.com findest du eine interaktive Karte mit eingezeichneten Radwegen, die ganz Portugal durchziehen samt Detailinformation zu den Routen.

Ebenfalls frei zugänglich sind Infos zu Fahrradwegen und Routen über die Website

portuguesetrails.com

Hier muss man eine Region auswählen und einzelne Routenbeschreibungen öffnen. Eine Übersichtskarte mit den eingezeichneten Radwegen sucht man hier aber vergebens.

Über die offizielle Website für Tourismus in Portugal (visitportugal.com) gelangt man zu der kommerziellen Website sellfy.com, wo man sich ein Roadbook im PDF-Format über das „National Cycle Tourism Network“ mit 46 MB Volumen für 40 € herunterladen kann. Offensichtlich wird dieses Roadbook immer wieder aktualisiert.

Des Weiteren führt die EuroVelo-Route 1 (Atlantikküsten-Route) durch Portugal.

 

Radwegenetz in Rumänien

Das Fahrrad wird erst in den letzten Jahren als ernst zu nehmendes Verkehrsmittel in Rumänien wahrgenommen. Und seitdem wird das Radwegenetz stetig ausgebaut. Aber eine gesamtheitliche Beschreibung der Radwege von offizieller Seite gibt es noch nicht.

Dafür verlaufen zwei EuroVelo-Routen durch Rumänien:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

EuroVelo 6 verläuft dabei auf mehreren hundert km Länge sowohl auf rumänischer als auch auf bulgarischer Seite an der Donau entlang bis zum Schwarzen Meer (Donauradweg).

 

Radwegenetz in Russland

Das Fahrrad entwickelt sich nur sehr langsam zu einem anerkannten Verkehrsmittel in Russland. Es entstehen zwar immer mehr Radwege, doch eine gesamtheitliche Beschreibung von offizieller Seite gibt es nicht.

Allerdings verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Russland:

  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route.

 

Radwegenetz in Schottland

Für Großbritannien existiert ein exzellent beschriebenes und sehr aufwändig ausgeschildertes Radwegenetz: das National Cycle Network. Schottland ist als Landesteil von Großbritannien in dieses Netzwerk vollständig integriert:

sustrans.org.uk

Darüber hinaus verlaufen die EuroVelo-Routen 1 (Atlantikküsten-Route) und 12 (Nordseeküsten-Route) durch Schottland.

 

Radwegenetz in Schweden

Auf der offiziellen Website für Tourismus in Schweden findest du eine Reihe von Hinweisen über empfohlene Radwege und Radwanderrouten:

visitsweden.de

Schweden hat seine Radwege auch detailliert in Karten beschrieben, die allerdings nur gegen Geld erworben werden können: bei der Schwedischen Fahrradgesellschaft (svenska-cykelsallskapet.se) oder über die Touristeninformationen vor Ort.

Darüber hinaus verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Schweden:

  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 10 Ostseeküsten-Route
  • EuroVelo 12 Nordseeküsten-Route.

Infos über stillgelegte Bahntrassen und Bahntrassenradwege findest du hier:

cyklabanvall.nu

 

Radwegenetz in Schweiz

Die Schweiz bietet kein separates Radwege-Portal an, sondern hat das Radwegenetz neben anderen Freizeitaktivitäten beschrieben unter:

schweizmobil.ch

Hier findest du Routenempfehlungen fürs Wandern, Skaten, Paddeln, Mountainbiken und eben fürs Radwandern. Ergänzend liefert die Website Infos zu peripheren Angeboten wie Fahrradverleih, E-Bike-Routen, Wartungsservice, Unterkünfte, usw.

Die folgenden EuroVelo-Routen verlaufen durch die Schweiz:

  • EuroVelo 5 Via Romea Francigena
  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 15 Rheinradweg
  • EuroVelo 17 Rhone Radweg.

 

Radwegenetz in Serbien

Es gibt zunehmend Radwege in Serbien. Doch eine gesamtheitliche Beschreibung von offizieller Stelle gibt es nicht.

Bei den 3 EuroVelo-Routen, die durch Serbien verlaufen, sieht das deutlich besser aus: Sie sind detailliert beschrieben und gut beschildert:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route.

Die Website der Cycling Federation of Serbia: bss.rs

 

Radwegenetz in Slowakei

Viele kleinere Radwege sind auf der offiziellen Website für Tourismus in der Slowakei genauer beschrieben: visitslovakia.com. Das Kartenmaterial dazu muss man sich kaufen.

Des Weiteren verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch die Slowakei:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route.

 

Radwegenetz in Slowenien

Es gibt viele Radwege in Slowenien, die regional auch auf den Tourismus -Websites der Städte erwähnt und zum Teil beschrieben werden. So findet man auf der Website für Tourismus der Stadt Maribor (maribor-pohorje.si) Infos über Radsport und Routen, insbesondere über den Drauradweg. Hier findet sich sogar der Link zu einer interaktiven Karte des Drauradweges:

dravabike.si

Zusätzlich verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Slowenien:

  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route.

 

Radwegenetz in Spanien

Spanien hat in den letzten Jahren sein Radwegenetz sehr intensiv ausgebaut. Dabei kamen vor allem stillgelegte Bahntrassen zum Tragen: die „Vias Verdes“: viasverdes.com. Allerdings gibt es keine gesamtheitliche Beschreibung aller Radwege von offizieller Stelle oder eine interaktive Karte, in der sämtliche Radwege des Landes verzeichnet sind.

Somit bilden die europäischen EuroVelo-Routen als detailliert beschriebene Langstreckenwege noch die beste Alternative, wenn du ausgedehnte Radreisen planst. Folgende EuroVelo-Routen verlaufen durch Spanien:

  • EuroVelo 1 Atlantikküsten-Route
  • EuroVelo 3 Pilger-Route
  • EuroVelo 8 Mittelmeer-Route.

 

Radwegenetz in Tschechien

Tschechien besitzt ein umfangreiches Fahrradwegenetz. Aber es gibt von offizieller Seite keine gesamtheitliche Beschreibung oder gar eine Karte im Netz, auf der alle Radwege eingezeichnet sind.

Auf der Website cyklotrasy.cz findest du eine umfangreiche Auflistung vieler Radwege samt Beschreibungen, leider ohne Kartenansicht.

Eine interessante, aber kostenpflichtige Software findest du unter cyklotrasy.info. Sie erlaubt das Planen und Erstellen individueller Radrouten in Tschechien und der Slowakei unter gezielter Verwendung des Radwegenetzes. Allerdings ist die Preisgestaltung etwas undurchsichtig.

Unter cykloserver.cz gibt es einen kostenfreien Fahrrad-Routenplaner.

Alternativ stehen die folgenden EuroVelo-Routen in Tschechien zur Auswahl:

  • EuroVelo 4 Mitteleuropa-Route
  • EuroVelo 7 Sonnen-Route
  • EuroVelo 9 Ostsee-Adria-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

Diese Routen sind allesamt hervorragend beschriebenen und gut beschildert.

Infos über Bahntrassenradwege findest du auf greenways.cz. Alle Strecken sind in das nationale Radwegenetz integriert.

 

Radwege in der Türkei

Das Fahrrad setzt sich erst in den letzten Jahren und nur sehr langsam als anerkanntes Verkehrsmittel durch. Daher steht die Einrichtung von „Radwegen“ erst am Anfang. Dennoch finden sich viele Straßen im Land, die für Radreisen oder Fahrradtouren geeignet sind. Insbesondere die gesamte Mittelmeerküste bietet sowohl landschaftlich als auch kulturhistorisch eine Fülle an sehenswerten Orten.

Die EuroVelo-Route 13 (Iron Curtain Trail) verläuft zwar im Nordwesten auch durch den europäischen Teil der Türkei, ist aber lediglich ein relativ kurzes Stück (150 km?).

 

Radwegenetz in der Ukraine

Der ukrainische Fahrradverein „Kyiv Cyclists“ kämpfte seit 2005 für den Bau von Fahrradwegen in der Hauptstadt. 2010 entstand dann in Kiew der erst „Radweg“ in der Ukraine mit satten 2 km Länge. Seitdem findet ein stetiger, wenn auch langsamer, Ausbau einer fahrradfreundlichen Infrastruktur statt. Dabei steht aber zunächst die Hauptstadt im Focus. Es wird seine Zeit dauern, bis es ein nennenswertes Netz an Radwegen in der Ukraine gibt.

Allerdings gibt es für Kiew schon einen Stadtplan, in dem die fahrradfreundlichen Wege eingezeichnet sind:

drive.google.com

Über die Website des Fahrradvereins Kyiv Cyclists (avk.org.ua) lässt sich die Entwicklung des Radwegenetzes in der Ukaine verfolgen.

Die EuroVelo-Route 4 (Mitteleuropa-Route) verläuft durch die Ukraine.

 

Radwegenetz in Ungarn

Ungarn beherbergt schon 4500 km Radwege und baut sein Radwegenetz bis 2020 noch einmal um weitere 1500 km aus. Du kannst in den Filialen des ungarischen Tourismusamtes eine Fahrradkarte für ganz Ungarn erwerben (Kerékpárostérkép). Allerdings berichten Reiseradler, dass manche nicht als Radweg verzeichnete Strecke sehenswerter war, als die in der Karte verzeichneten Routen.

Auf der Website wikivoyage.org/radfahren-in-ungarn werden die großen bzw. längeren Radwanderwege Ungarns sehr detailliert beschrieben.

Des Weiteren verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Ungarn:

  • EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer
  • EuroVelo 11 Osteuropa-Route
  • EuroVelo 13 Iron Curtain Trail.

 

Weißrussland (= Belarus)

Siehe unter Belarus

 

Radwegenetz in Wales

Für Großbritannien existiert ein exzellent beschriebenes und sehr aufwändig ausgeschildertes Radwegenetz: das National Cycle Network. Wales ist als Landesteil von Großbritannien in dieses Netzwerk vollständig integriert:

sustrans.org.uk

Zusätzlich verlaufen die folgenden EuroVelo-Routen durch Wales:

  • EuroVelo 1 Atlantikküsten-Route
  • EuroVelo 2 Hauptstadt-Route.

 

Radwege auf Zypern

Zypern bietet erstaunlich viel Infrastruktur für den Radsport. Hier kommen Mountainbiker, Rennsportler und auch Tourenradler voll auf ihre Kosten. Infos zu den Routen gibt es auf der Website für Tourismus auf Zypern: visitcyprus.com.

Des Weiteren beschreibt die EuroVelo-Route 8 (Mittelmeer-Route) auf der Insel einen sehr umfangreichen Rundkurs.

 

Online-Routenplaner für Europa

Es existieren einige Online-Routenplaner, auf denen man sich länderübergreifend Fahrradrouten durch Europa zusammen stellen kann. Sie alle bedienen sich dabei registrierter Radwege und beschriebener Routen. Allerdings ist für den Anwender nicht direkt erkennbar, wie umfangreich dieses Register hinter der Karte tatsächlich ist und ob es gravierende Unterschiede zwischen den Portalen gibt.

bikemap.net: ein deutscher Routenplaner für viele europäische Länder

fietsvakantie.eu bzw. fietsrouteplanner.eu: Einfach in die Karte hinein zoomen, bis die roten Punkte erscheinen, Startpunkt und Ziel markieren und aus den berechneten Routen-Vorschlägen die passende Variante auswählen.

naviki.org/de: ein Routenplaner, der sowohl Website als auch App anbietet.

Ein umfassender Routenplaner für Europa und weitere Kontinente ist das BRoute-Web, eine auf OSM basierende Anwendung für Desktop und Mobilgeräte, die auch offline Routenberechnungen zulässt. Es gibt zwar noch Lücken im hinterlegten Routensystem, doch die werden immer kleiner.

Ebenfalls auf OSM basiert die Anwendung Waymarked Trail. Du wählst zwischen Wander-, Fahrrad-, Reit-, Wintersport- oder MTB-Routen und findest unter „Routen“ (unten rechts) die Liste der verfügbaren Strecken.

Sehr gut gelöst in dieser Anwendung:

  • Fährst du mit der Maus über eine Route in der Liste, wird der betreffende Routenverlauf in der Karte farblich hervorgehoben.
  • Ziehst du per Maus die Karte, wird die Liste der Routen automatisch aktualisiert.
  • Hast du eine Route  aus der Liste ausgewählt und klickst auf den Listeneintrag, erhälst du detaillierte Angaben und kannst die Route im GPX- oder KML-Format herunterladen.

 

Kartenmaterial von OpenStreetMap

Der unter der Creative Commons Lizenz auftretende Kartenersteller OpenStreetMap bietet auch selber auf Wikipedia eine Zusammenstellung von OSM-Karten mit Relevanz für Radreisen und Fahrradtouren: openstreetmap.org/bicycle.

Noch komfortabler ist die Übersichtskarte OpenCycleMap. Hier sind unter Anderem auch Fahrradläden eingezeichnet.

 

Fahrradcomputer und Navigationsgeräte sowie entsprechendes Zubehör für deine Routenplanung findest du im Sortiment von BOC24 (Werbung*).

 

Bahntrassenradwege

Ebenfalls auf Wikipedia findest du eine Auflistung sämtlicher Bahntrassenradwege, sortiert nach Ländern Europas: wikipedia.org/bahntrassen.

Weiter unten auf dieser Seite befindet sich im Unterpunkt „Weblinks“ eine Liste weiterer Informationsquellen zu den Bahntrassenradwegen, teils private Seiten, teils offizielle Quellen.

Insbesondere auf Radreisen durch Länder mit sehr viel Gebirge und entsprechend vielen Anstiegen im Straßennetz kann es sich lohnen, gezielt Bahntrassenradwege in die eigene Route zu integrieren, denn diese Wege enthalten in der Regel nicht mehr als 2 % Steigung, wenn überhaupt.

 

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

 

Dieser Beitrag enthält sehr viel wertvolle Information, mühsam zusammengetragen und sorgfältig aufbereitet. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.