Rucksack Kaufberatung – Welcher ist der Richtige?

Der Rucksack zählt mittlerweile zu den beliebtesten Gepäcktaschen, ganz gleich, wo und wie er zum Einsatz kommt. Was ihn zu dieser Beliebtheit gebracht hat? Sicher das konstruktive Alleinstellungsmerkmal: die Schulterträger. Warum? Das Gepäckvolumen hängt auf dem Rücken und stört somit kaum. Zusätzlich hast du als Träger stets die Hände frei. Besser geht Gepäcktransport nicht.

Die Hersteller haben auch alles unternommen, damit wir selbst größte Rucksäcke heute ermüdungsarm auf den Schultern “ertragen”. Und damit kommen Rucksäcke heute in allen Lebenslagen zum Einsatz: Schule, Uni, Job, Einkauf, Tagestour, Fahrrad, Wanderung, Urlaub, Trekking, Backpacking, Weltreise, usw.

Doch die Variantenvielfalt ist erschlagend groß. Willst du den passenden Rucksack für dich finden, solltest du mit den wichtigen Details und den Merkmalen der unterschiedlichen Rucksack-Modelle vertraut sein. Dazu dient dir dieser Leitfaden.

 

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Was zeichnet einen “passenden” Rucksack aus?

Ein Rucksack muss im Volumen zu deiner Gepäckmenge passen und er sollte sich bequem tragen lassen. Zusätzlich müssen Fächeraufteilung und Ausstattung mit funktionalen Details zu deinem Einsatzgebiet passen. Wenn du also nach einem Rucksack suchst, sind vor allem wichtig:

  • das Volumen
  • das Tragesystem
  • die Eignung für deine Unternehmungen.

Das Rucksack Volumen

Rucksäcke gibt es in allen nur denkbaren Größen und die Abstufung erfolgt über das Packvolumen in Litern. Neben dem Volumen ist aber auch die maximal empfohlene Zuladung in kg ein Kriterium für die Auswahl.

Grob kann man unterscheiden zwischen Tagesrucksack, Tourenrucksack und Trekkingrucksack. Doch eine starre Zuordnung vom Volumen zur Namensgebung gibt es hier nicht.

Mancher Hersteller gliedert und benennt seine Rucksäcke nach Anwendung: Fahrradrucksack, Kletterrucksack, Reiserucksack, usw. Das ist auch durchaus sinnvoll, denn z. B. ein Kletterrucksack muss anderen Ansprüchen gewachsen sein als ein Fahrradrucksack, ganz gleich, in welcher Größe. Trotzdem kann für dich ein kleiner Wanderrucksack durchaus als geräumiger Fahrradrucksack zum Tragen kommen.

Die durchaus passende (aber nicht verbindliche) Abstufung im Rucksack-Volumen nach Einsatzzweck:

Rucksackart Volumen [Liter]
Stadt/Fahrrad 10 – 20
Tagestour 20 – 30
Touren ohne Zelt 30 – 45
Touren mit Zelt 40 – 50
Großtouren 60 – 70
Trekking/Weltreise ab 70

Bei bis zu zwei Litern Gepäckvolumen sind Laufwesten bzw. Laufrucksäcke möglicherweise die passendere Anschaffung.

Laufwesten/Laufrucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Fahrradrucksäcke  10 – 20 Liter bei Amazon (Werbung*

Tagesrucksäcke 20 – 30 Liter  bei Amazon (Werbung*)

Tourenrucksäcke ab 30 Liter bei Amazon (Werbung*)

Trekkingrucksäcke ab 70 Liter bei Amazon (Werbung*)

 

Das Rucksack Tragesystem

Je größer und voluminöser ein Rucksack, desto wichtiger wird ein komfortables Tragesystem, um ein ermüdungsfreies und schmerzfreies Tragen über längere Zeiten sicherzustellen. Das wird im Idealfall durch dicke Polster, verstellbare Gurte, gute Belüftung und einen ergonomischen Schnitt gewährleistet.

Das Wesentliche an diesem Tragesystem ist vor allem bei den großen Rucksack-Modellen die Gewichtsverlagerung von den Schultern auf die Hüfte. Es entlastet deinen Rücken und erhöht den Tragekomfort ganz enorm. Du findest bei großvolumigen Rucksäcken folglich einen sehr breiten und dick gepolsterten Hüftgurt und wegen der anatomischen Unterschiede zwischen Mann und Frau eine Trennung in Damenmodelle und Herrenmodelle. Das betrifft die Länge des Rückens sowie Anordnung und Konturen von Hüftgurt und Tragegurten.

Manche Hersteller kennzeichnen ihre Damen-Modelle mit einem “W” (Woman) in der Modellbezeichnung. Bei Deuter findest du “SL” (Slim Line), bei Lowe Alpine “ND”.

 

Die Eignung für deine Unternehmungen

Aus manchem Einsatzgebiet ergeben sich spezielle Anforderungen an den Rucksack. Das haben renommierte Rucksack-Hersteller in ihren Produkten berücksichtigt. So findest du heute ohne lange Sucherei den passenden Rucksack für jeden Einsatzzweck. Und sei er noch so exotisch.

Es verbietet dir allerdings keiner, einen “Kletterrucksack” auch für andere Unternehmungen einzusetzen. Wenn du mit Kompromissen leben kannst, kann also nahezu jeder Rucksack für dich ein Allrounder sein.

Es ist aber dennoch sinnvoll, sich vor dem Rucksack-Kauf einmal anzusehen, welche Funktionalität die Hersteller in ihren Modellen untergebracht haben. Das schärft den Blick für deine eigene Prioritätenliste.

Tagesrucksack

Ein Tagesrucksack ist auf den Einsatz im urbanen Alltag zugeschnitten. Fächer für Dokumente und Wertsachen, einen DIN-A 4 Ordner und das Notebook, einfaches Handling beim Aufsetzen, Regenschutz im Gewebe.

Fahrradrucksack

Fahrradrucksäcke bieten spezielle Fächer für Luftpumpe und Flickzeug, gute Belüftung im Tragesystem, einen aerodynamischen Schnitt, einen festen Sitz auf dem Rücken und geringes Gewicht. Mountainbike- und Enduro-Fahrer finden sogar Rucksäcke mit Rückenprotektor, die bei Stürzen effektiv die Wirbelsäule schützen.

Fahrradrucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Skitouren-Rucksack

Skitouren-Rucksäcke bieten Halterungen für den Transport von Skier, Snowboard oder Schneeschuhen, darüber hinaus haben sie einen Nässeschutz und geringes Gewicht.

Angelrucksack

Anglerrucksäcke sind speziell auf das Angler-Equipment zugeschnitten. So findest du Halterungen für die Ruten und genug Stauraum für die Kästen mit den Haken, Posen und dem Blei. Die Reißverschlüsse sind salzwasserbeständig und farblich sind diese Rucksäcke sehr unauffällig gehalten (Nato-grün oder Camouflage).

Anglerrucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Kletterrucksack

Der Kletterrucksack bietet einen kompromisslos rutschfreien Sitz, äußerst geringes Gewicht, uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und ausreichend Stauraum für Kletterseil, Karabiner & Co.

Kletterrucksäcke  bei Amazon (Werbung*)

Wanderrucksack

Der Wanderrucksack ist eher eine Sammelbezeichnung für ein sehr breites Einsatzspektrum. So lässt sich darunter weiter differenzieren zwischen Tagestour, Mehrtagestour, Hüttenwanderung, Pilgerreise usw. Hier findest du Halterungen für Wanderstöcke, Kletterhelm und Trinkbehälter, integrierte Sitzkissen und Regenhauben, handschuhtaugliche Reißverschlusszipper, usw.

Wanderrucksack bei Amazon (Werbung*)

Reiserucksack

Reiserucksäcke enthalten zusätzliche Details, die auf Bus- oder Flugreisen von Nutzen sind. So gibt es Rucksäcke mit versenkbarem Griffbügel und Rollen, Modelle mit einer Reißverschlussanordnung ähnlich einem Koffer und Rucksäcke, die in Format und Abmessungen gut zu den Gepäckvorschriften der Fluglinien passen.

Reiserucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Trekkingrucksack

Trekkingrucksäcke sind vor allem für große Unternehmungen mit viel Gepäck gedacht. Dementsprechend sind Tragesystem und Belüftung hier sehr aufwändig gestaltet. Das Eigengewicht des Rucksacks wird bei hochwertigen Modellen durch geschickten Materialeinsatz so niedrig gehalten wie irgendwie möglich.

Trekkingrucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Kindertrage

Für Familien mit Kleinstkindern interessant: Es gibt neben den konventionellen Tragetüchern auch Kindertragen. Hier kannst du wählen zwischen Rücken- oder Bauchtransport. Und auch hier wird, wie bei den großen Rucksäcken, das Gewicht durch einen aufwändig gepolsterten Hüftgurt auf die Hüfte verlagert.

Kindertragen bei Amazon (Werbung*)

Kinderrucksack

Kinder eifern den Eltern auf kleinen und großen Outdoor Abenteuern gerne nach. Und sie wollen natürlich auch einen Rucksack tragen. Dafür gibt es passende Kinderrucksäcke in allen Größen und natürlich im Lieblings-Design. Hier solltest du allerdings sehr genau darauf achten, dass der Inhalt bewusst auf leichte Dinge beschränkt wird. Schwere Lasten haben im Kinderrucksack nämlich nichts zu suchen.

Kinderrucksäcke  bei Amazon (Werbung*)

Faltbare Rucksäcke

Rucksäcke, die sich auf das Volumen einer Packung Tempos zusammenlegen lassen, auch das gibt es. Hier musst du natürlich auf dicke Polster, robuste Gewebe und manche andere Funktionalität verzichten. Doch bei gerade einmal 100 oder 200 Gramm Eigengewicht zauberst du hier 25 Liter Stauraum hervor.

Faltbare Rucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Wasserdichte Rucksäcke

Die allermeisten Rucksäcke sind lediglich wasserabweisend, aber nicht wasserdicht. Sie bestehen aus Polyester- oder Nylongewebe mit innenseitiger PU-Beschichtung und haben zum Teil abgedeckte Reißverschlüsse. Das reicht für die meisten Unternehmungen auch sicher aus, denn die wenigsten wollen ja mit ihrem Rucksack schwimmen gehen.

Doch PU-Beschichtung löst sich im Laufe der Zeit ab und Nähte sind per se undicht, wenn sie nicht von innen abgeklebt sind. Soll dein Rucksack jedoch absolut wasserdicht sein, fallen viele Modelle mit interessanter Ausstattung von vorn herein durch das Raster. Da musst du dann für dich abwägen, was wichtiger ist.

Ein guter Kompromiss ist in dieser Hinsicht eine Rucksack-Regenhülle. Die findest du auch in gut sichtbaren Farben und mit reflektierenden Einsätzen. Das erhöht deine Sichtbarkeit z. B. im Gebirge, im Verkehr oder auch bei Nacht. Achte beim Kauf aber auf die richtige Größe.

Rucksack Regenhüllen bei Amazon (Werbung*)

Rucksack fürs Laptop

Für Business Rucksäcke, die gezielt auf die Mitnahme von Tablets oder Notebooks angedacht sind, hat der Nässeschutz schon eine höhere Bedeutung. Auch wichtig hier: aufwändige Polsterung zum Schutz sensibler Elektronik. Manche Modelle bieten sogar einen von außen zugänglichen USB-Anschluss und erhöhten Diebstahlschutz.

Wasserdichte Laptop-Rucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Diebstahlschutz am Rucksack

Die Kriminalität im urbanen Raum zwingt manch einen zur Auseinandersetzung mit der Diebstahlsicherheit von Rucksäcken. Hier bietet der Markt z. B. intergierte Zahlenschlösser, verdeckte oder schwer zu öffnende Reißverschlüsse, schnittfestes Material und RFID-Schutz.

Rucksäcke mit Diebstahlschutz bei Amazon (Werbung*)

 

Die Auflistung zeigt es sehr deutlich: Wenn du ganz besondere Anforderungen hast, findest du heute exakt darauf zugeschnittene Rucksäcke. Alles eine Frage des Preises.

Apropos Preis: Ja! Hochwertige, gut durchdachte Rucksäcke sind teuer. Doch wie viel ist dir der Komfort und die passende Funktionalität wert? Denke vor allem an deine Gesundheit: deinen Rücken.

Auf Dauer kann z. B. ein schwerer Trekkinggepäck bei einem mangelhaften Hüftgurt deine Wirbelsäule belasten oder sogar schädigen. Und ein schlecht fixierbarer Rucksack beim Mountainbiken kann dich aus der Balance werfen und einen Sturz mit unabsehbaren Folgen begünstigen.

Selbst der kleinste Tagesrucksack kann dir schon für immer die Lust am Wandern nehmen, wenn die Polster an Tragegurt und Rücken fehlen (siehe Foto).

Rucksack richtig packen

Der beste Rucksack nützt nicht viel, wenn du nicht ein paar Grundregeln beim Packen beherzigst:
Zuallererst solltest du deine Packliste so stark eindampfen, wie du es gerade noch verschmerzen kannst. Denn das gesamte Gepäck musst du schließlich auf deinem Rücken “ertragen”.

Schwere Gegenstände packst du wenn möglich dicht an den Rücken, die leichten Dinge weiter nach außen. So hältst du den Massenschwerpunkt des vollen Rucksacks dicht am Körper, was sich günstig auf den Tragekomfort auswirkt.

Kleidungsstücke mit kleinem Volumen kannst du als Lückenfüller in die verbleibenden Hohlräume stopfen.

Präge dir ein, wo du was im Rucksack deponiert hast. Damit ersparst du dir elende Sucherei.
Und halte Dinge, die schnell greifbar sein müssen (wie z. B. die Regenkleidung) in den leicht zugänglichen Fächern griffbereit.

Sinnvolles Rucksack Zubehör

Es gibt viel sinnvolles Zubehör für Rucksäcke. Regenhüllen in allen Größen, faltbare Sitzkissen aus Moosgummi, Trinkbeutel für die betreffenden Trinksystem-vorbereiteten Rucksäcke, Spannnetze für Helme, Gepäcksicherungen mit Zahlenschloss, kleine Gepäckwaagen für die Fluggepäck-Vorbereitung, Beleuchtungs-Accessoires und vieles mehr.

Sitzkissen für Rucksacktouren bei Amazon (Werbung*)

Trinkbeutel-Systeme für Rucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Helmnetze für Rucksäcke bei Amazon (Werbung*)

Diebstahlsicherungen für Rucksäcke  bei Amazon (Werbung*)

Mini-Gepäckwaagen für Rucksäcke und Koffer bei Amazon (Werbung*)

Rucksack-Beleuchtung bei Amazon (Werbung*)

Apropos Beleuchtung: Sicher ist eine Stirnlampe ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung zu deiner Ausrüstung, wenn du Rucksack-Touren unternimmst. Was du beim Kauf einer Stirnlame allerdings alles beachten musst und wie du die passende LED-Stirnlampe für dich findest, haben wir sehr detailliert beschrieben:

LED-Stirnlampen – Kaufberatung
LED-Stirnlampen Testsieger in einer Übersicht

Wenn du dagegen eher eine leistungsstarke LED-Taschenlampe suchst, findest du auch hierfür die entsprechenden Beiträge bei uns:

LED Taschenlampen Testsieger – Übersicht
Taschenlampen Kaufberatung – was ist wichtig?

 

Normen für Rucksäcke

2013 hatte das Deutsche Institut für Normung eine DIN-Norm angestrebt, in der die Prüfung von Rucksäcken auf Gebrauchstauglichkeit, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit festgeschrieben werden sollte.

Einige renommierte Rucksack-Hersteller haben dieses Vorhaben noch im selben Jahr erfolgreich aufgehalten. Sie argumentierten, dass eine Normung die Gestaltungsvielfalt im Rucksack-Angebot zu stark einengen würde. Und das wäre auch sicher nicht im Sinne der Kunden und Hersteller.

Fazit zum Rucksack Kauf

Reduziere dein Gepäck auf das absolute Minimum und suche dir einen Rucksack, der im Volumen zu der verbleibenden Gepäckmasse passt. Achte auf ein bequemes Tragesystem und die für deine Unternehmungen passende Ausstattung. So findest du sicher passende Modelle.

 

 

Lesetipps:

Navi Testsieger
Kompass Kaufberatung
Zelt Testsieger in einer Übersicht

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

 

Dieser Beitrag über Rucksäcke enthält sehr viel wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.