E Bike gebraucht kaufen

E Bike gebraucht kaufenE-Bikes liegen im Trend und die Preise steigen von Jahr zu Jahr. So kannst du für ein neues E-Bike schnell über 4000 Euro loswerden. Da liegt der Gedanke nahe, auf dem Second-Hand-Markt nach E-Bikes aus zweiter Hand zu suchen.

Doch was ist da zu beachten, wenn du ein E Bike gebraucht kaufen willst? Wo lauern Fallstricke? Wo findest du gebrauchte E-Bikes? Ein Leitfaden zum E Bike gebraucht kaufen.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

E-Bike, Pedelec oder S-Pedelec

Bevor du dich auf dem Markt nach E-Bikes umsiehst, solltest du erst einmal verstanden haben, welche Unterschiede es zwischen E-Bike, Pedelec und S-Pedelec gibt. Sonst kaufst du am Ende das falsche E-Bike.

Der Gesetzgeber in Deutschland hat diese Fahrzeug-Gattungen verkehrsrechtlich nämlich unterschiedlich eingestuft, je nach Leistung und Unterstützungsmodus. Und daraus resultieren ganz bestimmte Vorgaben für Haltung, Nutzung und Kennzeichnung.

Unsere Lesetipps dazu:

Pedelec, E-Bike, S-Pedelec: die Unterschiede

E Bike Verkehrsregeln und Vorschriften

 

Welches E-Bike soll es sein

Ganz gleich, ob du ein neues oder ein gebrauchtes E-Bike kaufen willst – das Gefährt muss am Ende zu deinem Nutzungsprofil und zu deinen Erwartungen passen:

  • Soll es ein Pedelec oder ein E-Bike sein? (siehe oben)
  • Welche E-Bike-Gattung soll es sein? (MTB, City, Trekking, Rennrad, Lastenrad, usw.)
  • Welche Ausstattung ist dir wichtig? (Federgabel, Kettenschaltung, Schutzbleche, Gepäckträger, usw.). Denke daran, dass du an einem E-Bike nicht beliebig Komponenten auswechseln und Anbauteile montieren darfst. Das ausgewählte E-Bike sollte also in allen Details schon perfekt zu deinen Erwartungen passen, wenn du es kaufst.
  • Welche Reichweite soll der Akku haben?
  • Soll der Akku abnehmbar oder fest verbaut sein? Überlege dir auch, wo und wie du den Akku später aufladen wirst.
  • Welche Leistung soll der Motor haben?
  • Welche Motorposition bevorzugst du? (Mittelmotor, Front- oder Heckantrieb)
  • Usw.

Je konkreter deine Anforderungen, desto genauer wird der Suchfokus. Unser Leitfaden zur Eingrenzung der infrage kommenden E-Bikes hilft dir bei dieser Vorauswahl.

 

Der Wertverlust beim E-Bike

Wenn du dein E Bike gebraucht kaufen willst, musst du zu Kompromissen bereit sein. Denn den angestrebten Preisnachlass erkaufst du dir mit mehr oder weniger abgenutzten Komponenten. So zählen beim E-Bike vor allem Motor und Akku zu den „Verschleißteilen“, immerhin zwei Bauteile im Hochpreisbereich. Dazu kommt noch der Verschleiß an Kette, Zahnrädern, Nabenlagern, Bremsscheiben, Bremsbelägen, Reifen, usw.

So summiert sich der Wertverlust am E-Bike über die ersten Jahre im Groben wie folgt:

  • Nach einem Jahr: 20 – 30 % Wertverlust
  • Nach zwei Jahren: 40 – 50 % Wertverlust
  • Nach drei Jahren: 60 – 70 % Wertverlust

Das klingt erschreckend, ist aber genau dein Vorteil, wenn du ein E Bike gebraucht kaufen willst. Du profitierst vom niedrigen Preis.

Und tatsächlich scheint das E-Bike noch kein wirklich nachhaltiges Verkehrsmittel zu sein. Der Akku hält vielleicht 5 Jahre, ganz gleich, ob viel oder wenig genutzt und der Motor kann schon nach 20.000 km hinüber sein. Bei meinem Nutzungsprofil müsste ich also alle 3-4 Jahre den Motor austauschen lassen. Da ist mir das Fahrrad aktuell noch deutlich nachhaltiger, umweltfreundlicher und auch preiswerter.

Fahrräder im Online-Shop bei BOC24 (Werbung*)

Das Filialnetz von BOC24 (Werbung*)

Fahrräder im Online-Shop bei Lucky Bike (Werbung*)

Das Filianetz von Lucky Bike (Werbung*)

Unsere Lesetipps zum Fahrradkauf:

Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf

Fahrradtypen für Alltag, Freizeit, Sport, Reise

Welches Fahrrad für Straße und Gelände

 

E Bike gebraucht kaufen oder neu kaufen

Wenn dir die Restnutzungszeit eines gebrauchten E-Bikes zu kurz erscheint, kommt für dich vielleicht eher Neuware infrage, die im Fachhandel mit Rabatt angeboten wird. So findest du immer wieder Vorjahresmodelle, Restposten, Ausstellungsstücke und Vorführgeräte, die zu besonders günstigen Konditionen angepriesen werden. Auch Rückläufer, die noch keinen Kilometer gefahren wurden oder B-Ware mit kleinen optischen Fehlern kannst du finden (z. B. bei Fischer-Bike). Frage im stationären Fachhandel oder suche in den einschlägigen Online-Shops, am besten zu Saisonende (Herbst) oder Saisonanfang (Frühling).

Entscheidest du dich aber für ein gebrauchtes E-Bike, dann erreichst du das Optimum im Kosten-Nutzen-Verhältnis wahrscheinlich mit einem gerade mal einem Jahr alten, wenig genutzten E-Bike: Der relativ hohe Wertverlust nach dem ersten Jahr drückt den Preis, gleichzeitig ist aber der Akku noch nicht zu alt und hat seine beste Zeit noch vor sich, ebenso wie der Motor.

Mit zunehmendem Alter sinken die Preise für gebrauchte E-Bikes zwar noch weiter, aber die Akkuleistung geht dann auch zunehmend in den Keller. Ein Austausch-Akku kostet dann wieder einige hundert Euro und macht aus dem alten E-Bike schnell einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Lesetipp:

E-Bike Akku Reichweite erhöhen

E Bike Akku Lebensdauer erhöhen

 

Die passende Rahmengröße

Das E-Bike muss in der Rahmengröße perfekt zu deiner Körper-Anatomie und der angestrebten Körperhaltung passen. Tut es das nicht, kann das Fahren schnell anstrengend und schmerzhaft werden.

Lesetipps:

Taube Hände beim Radfahren vermeiden

Fahrrad bequemer machen – Leitfaden

Rückenschmerzen beim Radfahren vermeiden

Nackenschmerzen beim Radfahren vermeiden

 

Natürlich kannst du über die Höhenverstellung bei Sattelstütze und Vorbau in dieser Hinsicht korrigieren. Doch ein Austausch von Einzelteilen (z. B. längere Sattelstütze) ist beim E-Bike nicht so einfach. Das muss mit Händler und Hersteller abgestimmt werden.

Denn E-Bikes gelten als Maschinen und unterliegen der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) sowie der EMV-Richtlinie (2014/30/EU). Somit musste der Hersteller für das E-Bike Nachweise über die Betriebssicherheit erbringen, um die Zulassung zu erhalten. Durch unerlaubte bauliche Veränderungen gefährdest du diese Zulassung.

Was in dieser Hinsicht an einem E-Bike erlaubt ist und was nicht, kannst du nachlesen im Artikel „E-Bike leichter machen“.

Kaufst du das gebrauchte E-Bike im stationären Fachhandel oder aus privater Hand, dann kannst du über Besichtigung und Probefahrt sehr genau einschätzen, ob die Rahmengröße passt. Doch kaufst du im Online-Handel, dann solltest du über einen Größenrechner die passende Größe ermittelt haben.

Der Größenrechner bei BOC24 (Werbung*)

Der Größenrechner bei Lucky Bike (Werbung*)

Lesetipps:

Welche Fahrradgröße passt: Stack to Reach

Fahrrad online kaufen

 

Bewertung von Qualität und Zustand

Gebrauchte E-Bikes, die der gewerbliche Handel anbietet, sind in aller Regel generalüberholt und werden mit Gewährleistung und Garantie angeboten. Hier kannst du dich darauf verlassen, dass technisch alles funktioniert und die Begleitdokumente vollständig sind.

Das ist beim Kauf aus privater Hand völlig anders. Dort musst du das Kaufobjekt sehr sorgfältig begutachten und auf versteckte Mängel untersuchen. Im Folgenden listen wir alle wichtigen Merkmale auf, die du bei der Besichtigung auf dem Schirm haben solltest. Dabei ist es von Vorteil, wenn du schon einmal E-Bike gefahren bist. Dann sind dir Fahrgefühl, Bedienung des Bordcomputers und der Umgang mit der Motorunterstützung schon geläufig und Baustellen fallen dir bei einer Probefahrt schneller ins Auge.

  • Baujahr, Kaufdatum, Kaufpreis, Kaufvertrag, Eigentumsnachweis
  • Vergleiche die Rahmennummer mit den Angaben im Kaufvertrag
  • Vollständigkeit der Begleitdokumente (Garantie, Betriebsanleitung, usw.)
  • Ist das Service-Scheckheft vorhanden und lückenlos
  • Sind alle Schlüssel vorhanden? Codekarte zur Nachbestellung ebenfalls?
  • Laufleistung in km (Prüfe die Aussagen des Verkäufers über den Bordcomputer oder die betreffende App)
  • Bevorzuge renommierte Marken, insbesondere bei Motor, Akku und Bordcomputer. Denn dann ist die Ersatzteilversorgung auch in der Zukunft gesichert.
  • Der Akku verdient besondere Aufmerksamkeit, denn eine falsche Behandlung kann dessen Lebenserwartung drastisch verkürzen. Aus unserem Artikel „Akku Lebensdauer erhöhen“ erfährst du, was da alles zu beachten ist. Und mit diesem Wissen stellst du dem Verkäufer die richtigen Fragen.
  • Prüfe den Akku auf Schäden, Korrosion und Manipulation, schau dir vor allem die Kontakte genau an. Akkus mit Sturzschäden und aufgefrischte Akkus sind unberechenbar (Brand, Explosion). Die Anzahl der Ladezyklen kann beim Händler ausgelesen werden, wenn dir die Aussage des Verkäufers nicht reicht.
  • Prüfe auch das Akku-Ladegerät.
  • Allgemeiner Zustand des E-Bikes optisch
  • Spuren von Unfall, Sturz und Korrosion
  • Zustand der Verschleißteile (Kette, Zahnräder, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Reifen). Abgefahrene Reifen oder eine verschlissene Kette sind kein Kaufhindernis, aber du kannst an dieser Stelle den Preis drücken.
  • Unternehme eine Probefahrt und teste Schaltung, Bremse und Lichtanlage. Prüfe die Felgen auf Schlag, achte auf Geräusche und ungewöhnliche Widerstände.
  • Wurden bauliche Veränderungen vorgenommen? Wenn ja, welche? Und war das mit Händler bzw. Hersteller abgesprochen? Dieser Punkt ist wichtig, siehe oben.

Bei besonders hochwertigen und teuren E-Bikes bietet sich auch eine professionelle Überprüfung in der Fachwerkstatt an. Dabei erhältst du einen vollständigen Diagnosebericht. Das kostet dich natürlich etwas, aber es ist gut angelegtes Geld.

Lesetipps:

Fahrrad gebraucht kaufen

Die Rahmennummer bei Fahrrad und E-Bike

Laufrad ausbauen an Fahrrad und E-Bike

 

Wo du ein E Bike gebraucht kaufen kannst

Der stationäre Fachhandel bietet gebrauchte E-Bikes mit Garantie an. Das gibt mehr Sicherheit, kostet aber auch mehr.

Im Online-Handel kommst du preiswerter weg, kannst aber keine Probefahrt machen. Anbieter, die gebrauchte E-Bike anbieten: Bikesale, Greenstorm, Rebike, Bike Exchange, Bike Resale, E-Bike-Center, Upway und Gebrauchtradstudio.

Unterhält der Online-Händler auch ein Filialnetz (wie z. B. BOC24 oder Lucky Bike), hast du Gelegenheit zur Probefahrt, kannst dein E-Bike im Laden abholen und hast eine Anlaufstelle für Wartung, Reapartur und Reklamation.

E-Bikes im Online-Shop bei BOC24 (Werbung*)

E-Bikes im Online-Shop bei Lucky Bike (Werbung*)

Willst du aus privater Hand kaufen, findest du mit etwas Glück und Geduld sicher die preiswertesten Schnäppchen. Aber du kaufst ohne Garantie und Gewährleistung, „gekauft wie gesehen“. Die besten Verkaufsplattformen sind Ebay-Kleinanzeigen, Shpock und Quoka.

Solltest du das gekaufte E-Bike per Auto oder ÖPNV nach Hause transportieren müssen, ist es gut zu wissen, was da beim Transport erlaubt ist und worauf zu achten ist: E-Bike transportieren.

 

Der Kaufvertrag

Kaufst du dein gebrauchtes E-Bike bei einem gewerblichen Händler, sind Kaufvertrag und Zahlungsnachweis obligatorisch. Doch auch beim Kauf aus privater Hand solltest du gemeinsam mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag ausfüllen. Damit hast du mehr Sicherheit: die Kontaktdaten des Verkäufers, Infos über Zustand und Wert des E-Bikes und die Bestätigung der Eigentümerschaft. Der Kaufabschluss erhält damit automatisch eine höhere Verbindlichkeit. Den passenden Vertrags-Vordruck findest du zum Beispiel beim ADAC als PDF-Download  (externer Link).

 

Reklamationen am E-Bike

Hast du dein gebrauchtes E-Bike im gewerblichen Handel gekauft, geniest du Gewährleistung und Garantie in mehr oder weniger großem Umfang. Doch wenn du innerhalb der gewährten Fristen dann mit einer Reklamation an den Händler herantrittst, musst du damit rechnen, trotzdem abgewimmelt zu werden.

Damit genau das nicht passiert, ist es gut, seine Rechte als Käufer zu kennen. Genau das haben wir beschrieben im Artikel „Reklamation bei Fahrrad und E-Bike“. Hier thematisieren wir Sachmängelhaftung, Garantie, Pflichten des Käufers, die Beweislastumkehr und die Abwicklung von Reklamationen beim E-Bike.

 

 

Das perfekte Werkzeug für Reparaturen und Wartung am E-Bike:

Inbusschlüssel-Set  bei Amazon (Werbung*)

Maulschlüssel 8/10 mm  bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad Flickzeug  bei Amazon (Werbung*)

Konusschlüssel  bei Amazon (Werbung*)

Kettennietdrücker  bei Amazon (Werbung*)

Reifenheber  bei Amazon (Werbung*)

 

 

Unser Tipp

Der Premium-Service “Amazon Prime”:
  • Beschleunigter Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • kostenloser Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • freier Zugriff auf Streaming-Dienste (Filme, Musik, Hörbücher, eBooks,…)
  • Cloud-Dienste
  • Rabatt-Aktionen
  • 10 % Reise-Rabatt

Kosten:
89,90 €/Jahr oder 8,99 €/Monat
Studenten erhalten 50 % Rabatt und die ersten 6 Monate kostenfrei

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Sonnenschutz beim Radfahren

Fahrradtour vorbereiten – ein Leitfaden

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Navi Testsieger

Fahrradcomputer – ein Überblick

über 200 kleine Radwanderwege in Deutschland

über 200 große Radwanderwege in Deutschland

 

Dieser Beitrag „E Bike gebraucht kaufen“ enthält wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.