E Bike Akku Reichweite erhöhen

E Bike Akku ReichweiteDie Akku Reichweite beim E-Bike wird maßgeblich durch die Akkukapazität und den Ladezustand bestimmt. Doch da gibt es noch eine ganze Reihe anderer Einflussgrößen:

Systemgewicht, Laufwiderstände am Bike, Zustand der Antriebs-Komponenten, Trittfrequenz, Wegbeschaffenheit, Anzahl der Stopps, Umgebungstemperatur und vieles mehr.

Darüber hinaus nimmt die Akku Reichweite mit jedem Ladezyklus ab. Es hat also seinen Reiz, jede einzelne Akkuladung so effizient zu nutzen, wie irgendwie möglich.

Wir zeigen auf, was du alles unternehmen kannst, um die Akku Reichweite bei deinem E-Bike zu erhöhen.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

Die Akku Behandlung

Die in E-Bikes verbauten Lithium-Ionen-Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Sie verlieren mit jedem Ladezyklus an Kapazität. Und sie unterliegen einer Alterung. Das bedeutet, sie verlieren auch an Kapazität, wenn sie nicht genutzt werden (0,5 – 2,0 % pro Jahr). Diese schrumpfende Kapazität reduziert kontinuierlich die Akku Reichweite.

Allerdings kannst du den Verfall des Akkus hinauszögern, wenn du ihn so schonend wie möglich behandelst:

  • Vermeide Temperaturen unter 5 °C und über 30 °C.
  • Lade den Akku maximal bis auf 90 % auf.
  • Lade den Akku erst, wenn er sich auf Zimmertemperatur erwärmt hat.
  • Nutze dafür ausschließlich das Original-Ladegerät des Akku-Herstellers.
  • Vermeide auf jeden Fall die Tiefentladung.
  • Starte in der kalten Jahreszeit mit einem Akku, der möglichst schon Betriebstemperatur hat (Aufbewahrung in Innenräumen und Aufladung unmittelbar vor dem Start).
  • Schütze den Akku unterwegs per Schutzhülle vor Kälte.
  • Vermeide Feuchtigkeit, wenn möglich.
  • Vermeide Erschütterungen, Schläge, Vibration oder ähnliche Einflüsse.
  • Achte auf einen kippsicheren Stand deines E-Bikes und vermeide Stürze.
  • Lagere den Akku bei 10 – 20 °C und mit 30 – 60 % Ladung, wenn er für längere Zeit nicht genutzt wird.
  • Bringe die Ladevorgänge mit der E-Bike-Nutzung in Einklang, um unnötige Ladeunterbrechungen zu vermeiden.

Alle Tipps zur richtigen Behandlung des E-Bike Akkus: Akku Lebensdauer erhöhen

Neopren Schutzhülle für integrierten E Bike Akku bei Amazon (Werbung*)

Neopren Schutzhülle für E Bike Rahmen Akku bei Amazon (Werbung*)

Schutzhüllen Set für E Bike bei Amazon (Werbung*)

 

Dein Fahrstil

Beim Pedelec reicht schon eine leichte Drehung der Pedale, um den Motor zu aktivieren. Je mehr Vortrieb du dabei aus eigener Kraft erzeugst, desto weniger beanspruchst du Motor und Akku. Aber du kannst mit deinem Fahrstil noch viel mehr Einfluss auf die Akku Reichweite nehmen:

  • Verzichte auf die Anfahrhilfe, denn dabei wird sehr viel Strom verbraucht.
  • Bevorzuge eine niedrige Unterstützungsstufe.
  • Fahre vorausschauend und vermeide unnötige Bremsmanöver und Beschleunigungen.
  • Passe Fahrstil und Geschwindigkeit den Verkehrsverhältnissen an.
  • Kämpfe nicht mit Gewalt gegen einen starken Gegenwind. Denn der Luftwiderstand wächst im Quadrat zur Geschwindigkeit. Das kostet nur unnötig viel Akkuladung. Versuche lieber, durch geduckte Oberkörperhaltung den Luftwiderstand zu reduzieren und fahre mit niedriger Geschwindigkeit.
  • Trage enganliegende Kleidung. Denn auch weite, flatternde Kleidungsstücke erhöhen den Luftwiderstand beim Biken.
  • Plane für deine Fahrten ausreichend viel Zeit ein. Denn Zeitnot führt meistens zu einer stärkeren und unkontrollierten Inanspruchnahme von Motor und Akku.
  • Bevorzuge eine hohe Trittfrequenz beim Pedalieren. Ideal sind 100 bis 110 Umdrehungen pro Minute. Die Kraftübertragung verläuft dann effizienter und es schont deine Kniegelenke. Gleichzeitig erhöht es die Akku Reichweite, weil du zum Vortrieb mehr aus eigener Kraft beisteuern kannst.

Lesetipps:

Verkehrsregeln für Pedelec und E-Bike
Verkehrszeichen für Fahrrad und E-Bike
Fahrrad-Unfall vermeiden
Radfahren sicherer machen
Knieschmerzen beim Radfahren vermeiden
Radfahren gegen Arthrose im Kniegelenk

 

Der Strecken-Charakter

Auch der Strecken-Charakter und die Wegbeschaffenheit nehmen Einfluss auf die Akku Reichweite:

Radwanderwege in DeuschlandAuf einer Strecke mit vielen Stopps (Ampeln, Kreuzungen, Stadtverkehr, usw.) geht sehr viel Energie durch Bremsen und Anfahren verloren. Viel effizienter ist da eine barrierefreie Streckenführung, zum Beispiel ein Bahntrassenradweg oder ein Radschnellweg. Nutze die Motorunterstützung also bevorzugt auf langen Strecken ohne Stopps.

Suche am besten für all deine regelmäßigen Fahrten die Route mit den wenigsten Stopps und den geringsten Anstiegen. Selbst ein kleiner Umweg kann sich in dieser Hinsicht lohnen. So sparst du Akkuladung und Krafteinsatz.

Asphalt und Beton bieten den geringsten Widerstand, weicher Waldboden und Schotter dagegen bremsen und saugen demzufolge mehr Akkuladung.

Unsere Tipps zu den schönsten Routen:

über 200 kleine Radwanderwege in Deutschland

über 200 große Radwanderwege in Deutschland

Radwege in Bayern

Fahrradtour vorbereiten – ein Leitfaden

Navigation & GPS Logger per Handy

 

Das E-Bike leichtgängig machen

Je leichtgängiger die gesamte Technik an deinem E-Bike, desto größer ist die Akku Reichweite mit einer Ladung. Für die gleiche Strecke benötigst du also am Ende weniger Ladezyklen, was die Lebenserwartung deines Akkus erhöht.

Allerdings ist es beim E-Bike nicht so einfach wie beim Fahrrad, Schwergängigkeit zu bemerken. Denn die Motorunterstützung kompensiert all diese versteckten Widerstände, solange der Akku noch genug Strom liefert.

Du musst beim E-Bike also deutlich sensibler auf mögliche Reibungsverluste achten. Nutze dafür die Phasen ohne Motorunterstützung und orientiere dich an unseren Anleitungen:

Fahrrad leichtgängiger machen
Fahrrad schneller machen

Alternativ kannst du aber auch proaktiv an deinem E-Bike tätig werden:

  • Wähle schon beim E-Bike-Kauf Reifen mit dem passenden Profil. Schmale Reifen mit Straßenprofil laufen mit weniger Rollwiderstand (E-Bike Reifen Kaufberatung).
  • Achte auf schleifende Bremsbeläge und andere Widerstände.
  • Halte auch die Kettenblätter und Ritzel sowie alle anderen Bauteile der Schaltung sauber und gut geschmiert (Wartung der Kettenschaltung).

E Bike Reifen bei BOC24 (Werbung*)

Schwalbe Marathon E-Plus Reifen R75 bei Amazon (Werbung*)

Ketten-Schmierstoffe bei Amazon (Werbung*)

 

Das E-Bike leichter machen

Je kleiner dein Systemgewicht, desto geringer der Stromverbrauch unterwegs und desto höher die Akku Reichweite. Zu deinem Systemgewicht zählen dein E-Bike, dein Körpergewicht und deine gesamte Zuladung (Kleidung, Rucksack, usw.).

Reduziere Übergewicht, vermeide das Mitschleppen unnützer Gegenstände und verzichte auf Anbauteile am E-Bike, die du gar nicht brauchst. Scanne auch deine Garderobe auf allzu schwere Bekleidungsstücke. Eine schwere Winterjacke kann das Bekleidungsgewicht da leicht um einige Kilogramm erhöhen.

Fahrrad Winterjacken für Damen bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad Winterjacken für Herren bei Amazon (Werbung*)

Du könntest auch durch den Austausch von Bauteilen und Komponenten das E-Bike Gewicht reduzieren. Das solltest du aber vorher mit Händler und Hersteller abgesprochen haben. Warum, kannst du hier nachlesen: E-Bike leichter machen.

 

Das E-Bike leichtgängig halten

Es reicht übrigens nicht, das E-Bike einmalig leichtgängig zu machen. Es ist vielmehr eine permanente Aufgabe. Du solltest die gesamte Technik am Bike stets unter Kontrolle halten und bei Bedarf mit Reinigung, Pflege und Wartung wieder auf Stand bringen. Mit zunehmend schlechteren Witterungsbedingungen verkürzen sich dabei auch die Intervalle, in denen du tätig werden musst.

Für diese Pflege am E-Bike benötigst du gutes Werkzeug und das entsprechende Know-how. Die folgenden Artikel werden dir dabei helfen:

Fahrrad Wartung selber machen
Fahrrad reinigen, putzen, pflegen
Die größten Fehler bei der Fahrrad-Wartung
Schmiermittel für Fahrrad und E-Bike
Fahrrad Kettenöl Testsieger
Fahrrad Frühjahrscheck
Fahrrad-Reparatur preiswerter machen

 

Inbusschlüssel-Set  bei Amazon (Werbung*)

Maulschlüssel 8/10 mm  bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad Flickzeug  bei Amazon (Werbung*)

Konusschlüssel  bei Amazon (Werbung*)

Kettennietdrücker  bei Amazon (Werbung*)

Reifenheber  bei Amazon (Werbung*)

 

Die Bewitterung des E-Bikes

Winter in ArmenienGanz gleich, ob du dein E-Bike oft oder selten nutzt: Es steht den überwiegenden Teil des Jahres in Parkposition. Entweder bei dir daheim, auf der Arbeit, in der Stadt oder sonst wo. Je besser die dabei genutzten Stellplätze das E-Bike vor der Witterung schützen, desto höher ist die Lebenserwartung der sensiblen Komponenten.

Denn Kälte, Nässe, Staub und aggressive Substanzen in der Luft setzen der Technik am E-Bike empfindlich zu. Das betrifft Motor und Akku, aber auch Schaltung, Kette und Bremsanlage.

Und jeder witterungsbedingte Verschleiß zehrt am Ende wieder ein bisschen an der Akku Reichweite.

Lesetipps:

E-Bike im Winter nutzen
Radfahren bei Regen
Der Bremsweg bei Fahrrad und E-Bike

 

Fahrradgarage bei Amazon (Werbung*)

E-Bike-Witterungsschutz bei Amazon (Werbung*)

 

Die Inspektion beim Händler

Sicher hat dir der Händler beim E-Bike-Kauf schon einen Service-Vertrag angeboten. Und sicher hast du dieses Angebot angenommen. Denn preiswerter wirst du die notwendige, jährliche Inspektion kaum bekommen.

Da geht es um die Prüfung von Motor, Akku und Bordcomputer, um das Auslesen der Fehlercodes, die Software-Updates und einiges mehr. Alles Jobs, die du nicht in Eigenregie leisten kannst, weil dir das Diagnose- und Prüf-Equipment fehlt.

Im Rahmen dieser Inspektion wird auch der Alterungszustand deines Akkus ermittelt. Du erhältst also eine belastbare Aussage über die Restkapazität deines Akkus.

Lesetipps:

Reklamation bei Fahrrad und E-Bike

Schadensabwicklung beim Fahrradunfall

Fahrrad Inspektion selber machen

 

Die Akku-Reparatur

Trotz bester Behandlung und Pflege ist der E-Bike-Akku irgendwann am Ende. Dann musst du dich entscheiden: Du kaufst einen neuen Akku oder lässt den alten Akku reparieren. Und weil ein neuer Original-Akku immer eine nennenswerte Investition darstellt, neigen die meisten hier sicher zur Akku-Reparatur.

Auf eine solche Akku-Auffrischung solltest du dich allerdings nur einlassen, wenn du Qualität und Herkunft der neuen Akkuzellen sauber nachvollziehen kannst. Und der betreffende Dienstleister muss genau weiß, was er tut. Im Idealfall macht es der Akku-Hersteller selber.

Die Hersteller warnen aber eindringlich vor einer solchen Akku-Auffrischung durch fremde Hand. Denn jeder Eingriff in das Innenleben dieser Akkus ist ein Risiko: Der überholte Akku kann später unerwartet in Flammen aufgehen oder sogar explodieren, was auch immer wieder mal passiert.

Im Falle größerer Schäden kann deine Versicherung dann sogar der Haftung widersprechen. Und das kann heftige Folgen für dich haben. Das ist die Ersparnis beim Akku-Kauf eigentlich nicht wert.

 

No-Name Ersatzakkus

Ähnlich ist es mit preiswerten Marken-kompatiblen Akkus von No-Name-Herstellern. Du kannst die Qualität dieser Akkus bei vielen Anbietern nicht nachvollziehen. Und du weißt im Vorfeld nicht, ob BMS und Bordcomputer sauber miteinander harmonieren. Die erkaufte Akku Reichweite wird sich auch erst offenbaren, wenn du den neuen Akku im Einsatz hast.

Beschränke dich also am besten auf renommierte Hersteller (Blaupunkt, Panasonic, usw.) oder kaufe gleich den Original-Akku des Herstellers.

Lesetipps:

Elektronik im Ausland kaufen – Fallstricke

Paketversand weltweit: Ein Abenteuer

 

Fazit zur Akku Reichweite

Du siehst, es gibt eine ganze Menge Stellschrauben, die Einfluss auf die Akku Reichweite und die Akku Lebenserwartung haben. Trotzdem wirst du früher oder später nicht drum herumkommen, dir einen neuen Akku anzuschaffen.

Weil der E-Bike-Motor aber ebenfalls eine begrenzte Lebenserwartung hat, solltest du vor dem Akku-Kauf abklären, wie lange der Motor noch durchhalten wird. Sonst wird dein E-Bike am Ende ein Geldgrab.

 

E-Bikes bei BOC24 (Werbung*)

Das Filialnetz von BOC24 (Werbung*)

E-Bikes jeder Art von Lucky Bike (Werbung*)

Das Filianetz von Lucky Bike (Werbung*)

 

Unsere Tipps zum E-Bike-Kauf:

E-Bike Kaufberatung

E-Bike gebraucht kaufen

Pedelec, E-Bike, S-Pedelec: die Unterschiede

E Bike Transport: Was beachten?

 

 

 

Unser Tipp

Der Premium-Service “Amazon Prime”:
  • Beschleunigter Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • kostenloser Versand (für dich und ein weiteres Familienmitglied)
  • freier Zugriff auf Streaming-Dienste (Filme, Musik, Hörbücher, eBooks,…)
  • Cloud-Dienste
  • Rabatt-Aktionen
  • 10 % Reise-Rabatt

Kosten:
89,90 €/Jahr oder 8,99 €/Monat
Studenten erhalten 50 % Rabatt und die ersten 6 Monate kostenfrei

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Sonnenschutz beim Radfahren

Fahrradtour vorbereiten – ein Leitfaden

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Navi Testsieger

Fahrradcomputer – ein Überblick

 

Dieser Beitrag enthält wertvolle Information. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.