Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf – Deine Fahrrad Kaufberatung

Entscheidungshilfe beim FahrradkaufFast jeder Radler benötigt heute eine Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf, denn der Fahrradmarkt war noch nie breiter ausdifferenziert. Hier wurde wirklich für jede Anwendungsnische ein spezielles Fahrrad entwickelt bzw. zusammengestellt und auf einen werbewirksamen Name getauft. Das macht die Wahl beim Fahrradkauf nicht gerade einfach.

Andererseits bietet es die Chance, für nahezu jeden individuellen Anspruch das passende Fahrrad-Konzept zu finden und seien die Einsatzbereiche und Erwartungen noch so exotisch.

Wir zeigen auf, nach welchen Kriterien du aus diesem unüberschaubaren Angebot das passende Fahrrad findest und was du vor dem Kauf alles beachten musst. Unsere Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf.

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

Fahrräder für den Straßenverkehr

Fahrradbeleuchtung und die StVZOSobald du mit einem Fahrrad in Deutschland im öffentlichen Raum fährst, ist eine Straßenverkehrs-taugliche Ausstattung am Fahrrad erforderlich und du musst wissen, wo das Radfahren erlaubt ist und wo nicht. Die maßgeblichen Gesetzesquellen hierfür sind StVZO und StVO. Die dort enthaltenen Vorschriften betreffen jede Art Fahrrad und deren Nutzung.

Viele Fahrräder werden vom Hersteller auch gleich straßentauglich ausgerüstet, haben also zwei Bremsen, Beleuchtung, Reflektoren, Klingel, usw. Aber eben nicht jedes angebotene Fahrrad. Beispiele hierfür sind Fixi, Singlespeed, BMX-Rad, MTB und manches Rennrad. Wenngleich sich manches dieser Fahrräder nachträglich verkehrstauglich nachrüsten lässt, solltest du dir ernsthaft überlegen, ob das wirklich sinnvoll ist.

Fahrradlampen mit Standlicht bei Amazon (Werbung*)

Fahrradlampen mit Akku bei Amazon (Werbung*)

Batterie-Fahrradbeleuchtung bei SportScheck (Werbung*)

Fahrrad-Beleuchtung von Lucky Bike (Werbung*)

Fahrrad-Beleuchtung bei Globetrotter (Werbung*)

Fahrradlampen für Dynamo bei Amazon (Werbung*)

Fahrradhelme mit Beleuchtung  bei Amazon (Werbung*)

Reflektierende Fahrrad-Rucksäcke  bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad Beleuchtung und StVZO: Was ist erlaubt?

Fahrradklingel Kaufberatung & Testsieger

Verkehrszeichen für Fahrrad, E-Bike, E-Scooter

 

Fahrräder fürs Gelände

Fahrradreifen - Winterreifen mit Spikes 1Unbefestigte Wege (Schotter, Waldwege, Lehmpfade) erfordern ausreichend breite Reifen mit griffigem Reifenprofil sowie einen robusten Fahrrad-Aufbau. Alles wird stärker durchgeschüttelt.

Und für stärkere Anstiege ist ein entsprechender Übersetzungsbereich in der Fahrradschaltung notwendig. Das gilt nicht nur in den Bergen, sondern auch in deiner Heimatstadt, wenn du nicht gerade im Flachland lebst.

Je nach Einsatzgebiet empfehlen sich im Mountainbike-Bereich auch mehr oder weniger große Federwege und Lenkwinkel. Dazu weiter unten mehr.

Lesetipps:

Ketten-, Naben-, Tretlager-Schaltung: Vergleich

Fahrradreifen kaufen – Was beachten?

Fahrradreifen: Rollwiderstand, Abrieb, Grip & Co

Welches Fahrrad für Straße und Gelände

 

Fahrräder für den Lastentransport

Lastenrad - Entscheidungshilfe beim FahrradkaufGanz gleich, ob die Lasten (Kinder, Haustiere, Gegenstände) per Lastenfahrrad, Fahrradanhänger, in Packtaschen oder auf andere Art und Weise transportiert werden, es erfordert eine Ausstattung am Fahrrad, die mit dem Gewicht und den daraus resultierenden Kräften klarkommt:

Hierzu zählen vor allem hochwertige, effektive Bremsen, griffige Bereifung mit ausreichend großer Kontaktfläche zum Untergrund und eine Schaltung mit bergtauglicher Übersetzung. Bei der Nutzung von Packtaschen ist außerdem noch ein stabiler Fahrradrahmen und ein stabiler Gepäckträger erforderlich.

Fahrrad Kinderanhänger bei Amazon (Werbung*)

Kinderanhänger von Lucky Bike (Werbung*)

Kinderanhänger und Zubehör bei Globetrotter (Werbung*)

Fahrrad Gepäckträger von Lucky Bike (Werbung*)

Stabile Gepäckträger von Tubus bei Amazon (Werbung*)

Stabile Gepäckträger von Blackburn bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad Rucksäcke bei Globetrotter (Werbung*)

Fahrrad Rucksäcke von Lucky Bike (Werbung*)

Lesetipp:

Lastenanhänger für Fahrrad und E-Bike selber bauen

 

Deine Anatomie und der Fahrkomfort

Stack und Reach - FahrradgrößeJeder Mensch hat eine individuelle Anatomie. Die Proportionen zwischen Körpergröße, Oberkörperlänge, Arm- und Beinlänge sowie Sitzknochenabstand, Beckenbreite und andere Dimensionen fallen bei jedem Menschen anders aus. Dem muss dein Fahrrad gerecht werden, sonst fährt es sich unbequem. Unabhängig von der Fahrrad-Gattung müssen Rahmengröße und Abstände zwischen Sattel, Lenker und Pedale also perfekt zu deinem Körperbau passen.

Darüber hinaus wirst du aber mit unterschiedlich viel Komfort konfrontiert, je nachdem, für welche Fahrrad-Art du dich entscheidest. So ist die stark gebeugte Oberkörper-Haltung auf dem klassischen Rennrad für eine gute Aerodynamik unvermeidbar, aber sie zwingt dich in eine unbequeme Körperhaltung, begünstigt unter Umständen sogar Verletzungen und Schäden im Bereich Schulter, Nacken und Halswirbelsäule.

Wenn dir Gesundheit und Komfort also besonders am Herzen liegen, sollten Körperhaltung und Rahmengröße beim Fahrrad deiner Wahl perfekt passen.

SQlab Fahrradsättel bei Amazon (Werbung*)

Federsattelstützen bei Amazon (Werbung*)

Ergonomische Fahrradgriffe bei Amazon (Werbung*)

Lenkergriffe bei Globetrotter (Werbung*)

Lesetipps:

Welche Fahrradgröße passt: Stack to Reach

Bequemer Fahrradsattel – Ein Leitfaden

Taube Hände beim Radfahren vermeiden

Rückenschmerzen beim Radfahren vermeiden

Knieschmerzen beim Radfahren vermeiden

 

Qualität und Preis

Wer nur gelegentlich mal ein paar km im urbanen Bereich auf dem Fahrrad zurücklegt, der benötigt kein hochwertiges, teures Fahrrad. Für den ist sicher der Preis die wichtigste Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf.

Doch für Berufspendler, ambitionierte Radsportler oder Langstreckenradler zahlen sich hochwertige Komponenten aus. Sie bieten mehr Fahrspaß und höhere Zuverlässigkeit, treiben aber auch den Preis in die Höhe.

Allerdings musst du hier nicht mehr als 1000 – 3000 Euro investieren. Tust du es doch, dann geht es sicher eher um Status, Prestige und Optik, weniger um Zugewinn auf technischer Seite.

 

Citybike / Stadtrad

Das Citybike eignet sich für den urbanen Raum und die vielen kleinen und größeren Wege im normalen Alltag, aber auch für Tagesausflüge. Es hat Straßenausstattung, Nabendynamo, Schutzbleche, eine wartungsarme Nabenschaltung, Gepäckträger, Fahrradständer und Straßenreifen mit Pannenschutz. Du kannst wählen zwischen Rücktrittbremse und Felgenbremse.
Die Sitzhaltung ist aufrecht bis leicht gebeugt, Komfort und Alltagstauglichkeit sind hier wichtiger als Geschwindigkeit und Aerodynamik.

Citybikes bei BOC24 (Werbung*)

Citybikes bei Amazon (Werbung*)

Lesetipps:

Fahrrad bequemer machen – Ein Leitfaden

Fahrrad leichtgängiger machen – Ein Leitfaden

 

Urbanbike

Etwas sportlicher und leichtläufiger als das Citybike ist das Urbanbike. Es gibt Modelle mit Nabenschaltung oder Kettenschaltung und Felgen- oder Scheiben-Bremsen. Es lässt sich gut beschleunigen und eignet sich für Berufspendler, Ausflüge und den städtischen Alltag.

Urban Bikes bei BOC24 (Werbung*)

Lesetipp:

Fahrrad schneller machen

 

 

Lastenrad

Sinnbild LastenfahrradGeht es hauptsächlich um den Transport von Lasten (Kinder, Haustiere, schwere oder sperrige Gegenstände), dann ist das Lastenrad die ideale Lösung. Es ist robust, geräumig, hat gute Bremsen und eine Schaltung mit passender Übersetzung.

Wer allerdings das Fahrrad neben dem Lastentransport auch noch für Alltag und Freizeit benutzen möchte, setzt besser auf einen Fahrradanhänger oder nutzt Packtaschen. Doch dafür sind gute Bremsen und eine solide Bereifung mit viel Grip dringend zu empfehlen.

Fahrrad-Anhänger  bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad-Anhänger bei BOC24 (Werbung*)

Fahrrad Anhänger  bei Globetrotter (Werbung*)

Kinderanhänger von Lucky Bike (Werbung*)

Fahrrad-Gepäckträger bei BOC24 (Werbung*)

Wasserdichte Packsäcke  bei Amazon (Werbung*)

Fahrradtaschen bei SportScheck (Werbung*)

Fahrrad Packtaschen bei BOC24 (Werbung*)

Fahrrad Packtaschen  bei Globetrotter (Werbung*)

Rahmentaschen bei BOC24 (Werbung*)

Lenkertaschen bei BOC24 (Werbung*)

Lenkertaschen bei Globetrotter (Werbung*)

Fahrrad Expander bei Amazon (Werbung*)

Fahrrad-Spanngurte bei BOC24 (Werbung*)

Fahrradanhänger für Kinder, Lasten, Urlaub, Reise

Fahrradanhänger Testsieger

 

Klapprad / Faltrad

Faltrad / KlappradSteht die häufige Mitnahme des Fahrrades in Auto, ÖPNV oder Flugzeug auf dem Programm, dann eignet sich hierfür das Faltrad, wie kein anderer Fahrrad-Typ. Es reduziert das Transport-Volumen gewaltig und macht das Fahrrad handlich und kompakt. Damit eignet es sich für Urlaub und Reise, aber auch für Pendler.

Dabei muss noch nicht einmal auf ein gutes Übersetzungs-Verhältnis und hochwertige Bremsen verzichtet werden. Auch Federung und Gepäckträger sind zu haben.

Falträder bei BOC24 (Werbung*)

Lesetipps:

Fahrrad im Flugzeug mitnehmen

Trampen auf Radreisen – Tipps

 

Singlespeed

Die Beschränkung auf einen einzigen Gang macht das Singlespeed zu einem besonders leichten und wartungsarmen Fahrrad. Für den Einsatz im Flachland und größere Strecken ohne nennenswerte Hindernisse (Ampeln, Kreuzungen, usw.) kann das die perfekte Lösung sein. Achte aber auf Straßenausstattung.

Singlespeed Bikes bei BOC24 (Werbung*)

 

Fixie

Das Fixie hat nur einen Gang und verzichtet zudem noch auf einen Freilauf. Die Pedale drehen also immer mit. Manches Fixie hat noch nicht einmal eine Bremse, man bremst dann per Gegendruck beim Pedalieren. Noch spartanischer geht nicht.

Tatsächlich ist das Fixie damit eher ein reines Sportgerät, als ein straßentaugliches Fahrrad für den urbanen Raum.

Fixie bei BOC24 (Werbung*)

Lesetipps:

Fahrrad Freilauf wechseln

Fahrrad Kugellager zerlegen fetten reparieren

 

Trekkingrad

Hinter den Bezeichnungen Trekkingrad, Tourenrad oder All-Terrain-Bike (ATB) verbirgt sich das Universal-Fahrrad für Alltag, Freizeit, Sport und Ausflug. Es ist stabil und straßentauglich ausgestattet, leichtläufig, komfortabel, wartungsarm und sehr zuverlässig. In der Regel kommen Kettenschaltung, Nabendynamo, Gepäckträger und Schutzbleche zum Einsatz. Es eignet sich für Straße, Schotter und Waldwege, für kurze und lange Strecken, Ausflüge, Lastentransport und fürs Fitness-Training gleichermaßen.

Wer sich nicht für eine der anderen Fahrrad-Gattungen entscheiden will oder möchte, ist mit dem Trekkingrad eigentlich immer gut bedient.

Ist das Trekkingrad mit Stollenreifen ausgestattet und verzichtet auf die Schutzbleche, nennt es sich übrigens Crossrad.

Trekking Bikes bei BOC24 (Werbung*)

Lesetipps:

Fitness durch Radfahren ohne Trainingsplan

Abnehmen durch Radfahren

Stress abbauen durch Radfahren

 

Reiserad

Reiseräder - Entscheidungshilfe beim FahrradkaufDas Reiserad ist vor allem für schwere Gepäcklast und große Strecken geeignet. Es ist in jeder Hinsicht sehr robust, wartungsarm und relativ komfortabel ausgestattet. Rahmen und Gabel haben an den betreffenden Stellen in ausreichendem Umfang Gewinde-Bohrungen für die Aufnahme von Gepäckträgern und Flaschenhaltern und der längere Radstand sorgt für ausreichende Fersenfreiheit zu den hinteren Packtaschen.

Die verbauten Komponenten sind sehr hochwertig und verschleißarm, begünstigen leichten Lauf und haben ein geringes Ausfallrisiko. Denn Zuverlässigkeit zählt in abgelegenen Regionen zu den wichtigsten Anforderungen auf größeren Radreisen.

Alternativ zu einer hochwertigen Kettenschaltung wird gerne die Rohloff Nabenschaltung verbaut. Äußerst stabile Gepäckträger hinten und vorne, besonders stabile Felgen sowie Reifen mit Pannenschutz sind obligatorisch.

Lesetipps:

Das perfekte Reiserad finden

Fahrrad-Gepäckträger für Radreisen

Fahrrad-Packtaschen – Kaufberatung

Radreisen mit Kindern – Unsere Tipps

Radreise-Tipps für Einsteiger

Deine Packliste für Radreisen – Leitfaden

 

Tandem

Tandem - Fahrrad-TypenWer ausschließlich zu zweit aufs Rad steigt, findet im Tandem eine interessante Alternative zu Einzel-Fahrrädern. Es bietet hohe Effizienz und ermöglicht höhere Geschwindigkeiten, beschränkt aber auch die persönliche Individualität. Für den Transport ist ein Tandem allerdings eine Klasse für sich. Aber es gibt auch Falt-Tandems.

 

Liegerad

Wer größtmöglichen Komfort anstrebt und sich von dem deutlich höheren Preisniveau nicht abschrecken lässt, findet im Liegerad eine interessante Fahrzeug-Gattung, insbesondere für Radreisen mit Gepäck. Auf keinem anderen Fahrrad sind Körperhaltung und Belastung derart ergonomisch.

Aber ein Liegerad ist in vielerlei Hinsicht eine Klasse für sich (Wartung, Kettenwechsel, Transport, Sichtbarkeit im Straßenverkehr, usw.).

 

Velomobil

Wer in flachem Terrain mobil sein will und gerne größere Strecken per Fahrrad zurücklegt, sollte sich mal die voll verkleideten Liegeräder ansehen: die Velomobile. Es ist ebenfalls eine Klasse für sich und sie vereint Aerodynamik und Wetterschutz mit dem Langstrecken-Radeln.

Allerdings handelt es sich dabei immer noch um Kleinserien oder Unikate mit einem entsprechend hohen Preisniveau.

 

Rennrad

Das klassische Rennrad ist kompromisslos leicht und aerodynamisch, trägt schmale Reifen mit hohem Reifeninnendruck, Kettenschaltung und Felgenbremse. Klickpedale sind obligatorisch, um die Zugphase beim Pedalieren vollständig für den Vortrieb zu nutzen.

Die angestrebte Aerodynamik zwingt zu stark gebeugter, unbequemer Körperhaltung und belastet Nacken und Halswirbelsäule. Ein Umbau auf breitere, komfortablere Reifen ist stark begrenzt durch die schmale Gabel.

Das Rennrad ist eher ein reines Sport- und Trainings-Gerät. Als Alltagsrad kommt es wegen fehlendem Komfort und der spartanischen Ausstattung eher weniger infrage. Aber das muss es auch nicht, denn es gibt mittlerweile eine ganze Reihe interessanter Varianten:

Rennräder bei BOC24 (Werbung*)

Rennräder bei Amazon (Werbung*)

 

Fitnessbike

Das Fitnessbike ist ein Rennrad mit komfortabler Sitzhaltung und einem geraden Lenker. Beleuchtung, Schutzbleche und Gepäckträger fehlen. Der Fokus liegt auf Asphalt, Geschwindigkeit und Spaß am Fahren.

Fitnessbikes bei BOC24 (Werbung*)

 

Randonneur

Der Randonneur ist ebenfalls ein Rennrad mit komfortabler Sitzhaltung, allerdings mit Fokus auf Reisen und Touren mit sportlichem Charakter. Angereichert mit Komponenten aus dem Trekkingrad- und MTB-Bereich (Schutzbleche, Gepäckträger, usw.) eignet es sich für den Gepäcktransport und für ermüdungsfreies Fahren großer Strecken in hoher Geschwindigkeit. Damit ist es eine Alternative zum Reiserad, wenn große Entfernungen mit relativ leichtem Gepäck auf dem Programm stehen.

 

All-Road-Rennrad

Das All-Road-Rennrad ermöglicht auch die Befahrung von befestigten, aber nicht asphaltierten Wegen (Schotter, Lehm, usw.) und eignet sich durch eine komfortablere Körperhaltung für weitere Strecken. Hier kommen Scheibenbremse und in der Regel Slick-Reifen mit 28 mm Breite zum Einsatz, das Gewicht wird bewusst niedrig gehalten (8 kg).

Das All-Road-Rennrad erweitert den Einsatzbereich des klassischen Rennrads Richtung Gelände, es bleibt aber eher Rennrad als Geländerad.

 

Cyclocross-Bike

Das Cyclocross-Bike ist eine Mischung aus Rennrad und MTB und entstand aus dem Querfeldein-Wettkampfrad. Heute kommen hier neben Stollenreifen, Kettenschaltung und Scheibenbremsen auch Gepäckträger, Schutzbleche und Nabendynamo zum Einsatz, aber keine Federung. Der Fokus liegt aber immer noch eher auf Wettkampf im Gelände und weniger auf Alltagsrad.

Cyclocross Bikes bei BOC24 (Werbung*)

 

Gravelbike

Das Gravelbike ist ausgelegt für weite Distanzen auf nicht asphaltierten Wegen (Schotter, usw.). Man sitzt bequemer als auf dem Rennrad und geniest eine begrenzte Gelände-Tauglichkeit und ruhigen Geradeauslauf (Stollenreifen, flacher Lenkwinkel, langer Radstand). Damit steht das Gravelbike zwischen Rennrad und Cyclocross-Bike.

Gravelbikes bei BOC24 (Werbung*)

 

Mountainbike

Auch im Bereich der Mountainbikes gibt es eine Fülle an unterschiedlichen Einsatzbereichen und Ausstattungs-Varianten. Grob gliedern lassen sich die MTBs zunächst nach Art und Umfang der Federung:

  • Rigid: Starrgabel und starrer Rahmen. Schlicht, preiswert, leicht und wartungsarm. Wird vom Handel aber eher stiefmütterlich vertrieben.
  • Hardtail: Federgabel und starrer Rahmen. Ideal für den Einstieg und für die meisten Biker auch völlig ausreichend.
  • Fully: Federgabel und gefederter Rahmen. Für Downhill und extreme Gelände-Gängigkeit.

Je nach Einsatzbereich gibt es darüber hinaus Unterschiede in der Rahmen-Geometrie, beim Federweg und in der Ausstattung. Die unterschiedlichen Einsatzbereiche für MTBs:

  • Cross Country (XC) / Marathon (Fokus auf hohe Geschwindigkeit, geringes Bikegewicht)
  • Trailbike / All Mountain (Fokus weniger auf Geschwindigkeit, mehr auf Streckenanspruch)
  • Enduro (Fokus auf technische Abfahrten und schweres Gelände)
  • Downhill/Gravity (Abfahrten auf Zeit, technisch schwieriges Gelände)

 

Einsatzgebiet Federweg [mm] Lenkwinkel [°] Gewicht [kg]
Cross-County / Marathon 100-120 69-71 8-10
Trail / All-Mountain 130-150 67-69 10-14
Enduro 150-180 64-67 13-16
Downhill 200 + 62-65 15-18

Lesetipp:

MTB-Kaufberatung – Worauf achten?

Mountainbike bei BOC24 (Werbung*)

Mountainbikes bei Amazon (Werbung*)

 

 

Dirtbike und BMX-Rad

Dirtbikes sind Spaß- und Trick-MTBs mit klein gehaltenem Rahmen, kleinen Laufrädern und Federgabel, die vor allem im Bike-Park oder auf der BMX-Bahn zum Einsatz kommen, ähnlich wie die altbekannten BMX-Räder.

 

Fatbike

Fahrrad ReifengrößeMit seinen 4″ bis 4,8″ breiten Reifen eignet sich das Fatbike vor allem für weichen Untergrund (Sand, Schnee) mit geringer Tragkraft. Ansonsten ist es eher ein Hingucker für cooles Flanieren, aber weniger ein Fahrradtyp mit nützlichen Eigenschaften.

 

 

E-Bike

E Bike Verkehrsregeln und VorschriftenDie allermeisten Fahrrad-Typen werden heute auch schon als E-Bike-Version angeboten. Allerdings musst du hier je nach Leistung und Ausstattung sehr genau zwischen Pedelec, E-Bike und S-Pedelec differenzieren, denn diese Fahrzeug-Gattungen unterliegen unterschiedlichen verkehrsrechtlichen Vorschriften, auch wenn sie im Prinzip wie Fahrräder aussehen.

Das hat nämlich große Auswirkungen auf die Auswahl der verbauten Komponenten und die Nutzung von Verkehrswegen im öffentlichen Raum.

Weil sie demnach in vielerlei Hinsicht eine besondere Betrachtung verdienen, verweisen wir an dieser Stelle lediglich auf die betreffenden Artikel, in denen wir diese Fahrzeug-Klassen näher thematisiert haben:

Pedelecs, E-Bikes und S-Pedelecs bei BOC24 (Werbung*)

E-Bikes bei Amazon (Werbung*)

E-Scooter bei Amazon (Werbung*)

Pedelec, E-Bike, S-Pedelec: Unterschiede

E-Bike Kaufberatung

E Bike Akku Lebensdauer erhöhen

E-Bike Reifen für Pedelec, E-Bike, S-Pedelec

E Bike Transport: Was beachten?

Fahrradschlösser bei Globetrotter (Werbung*)

Fahrradversicherungen bei der HanseMerkur (Werbung*)

Lucky Bike – Fahrräder und E-Bikes günstig! (Werbung*)

Radsport-Bekleidung bei Globetrotter (Werbung*)

 

Weitere Lesetipps zu Fahrrad & Co:

Alle Fahrrad Tretlager in der Übersicht

Fahrradbrillen Kaufberatung

Fahrrad Trinkflaschen Kaufberatung

Bluetooth Lautsprecher fürs Fahrrad

Fahrradcomputer – ein Überblick

Navi Testsieger

200 Radtour Routen in Deutschland

Radwegenetz Europa: alle Radroutenplaner

Fahrradtour vorbereiten – ein Leitfaden

Fahrradmitnahme in Flugzeug, Schiff, Bahn & Bus

Fahrradhelm Testsieger

 

 

Tipp: Wenn du häufiger bei Amazon Artikel bestellst, könnte sich für dich der Premium-Service “Amazon Prime” lohnen. Für 69 Euro Jahresbeitrag (oder 7,99 Euro monatlich) profitierst du dann von einem beschleunigten oder sogar kostenlosen Versand und hast gleichzeitig den freien Zugriff auf die wichtigsten Streaming-Dienste von Amazon. Damit stehen dir Filme, Serien, Musik, Hörbücher, eBooks und vieles mehr in fast grenzenlosem Umfang zur Verfügung. Auch Cloud-Dienste und Rabatt-Aktionen zählen zum Leistungsumfang. Du kannst sogar weitere Personen (Familie oder Freunde) an diesen Vergünstigungen teilhaben lassen:

 

 

Das könnte dich auch interessieren

 

 

Dieser Beitrag „Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf“ enthält sehr viel wertvolle Information, mühsam zusammengetragen und sorgfältig aufbereitet. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.