Reiseinfos Wales – Reisetipps für den Urlaub

WalesIn diesen Reiseinfos Wales haben wir unsere Erfahrungen von einer Radreise durch Großbritannien zusammengestellt. Es sind Reisetipps für deine Reisevorbereitung und deinen Urlaub.

Wir waren dort in 2014 für 7 Monate per Fahrrad unterwegs und haben dabei neben England, Irland, Nordirland und Schottland auch Wales intensiv kennengelernt. Unsere Reiseinfos Wales:

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Inhaltsübersicht

 

 

Anreise und Grenzen in Wales

Wales, England und Schottland bilden eine Landmasse. Du erreichst Wales also entweder per Fähre Calais – Dover und einer Fahrt durch England oder per Flug vom Festland aus bis nach Cardiff. Eventuell sind Flüge nach Manchester  oder Birmingham  preiswerter. Per Bahn erfolgt eine Anreise durch den Eurotunnel und weiter über London nach Wales.

Für Aufenthalte bis zu 6 Monaten ist kein Visum erforderlich. Ab Oktober 2021 ist ein Reisepass mitzuführen. Weitere Infos zu den Einreisebestimmungen für Wales kannst du auf der Website des Auswärtigen Amtes (externer Link) recherchieren.

Reiseführer „Wales“ bei Amazon (Werbung*)

 

Kommunikation in Wales

Schilder in WalesNeben Englisch wird auch Walisisch gesprochen. Damit wirst du aber nicht konfrontiert. Lediglich die Beschriftung der Straßenschilder kann dich da schon mal kalt erwischen. Doch die Landesbevölkerung ist sehr freundlich und aufgeschlossen. Du kannst jederzeit um Hilfe bitten oder nach Informationen oder dem Weg fragen.

Sprachführer „Englisch“ bei Amazon (Werbung*)

 

Internet, Telefonie, Stromversorgung

Der Zugang zum Stromnetz erfolgt über einen dreipoligen Stecker (Typ G). Du benötigst einen Adapter.

Ob der Wegfall der Roaminggebühren für mobiles Internet auch jetzt nach dem Brexit noch Gültigkeit in Wales hat, erfragst du am besten kurz vor Reiseantritt bei deinem Anbieter. Im Zweifel bietet sich die Nutzung von frei zugänglichem WiFi in Hotels, Gastronomie und anderen Einrichtungen an. Auf dem Land und in den kleineren Städten wird es dabei aber unter Umständen etwas schwierig, freies WiFi zu finden.

Steckdosentypen weltweit – Übersicht aller Länder

Powerbank Testsieger

Alternativen zu WhatsApp mit mehr Datenschutz

 

 

Orientierung in Wales

Solange die Beschilderung nicht nur in Walisisch, sondern zusätzlich auch in Englisch angebracht wurde, ist die Orientierung kein Problem. Nutze zusätzlich GPS und eine digitale Karte. Im Zweifel fragst du die Einheimischen. Sie helfen gerne.

Straßenkarte „Wales“ bei Amazon (Werbung*)

Lesetipps:

Navigation und GPS Logger per Handy – offline und kostenlos

Kompass Kaufberatung

Kompass Testsieger

Navi Testsieger

 

Sicherheit in Wales

Insbesondere England war in den letzten Jahren häufiger Ziel terroristischer Anschläge (Manchester und London, 2017; Westminster, 2018). Daher hat das Auswärtige Amt ganz Großbritannien, also auch Wales, als gefährdet eingestuft. Allerdings schätzen wir die Gefahr für Reisen nach Wales für deutlich geringer ein, als für Reisen nach England oder Nordirland.

Ansonsten gelten die üblichen Empfehlungen für deine Achtsamkeit im Zentrum großer Städte.

Sicherheit auf Reisen – Ein Leitfaden

 

 

Die Straßen in Wales

Wales hat gute Straßen, zum Teil mit kräftigen Anstiegen. Das erfordert vor allem auf Fahrradtouren und Radreisen mit Gepäck besondere Vorbereitung:

Tipps für Radreisen in Wales

 

Der Verkehr in Wales

Auf der Straße wird links gefahren, wie überall in Großbritannien. Der Verkehr hält sich in Grenzen, was insbesondere dem Radfahrer zugute kommt.

 

Radeln in Wales

In ganz Großbritannien kannst du dich auf Fahrradtouren und Radreisen auf das Wegenetz des National-Cycle-Network konzentrieren. Die Ausschilderung ist einheitlich und es gibt Übersichtstafeln für die Routenplanung. Sämtliche Infos hierzu findest du unter:

Radwegenetz Europa – alle Länder

SchikanenEtwas anstrengend sind allerdings die Schikanen, die man in ländlicher Region immer wieder mit Fahrrad und Gepäck passieren muss: Es sind Viehbarrieren der ansässigen Farmer. Die meistens dieser Barrieren sind derart unglücklich konstruiert, dass du dein Gepäck vom Fahrrad abnehmen musst, um diese Schleusen dann in mehreren Durchgängen zu durchwandern.

Karten zum Radwegenetz „Wales“ bei Amazon (Werbung*)

Lesetipps:

Tipps für Radreisen in Wales

Radreise-Tipps für Einsteiger

 

Fahrrad-Service in Wales

In den Städten ist die Versorgung mit Bikeshops gut. Außerhalb der Städte gibt es über weite Strecken unter Umständen keine Versorgung. Daher solltest du auf Radreisen immer rechtzeitig für Ersatzteile sorgen und dein Werkzeug schon aus der Heimat mitbringen. Bedenke bei der Suche nach Werkzeug auch, dass in Wales das Zollsystem und nicht das metrische System zugrunde liegt.

Fahrrad Werkzeug für Radreisen

Fahrrad Ersatzteile für Radreisen

 

 

Trampen in Wales

Nach unserer Einschätzung ist das Trampen in Wales kein Problem. Die Fahrer sind freundlich und hilfsbereit. Allerdings sind auf vielen Überlandstrecken nicht gerade viele Fahrzeuge unterwegs.

Trampen auf Radreisen – Tipps

 

 

Zelten in Wales

Es gibt natürlich Campingplätze in Wales und für mehrtägige Aufenthalte sind sie auch die beste Wahl. Doch wenn du lediglich für eine Nacht einen Stellplatz suchst, kannst du auch bei privat oder beim Farmer fragen, ob sie einen Tipp für dich haben. In der Regel ist dann schnell ein passender Platz gefunden.

Deine Zeltplatzsuche – was du beachten solltest

Preiswerte Unterkünfte auf Reisen

Das passende Zelt für deine Reisen finden

Zelt Testsieger

 

 

 

Der Baustil in Wales

In keinem anderen Reiseland haben wir mehr Burg-Ruinen gesehen als in Wales. Allesamt sind es Zeugen aus den unruhigen Zeiten im Mittelalter und sie sind eines der Top-Highlights in Wales.

 

Die Toiletten in Wales

In den Städten und an den Stränden befinden sich öffentliche Toiletten, an den Stränden auch oftmals Duschen. Das ist sehr angenehm, wenn du einen kurzen Badestopp auf der Durchreise einlegst.

 

Bargeldbeschaffung in Wales

Die Landeswährung ist das Pfund Sterling. Die Bargeldbeschaffung ist in den Städten am Geldautomaten kein Problem. Kläre vor der Reise bei deiner Bank, welche Geldkarte die preiswerteste Lösung ist.

 

Einkauf in Wales

Es gibt Supermärkte und kleine Läden. Die Versorgung in den Städten ist sehr gut. In den kleineren Dörfern auf dem Land ist die Versorgung deutlich eingeschränkt, aber nicht dramatisch. Wenn du für mehrere Tage in den Nationalparks auf Tour gehst, solltest du dich vorab ausreichend versorgt haben.

 

Die Wasserversorgung in Wales

Das Wasser aus der Leitung ist in der Regel genießbar. Fragen solltest du aber dennoch, bevor du deine Flaschen auffüllst. Willst du auf dem Land aus den Bächen dein Wasser zapfen, solltest du im Zweifel abkochen oder einen Filter benutzen.

Der perfekte Wasserfilter für Reisen

 

 

Gesundheit in Wales

Für den in Wales notwendigen oder empfohlenen Impfschutz solltest du rechtzeitig deinen Hausarzt konsultieren.

Reiseimpfungen – ein Überblick

Gesundheitsschutz auf Reisen – Leitfaden

 

 

Tiere in Wales

Wenn überhaupt, dann käme als gefährliches Tier in Wales lediglich die Kreuzotter in Betracht. Sei also aufmerksam, wenn du befestigte Wege verlässt oder abseits in der Wildnis nach einem Zeltplatz suchst.

 

Das Klima in Wales

Wegen der nördlichen Lage drängen sich die vor allem die Hochsommer-Monate Juli und August für Reisen nach Wales an. Aber tatsächlich bieten Juni bis September gute Bedingungen: lange Tage und über 20 °C.

Das Wetter ist sehr wechselhaft. Daher gehören gute Regenkleidung und eine warme Jacke zur Standard-Garderobe.

Lesetipp: Beste Reisezeit – alle Länder in der Übersicht

Fahrrad Regenjacke – Kaufberatung

 

 

Die Kultur in Wales

Die hohe Dichte alter Burgruinen lässt es schon erahnen: Wales hatte eine bewegte Geschichte. Römer, Angelsachsen und Normannen sorgten da immer wieder für Unruhen.

Neben Fußball, Hockey und Cricket ist vor allem Rugby als Nationalsport sehr beliebt.

Unter den Feiertagen ist vor allem der St. David Day am 1. März zu erwähnen.

 

Das Panorama in Wales

Das Landschaftsprofil in Wales ist sehr abwechslungsreich und hügelig, mancherorts sogar gebirgig (Snowdonia Nationalpark, Brecon Beacon National Park). Bist du per Fahrrad unterwegs, werden dich die Höhenmeter immer in Anspruch nehmen, denn viele Straßen sind ungewöhnlich steil.

 

Die Sehenswürdigkeiten in Wales

Die bunte Mischung aus unberührter Landschaft, schroffer Felsenküste, sehenswerten Badeorten, den 640 historischen Burgruinen, einigen sehenswerten Städten (St. David und Tenby) und den Nationalparks (Snowdonia Nationalpark, Brecon Beacon National Park, Pembrokeshire-Coast) macht Wales zu einem außergewöhnlichen Reiseziel.

Der kleine Ort Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch (oder kurz Llanfair) im Norden des Landes erlangte Bekanntheit durch die Länge seines Namens.

 

Fazit zu den Reiseinfos Wales

Wales steht zu Unrecht im Schatten der populären Reiseziele Irland, Schottland und England. Es bietet eine enorme Dichte an Highlights und ist dabei nirgendwo touristisch überlaufen. Das alles macht Wales zu einem ganz besonderen Urlaubsziel, ganz gleich, ob du per Auto oder per Fahrrad durch das Land reist.

8400 km Radreise durch Großbritannien – Reisebericht

Beste Reiseziele nach Monaten

 

Lesetipps für die Weiterreise nach Schottland, England und Irland:

Reiseinfos Schottland

Reiseinfos England

Reiseinfos Irland

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

Dieser Beitrag „Reiseinfos Wales“ enthält sehr viel wertvolle Information, mühsam zusammengetragen und sorgfältig aufbereitet. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.