Bogotá in Kolumbien – die Sehenswürdigkeiten

Bogotá in Kolumbien: Was macht diese Stadt so besonders? Weshalb sollte sie auf keiner Reise durch Kolumbien fehlen?

Wir haben Bogotá im Rahmen unserer Radreise besichtigt und stellen in diesem Bericht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vor.

Dabei erwähnen wir auch die GPS-Koordinaten der einzelnen Highlights. Das erleichtert dir die Planung deiner Besichtigungstouren und die Orientierung vor Ort.

Unser Bericht über Bogotá in Kolumbien:

 

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

 

Kolumbien in Südamerika

Kolumbien liegt im Nordwesten von Südamerika an Pazifikküste und der Karibik und grenzt an die Länder Panama, Venezuela, Brasilien, Peru und Ecuador.

Das Land ist im Westen (Pazifikküste), Norden (Karibik) und Osten (Amazonas) überwiegend flach. Im Bereich der Anden ist das Panorama dagegen sehr alpin.

Das Klima ist tropisch, bedingt durch die Nähe zum Äquator. In den Höhenlagen der Anden ist es allerdings gemäßigt kühl.

 

Reiseführer „Kolumbien“ bei Amazon (Werbung*).

Straßenkarte „Kolumbien“ bei Amazon (Werbung*).

 

Bogotá in Kolumbien

Bogotá ist die Hauptstadt des Landes und das wirtschaftliche Zentrum von Kolumbien. Die Stadt liegt auf 2640 Metern Höhe in den Anden und ist mit ca. 10 Mio. Einwohnern und weiteren 10 Mio. Bürgern im näheren Einzugsgebiet (Stand 2019) eine der größten Metropolen der Welt. Bedingt durch die Landflucht wächst die Stadt rasant.

Geprägt wurde diese Stadt durch den spanischen Kolonialismus. Das wird schnell sichtbar, wenn man sich ins historische Zentrum der Stadt begibt. Denn dort wimmelt es nur so vor Kolonialbauten aus den alten Zeiten.

Die Sehenswürdigkeiten in Bogotá

Zu den Haupt-Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die vielen historischen Kirchen, aber auch eine ganze Reihe profaner Gebäude aus der Kolonialzeit, sowie viele Museen und Parks. Architektonisch dominieren bei den historischen Bauten der neoklassizistische Stil und der Barock.

Viele historische Gebäude wurden im Laufe der Zeit durch Brände und Erdbeben zerstört. Vieles wurde aber sogar mehrfach neu errichtet.

In Charakter und Baustil ähnelt die Palette an historischer Architektur und auch die Namensgebung bei vielen Bauwerken sehr stark den Städten Quito in Ecuador und Cusco in Peru.

So findest du in all diesen Städten einen zentralen Platz mit Regierungspalast, Justizpalast, einer oder mehrerer Kathedralen sowie im näheren Umfeld Kirchen mit den Namen San Francisco, Voto Nacional, Compania de Jesu, Concepcion und del Carmen.

Weiter unten im Artikel findest du den Link zu Quito, Cusco und weiteren interessanten Städten in Amerika.

 

Die Sehenswürdigkeiten im Einzelnen:

Plaza de Bolivar

GPS-Koordinaten: 4.59810,-74.07603

Der Plaza de Bolivar ist ein weiträumiger Platz im historischen Zentrum der Stadt im Stadtteil La Candelaria. Ein idealer Ausgangspunkt für die Besichtigung der vielen Kirchen und Profanbauten im Zentrum. Umsäumt wird dieser Platz auch gleich von mehreren bedeutenden Bauwerken:

 

Catedral Primada de Bogotá

GPS-Koordinaten: 4.59802,-74.07537

Die Catedral Primada de Bogotá ist eine Basilica Minor und der Sitz des Erzbischofs von Bogotá. Es ist die wichtigste und bedeutendste Kathedrale in Bogotá.

Capilla del Sagrario

GPS-Koordinaten: 4.59775,-74.07557

Gleich rechts neben der Catedral Primada de Bogotá befindet sich die Capilla del Sagrario. Sie ist deutlich kleiner als die Catedral Primada, zählt aber als Pilgerstätte in der Karwoche ebenfalls zu den wichtigsten Sakralbauten in der Stadt.

 

Der Justizpalast

GPS-Koordinaten: 4.59865,-74.07567

Der Palacio de Justicia ist Sitz der wichtigsten juristischen Instanzen des Landes und will architektonisch so gar nicht ins Gesamtbild am Plaza de Bolivar passen.

Dennoch ist dieser Gebäudekomplex eine monumentale Erscheinung und sicher eine Betrachtung aus der Nähe wert.

 

Capitolio Nacional

GPS-Koordinaten: 4.59751,-74.07635

Das Capitolio Nacional ist ein Monumentalbau im neoklassizistischen Stil und entstammt dem 19. und 20. Jh. Hier tagt das Parlament Kolumbiens.

 

Palacio Lievano

GPS-Koordinaten: 4.59839,-74.07653

Der Palacio Lievano steht der Catedral Primada de Bogotá am Plaza de Bolivar gegenüber und dient seit dem 20. Jh. als Rathaus der Stadt.

In unmittelbarer Nähe zum Plaza de Bolivar stehen viele weitere historische Gebäude:

 

Museo Iglesia Santa Clara

GPS-Koordinaten: 4.59687,-74.07746

Ehemalig diente das Gebäude als Kirche des Klosters Santa Clara. Heute beherbergt es eines der bedeutendsten Museen in der Stadt. Hier sind viele Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten sowie barocke Architektur zu bestaunen.

 

Palacio Echeverry

GPS-Koordinaten: 4.59640,-74.07774

Der Palacio Echeverry befindet sich gleich neben dem Museo Iglesia Santa Clara und beherbergt heute das Kultusministerium.

 

Casa de Narino

GPS-Koordinaten: 4.59553,-74.07747

Das Casa de Narino ist der Sitz des Präsidenten und der Regierung. Teile dieses Gebäudekomplexes sind für die Öffentlichkeit zur Besichtigung freigegeben.

Hierbei sind die Innenarchitektur, der Innenhof und eine Fülle von Kunstwerken zu sehen.

 

Iglesia de la Concepcion

GPS-Koordinaten: 4.59864,-74.07771

Hinter dem Palacio Lievano befindet sich die Iglesia de la Concepcion, eine katholische Kirche aus dem 16. Jh.

 

Iglesia de la Candelaria

GPS-Koordinaten: 4.59672,-74.07247

Drei Blocks östlich vom Plaza de Bolivar befindet sich die Iglesia de la Candelaria, deren Anfänge bis ins 17. Jh. zurückreichen.

 

Iglesia de San Francisco

GPS-Koordinaten: 4.60201,-74.07313

Fünf Blocks nördlich vom Plaza de Bolivar steht die Iglesia de San Francisco, deren Geschichte bis ins 16. Jh. reicht.

 

Iglesia del Carmen

GPS-Koordinaten: 4.59445,-74.07477

Mehrere Blocks südlich des Plaza de Bolivar befindet sich die Iglesia del Carmen, eine katholische Kirche im gotischen Stil, deren Geschichte bis ins 17. Jh. reicht.

Architektonisch hebt sich diese Kirche deutlich von den vorgenannten Kathedralen ab. Alleine das macht sie zu etwas Besonderem in Bogotá.

 

Iglesia del Voto Nacional

GPS-Koordinaten: 4.60223,-74.08231

Etwas abgelegen im Westen des Plaza de Bolivar steht die Iglesia del Voto Nacional, eine Basilika und ein Wallfahrtsort.

 

Iglesia de Egipto

GPS-Koordinaten: 4.59360,-74.06901

Im Osten des historischen Stadtkerns befindet sich die Iglesia de Egipto. Ihre Besichtigung erfordert schon einen kernigen Aufstieg in den beginnenden Berghang im Osten der Stadt.

Entlang des Weges erlebst du so manche interessante Gasse zur linken oder zur rechten.

Parque Nacional

GPS-Koordinaten: 4.62400,-74.06117

Der Parque Nacional (Parque Nacional Enrique Olaya Herrera) befindet sich im Osten der Stadt. Hier laden Sport- und Spielplätze, ein Theater und die sonstige Parkgestaltung zum Verweilen ein.

Jardin Botanico

GPS-Koordinaten: 4.6676,-74.1000

Einige km nördlich vom historischen Stadtzentrum befindet sich der Botanische Garten Bogotás. Hier wird die unglaubliche Artenvielfalt Kolumbiens präsentiert.

Parque Simon Bolivar

GPS-Koordinaten: 4.6586,-74.0939

Gleich neben dem Botanischen Garten befindet sich der Parque Simon Bolivar. Es ist einer der größten und beliebtesten Parks der Stadt.

Calle 11 und Calle 10

GPS-Koordinaten Calle 11: 4.59586,-74.07154
GPS-Koordinaten Calle 10: 4.59569,-74.07323

In den Gassen Calle 11 und Calle 10 gibt es viele weitere Gebäude aus der Kolonialzeit zu bewundern. Die reich verzierten Fassaden der Häuser, die Balkone und die abwechslungsreiche Farbgestaltung sowie das historische Kopfsteinpflaster machen diese Gassen zu einem besonderen Erlebnis. Die Atmosphäre versetzt einen tatsächlich in vergangene Zeiten.

Cerro de Monserat

GPS-Koordinaten: 4.60566,-74.05545

Im Osten der Stadt Bogotá erhebt sich der über 3100 Meter hohe Cerro de Monserat mit samt der Kirche Nuestro Senor de Monserrate. Der Berg lässt sich per Wanderweg oder per Seilbahn besteigen.

 

Weitere Highlights in Kolumbien

Ipiales

GPS-Koordinaten: 0.8237,-77.6349

Neben einigen Kathedralen und zwei großen Plätzen im Zentrum der Stadt Ipiales (Plaza 20 de Julio und Plaza de Pola) ist vor allem die Kirche Santuario de las Lajas (GPS-Koordinaten: 0.80545,-77.58602) im Osten der Stadt eine Besichtigung wert. Hier steht eine Kirche im steilen Berghang, gestützt durch das Tragwerk einer rustikalen Steinbrücke, die den Fluss Rio Guaitara überspannt.

Nicht die Kirche oder die Brücke macht dieses Bauwerk außergewöhnlich, sondern diese einzigartige Kombination aus Kirche und Brücke, eingebettet in eine unverwechselbare Landschaft.

Tatacoa-Wüste

GPS-Koordinaten: 3.2547,-75.1465

Die Tatacoa-Wüste entstand durch die besondere Lage zwischen den Bergketten der Anden: Hier herrschen geringster Niederschlag und relativ hohe Temperaturen.

Catedral de Sal

GPS-Koordinaten: 5.01871,-74.01016

Die Catedral de Sal ist eine unterirdische Kapelle in einem Salzbergwerk in Zipaquirá, in der Provinz Cundinamarca, ca. 50 km nördlich von Bogotá. Diese Kirche hat zwar für die Amtskirche Kolumbiens keine Bedeutung, zählt aber wegen ihrer Außergewöhnlichkeit zu den beliebtesten Bauwerken in Kolumbien und ist sowohl Sehenswürdigkeit als auch Pilgerstätte.

 

Tipps für deine Reise nach Kolumbien

Es bietet sich an, für eine Reise die Länder Kolumbien, Ecuador und Peru miteinander zu kombinieren. So hättest du die Möglichkeit, die Ruta del Sol in Ecuador und die Inka Ruinen in Peru kennenzulernen. In jedem Land werden dir 90 Tage Aufenthalt ohne Visum gewährt (Angaben ohne Gewähr) und die Ein- und Ausreise-Formalitäten sind recht überschaubar.

Die Ruta del Sol in Ecuador
Inka Ruinen in Peru

 

Reiseführer „Kolumbien“ bei Amazon (Werbung*).

Straßenkarte „Kolumbien“ bei Amazon (Werbung*).

Sprachführer „Spanisch“ bei Amazon (Werbung*).

 

 

Weitere interessante Städte in Amerika

Montevideo in Uruguay
La Paz in Bolivien
Tulum in Mexiko
Buenos Aires in Argentinien
Quito in Ecuador
Cusco in Peru

 

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

Dieser Beitrag „Bogotá in Kolumbien“ enthält sehr viel wertvolle Information, mühsam zusammengetragen und sorgfältig aufbereitet. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.