Die Stadt Kashan im Iran – 8000 Jahre Kultur in Persien

Kashan ist eine alte Stadt 200 km südlich von Teheran am Rand der Wüste, dessen Historie bis ins Jahr 6000 v. Chr. zurückreicht und die vor lauter Sehenswürdigkeiten nur so strotzt. Die Besichtigung dieser Stadt darf in keiner Iran-Reise fehlen und lässt sich gut kombinieren mit der Besichtigung der Städte Esfahan und Shiraz.

GPS-Koordinaten: 33.9875,51.4428

Die Sehenswürdigkeiten in Kashan

Es gibt einige Moscheen und viele historische Hauser aus dem 18. Und 19. Jahrhundert zu besichtigen. Ein großer Teil der Stadt besteht noch aus alten Lehmbauten. Darüber hinaus findet man einen alten persischen Garten (Fin Garden), die 400 Jahre alte Schutzmauer der Stadtfestung, sowie Ausgrabungen der ersten Siedlungen von 6000 v.Chr. (Tepe Sialk).

Nur 5 km von Kashan entfernt befindet sich eine unterirdische Stadt (Nooshabad). Für deren Besichtigung ist eine Taschenlampe ganz hilfreich.

Unsere Radreise

Kashan bietet ein Besichtigungs-Programm für mehrere Tage. Wir haben diese Stadt auf unserer Radreise durch den Iran in 2016 besichtigt. Und unser Reisebericht über den Iran enthält noch viele andere Tipps zu den Sehenswürdigkeiten des Landes.

Kommentare sind geschlossen.