Sehenswürdigkeiten in Australien

In diesem Artikel beschreiben wir die Sehenswürdigkeiten in Australien, die wir im Rahmen unserer Radreise um die Welt entdeckt und erlebt haben. Dabei sind wir insgesamt 4 Monate auf diesem Kontinent per Reiserad unterwegs gewesen und haben sowohl die Südküste als auch die Ostküste kennengelernt.

Die Sehenswürdigkeiten in Australien

Ein besonderes Merkmal bei den Sehenswürdigkeiten in Australien ist die außergewöhnlich große Entfernung zwischen all den interessanten Orten. Da kommen schnell einige tausend km Strecke zusammen, wenn man ein geplantes Besichtigungsprogramm abfährt.

Auf die Beschreibung der allseits bekannten Orte (Sydney, Adelaide, Brisbane, der Uluru, und andere) haben wir in diesem Artuikel verzichtet. Unser Schwerpunkt liegt mehr auf den nicht so stark touristisch überlaufenen Orten, den Geheimtipps.

Die folgende Auflistung enthält stellenweise Links zu Artikeln, in denen wir die betreffenden Orte sehr detailliert beschrieben haben. Dort findest du viele weitere Infos und Fotos zu den erwähnten Sehenswürdigkeiten.

 

Die Great Ocean Road

Die Great Ocean Road ist eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Sie hat eine Länge von 240 km und erstreckt sich an der Südküste Australiens von Warrnambool bis Torquay. Spektakuläre Steilküste, traumhafte Sandstrände und einige Highlights wie die Boat Bay, die Bay of Matryrs und die „Zwölf Apostel“ machen die Befahrung dieser Küstenstraße zu einem Erlebnis.

 

Der Torndirrup Nationalpark

Direkt bei der Stadt Albany an der Südküste befindet sich der Torndirrup Nationalpark. Die Highlights in diesem Park: die  „Natural Bridge“ und „The Gap“, zwei besondere Fels-Formationen in der zerklüfteten Granit-Felsenküste.

GPS-Koordinaten: -35.1180,117.8934

Es gibt übrigens eine unglaublich große Anzahl Nationalparks in Australien. Da fällt es schwer, ausgesprochene Empfehlungen zu äußern.

 

Die Stadt Mount Gambier

Die Stadt Mount Gambier im australischen Staat South Australia steht auf einem besonderen Fleckchen Erde. Hier haben Vulkanismus und verkarsteter Kalkstein ihre Spuren hinterlassen. So gibt es einige Sink Holes und Höhlen sowie 2 Vulkan-Seen zu besichtigen. Einer der beiden Seen verändert jährlich für bestimmte Zeit seine Färbung. Sehr spektakulär.

GPS-Koordinaten: -37.8263,140.7806

 

Die Stadt Urunga

Die Stadt Urunga liegt an der Ostküste im Staat New South Wales südlich von Coffs Harbour. Ihre geografische Lage und die damit verbundene Pflanzen- und Tierwelt macht sie zu etwas Besonderem: eine Lagune, begehbar über lange Holzstege, die Mangroven, der tropische Flair. Aber das ist nicht alles. Im verlinkten Artikel haben wir weitere Highlights in Urunga und Umgebung beschrieben.

GPS-Koordinaten: -30.4975,153.0236

 

Seal Rocks

Seal Rocks an der Ostküste, 275 km nördlich von Sydney, ist eine Felsformation und gleichzeitig der Name eines Dorfes. Es ist ein außergewöhnlich schönes Fleckchen Erde, ausnahmsweise ohne großen Touristenrummel. Dadurch sticht dieser Ort heraus. Die Anwohner haben den großen Rummel hier erfolgreich unterbunden. Leuchtturm, Strände, traumhafte Botanik und viel Ruhe.

GPS-Koordinaten: -32.4362,152.5299

 

Die Stadt Newcastle

Die Stadt Newcastle liegt an der Ostküste, ca. 160 km nördlich von Sydney. Hier findet man einige Highlights: die Uferpromenade am Hunter River, Nobbys Lighthouse, der ANZAC  Memorial Walk  (zum Gedenken an die dramatischen Verluste im 1. Weltkrieg in Gallipoli in der Türkei), Fort Scratchley auf dem Flagstaff Hill und den außergewöhnlichen Rockpool, ein in den Fels gemeißelter Swimmingpool.

GPS-Koordinaten: -32.9284,151.7809

 

Die Botanik in Australien

Zu den Sehenswürdigkeiten in Australien zählt auch ganz sicher die Botanik. Baumgiganten mit Blattwurzeln und 60 m Höhe oder mehr, Wälder aus kerzengeraden Karritrees, die feuerbeständigen 500 Jahre alten Grastrees, Riesenfarn, Mangroven, die exotischen Wildblumen, usw. Auch diese Botanik ist eine Reise nach Australien wert.

 

Die Tierwelt in Australien

Eebenso wie die Botanik ist auch die Tierwelt in Australien etwas ganz besonderes. Das resultiert vor allem aus der langen Abgeschiedenheit des Kontinents in der prähistorischen Entwicklung unserer Erde.

So findet man neben den bekannten Beuteltieren (Känguru, Koala, Wallaby und anderen Vertretern) viele verschiedene Papageienarten, Wellensittiche, Flughunde, den dreisten Macpie (der in der Brutzeit auch gerne Radler von hinten angreift), die Spanische Galeere, Haie, Delfine, Robben, bunte Käfer und natürlich die gefährlich giftigen Schlangen, Spinnen und Skorpione.

 

Weitere Infos über Australien

Reiseinfos Australien

Reisefotos Australien

Unser Reisebericht Australien Südküste

Unser Reisebericht Australien Ostküste

Unsere Reisevideos über Australien auf Youtube

Kommentare sind geschlossen.