Wat Chak Yai Buddhist Park – Tempel in Thailand

Wat Chak Yai ist ein buddhistischer Meditationspark im Südosten von Chanthaburi im Osten von Thailand. Er entstand nach und nach durch die Finanzierung einzelner Skulpturen durch gläubige Buddhisten. Die Unterkünfte der Mönche wurden in ihrer äußeren Gestaltung sehr harmonisch in die umgebende Natur eingebettet.

Der gesamte Park ist voller Skulpturen, die das Leben und Wirken Buddhas beschreiben. Auch auf den Dächern der Unterkünfte befinden sich solche Kunstwerke. Es müssen mehrere 100 Skulpturen sein, die man auf dem gesamten Gelände findet. Das macht diesen Park zu etwas Besonderem.

GPS-Koordinaten: 12.5090,102.1612

Die Highlights im Wat Chak Yai

Besonders eindrucksvoll sind der übergroße liegende Buddha und die Nachbildung der letzten Rede Buddhas vor 1250 Mönchen unmittelbar vor seinem Übergang ins Nirvana. Ebenfalls beeindruckend ist die Gesamtgröße des Parks. Es zieht sich ein wahres Labyrinth kleinster Wege durch das Gelände. Viel Unterkünfte der Mönche stehen unscheinbar zwischen den groß gewachsenen Bäumen. Will man alle Skulpturen und Gebäude besichtigen, ist man auf diesen Wegen lange unterwegs. Doch es lohnt sich jeder Meter.

Unsere Videos auf Youtube:

Szenen aus dem Park:    Clip1    Clip2    Clip3

Weitere Infos über Thailand

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

 

Kommentare sind geschlossen.