Palenque – Maya Ruinen in Mexiko

Palenque zählt zu den bedeutendsten und umfangreichsten Ausgrabungsstätten der Maya in Mexiko. Sie ist nicht so populär wie Chichen Itza, doch ebenso umfangreich und dabei deutlich preiswerter. Wir haben diese Ruinenstätte besichtigt und stellen sie in diesem Artikel detailliert vor. Des Weiteren beschreiben wir noch andere Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Palenque.

Unser Bericht über Palenque:

Palenque in Mexiko

Palenque befindet sich im Bundesstaat Chiapas im Südosten von Mexiko. GPS-Koordinaten: 17.5083,-91.9897. Die Stadt wurde im 16. Jh gegründet.

Die Ruinen der Maya ca. 9 km westlich von Palenque sind dagegen über 2000 Jahre alt und wurden erst im 18. Jh. entdeckt. Bis heute ist lediglich ein kleiner Bruchteil der gesamten Mayastadt freigelegt. Ebenso ist hier noch lange nicht alles vollständig erforscht. So sind Bedeutung und Funktion einzelner Bauwerke bis heute unbekannt oder es gibt nur Vermutungen und Theorien.

Der Palenque Nationalpark

Auf dem Zufahrtsweg zur Ausgrabungsstätte passierst du zunächst den Eingang zum Palenque Nationalpark. Die Ausgrabungsstätte ist gleichzeitig auch als Nationalpark geschützt.

Für dich bedeutet das: 37 Peso Eintritt für den Nationalpark, ganz gleich, ob du nur die Maya Ruinen besichtigen willst oder Wanderungen im Nationalpark unternimmst.

Der Eintritt zur Ruinenstätte beträgt dann noch einmal 80 Peso, was in Anbetracht der Größe des Besichtigungsumfangs ungewöhnlich preiswert erscheint. So kostet dich der Zugang zu den Maya Tempeln insgesamt 117 Peso (2020), was vollkommen in Ordnung geht.

Die Ausgrabungsstätte

GPS-Koordinaten: 17.48414,-92.04621

Im Wesentlichen handelt es sich bei den zugänglichen Bauwerken um Tempel. Dabei liegen die meisten dieser Tempel auf der Spitze einer Stufen-Pyramide aus Stein. Viele steile Stufen führen hinauf zu den Tempeln. Allesamt sind die Bauwerke sehr harmonisch in das hügelige Gelände eingebettet und von dichtem Regenwald umgeben.

Einige der Tempel wurden als Grabstätten genutzt: Sie beherbergen eine Grabkammer mit Sarkophag.

Im Zentrum der Besichtigungsanlage befindet sich der „Palast“, ein Gebäudekomplex mit vielen Gängen, Einzelgebäuden, einem Turm und unterirdischen Räumen.

Die beste Zeit für eine Besichtigung der Ruinen sind die frühen Morgenstunden. Dann steht das Sonnenlicht günstig, es ist noch nicht so drückend heiß und es sind nur wenige Besucher auf dem Gelände. Um 8 Uhr öffnet der Park seine Tore. Ab Mittags füllt sich das Gelände.

Die Zugangswege zu den Ruinen führen durch Regenwald. Hier erlebst du riesige Bäume mit gewaltigen Blattwurzeln, sowie Würgefeigen und Lianen. Die Begehung dieser Trittpfade hat den Charakter einer kleinen Dschungelwanderung.

An dieser Stelle unsere Empfehlung: plane von vorn herein eine ausgedehnte Wanderung durch den Nationalpark mit ein, wenn du die Ausgrabungsstätte besuchst. Um den Eintrittspreis kommst du ja sowieso nicht herum.

Wasserfälle und der Rio Otulum

Der Rio Otulum fließt mitten durch die ehemalige Mayastadt und beinhaltet einige Wasserfälle sowie Wasserterrassen. Er liegt idyllisch eingebettet im tropischen Regenwald. Auf dem Weg zu den Ruinen kreuzt du diesen Fluss einmal per Hängebrücke und hast den Blick frei auf einige dieser Kaskaden.

Mit etwas Glück und Aufmerksamkeit entdeckst du im gesamten Nationalpark Leguane. Allerdings sind diese Echsen in Palenque bei Weitem nicht so zahlreich wie in Tulum an der Ostküste von Yucatán.

 

Das Museum

200 Meter vor dem ersten Eintritt steht das Palenque Museum. Hier kaufst du die Tickets für die Besichtigung der Ruinen und hier kannst du auch für 80 Peso einen tieferen Einblick in Kultur und Architektur der Maya gewinnen. Die Tafeln sind in Spanisch und Englisch beschriftet.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Die Agua Azul Kaskaden

GPS-Koordinaten: 17.25520,-92.11502

Die Agua Azul Wasserfälle sind mit ihrer gewaltigen Ausdehnung und den Farben des Wassers ein einzigartiges Naturschauspiel. Sie liegen 64 km südlich von Palenque einige km abseits der Hauptstraße idyllisch umgeben von dichtem Regenwald.

Wir haben diese Wasserfälle in einem separaten Artikel näher beschrieben:

Agua Azul in Mexiko – ein besonderer Wasserfall

Der Misol-Ha Wasserfall

GPS-Koordinaten: 17.39094,-91.99869

20 km südlich von Palenque stürzt das Wasser des Misol-Ha 35 Meter tief in einen Gumpen. Hier ist Baden möglich. Des Weiteren befindet sich hinter dem Wasserstrahl eine Höhle, die begehbar ist. Nimm also nicht nur Badekleidung, sondern auch eine Taschenlampe für die Begehung der Höhle mit.

Der Aluxes Eco Park

GPS-Koordinaten: 17.49939,-92.01533

Der Aluxes Eco Park ist ein relativ kleiner Tierpark, der sich selber als Tierrettungsstation betitelt. Allerdings handelt es sich in den Augen vieler Besucher eher um einen gewöhnlichen Zoo.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

 

Dieser Beitrag über Palenque enthält viel wertvolle Information für deine Reisevorbereitung. Du erhältst diese Infos kostenlos. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns. Als kleines Dankeschön könntest du

  • den Beitrag in unseren Social Media Kanälen teilen
  • weiterhin auf unserem Blog stöbern oder
  • unseren Newsletter abonnieren.

 

Nichts mehr verpassen:  Newsletter abonnieren

Kommentare sind geschlossen.