Die Stadt Esfahan im Iran – 3000 Jahre Kultur in Persien

Esfahan ist eine Millionenstadt 350 km südlich von Teheran. Sie war einst Hauptstadt des Persischen Reiches. In dieser Zeit sind viele Prunkbauten, Moscheen und Gartenanlagen entstanden, die diese Stadt zu einem besonderen Highlight auf jeder Iran-Reise machen. Die Besichtigung lässt sich gut kombinieren mit dem Besuch der Städte Kashan und Shiraz.

GPS-Koordinaten: 32.6460,51.6675

Besichtigungsprogramm in Esfahan

Zu besichtigen gibt es unter anderem den riesigen Emam Square (der älteste Square der Welt) sowie die integrierten Bauwerke Mosque Emam, Scheich Lotfalläh-Mosque, den Königspalast Ali Qapon und den Bazar, den Square Kufic, die Jame Mosque sowie die Mosque Ali.

Von den 5 Brücken über den Zayande River sind 2 besonders sehenswert: Si-o-se Pol und Pol-e Chadschu. Sehr eindrucksvoll sind diese Brücken in den abendlichen Stunden. Nicht nur wegen der nächtlichen Beleuchtung , sondern auch wegen dem Nachtleben auf und in der Nähe dieser Brücken.

Unsere Videos auf Youtube:

Pol-e Chadschu Brücke bei Nacht:   Clip

Pol-e Chadschu Brücke bei Tag:   Clip

Sqaure Kufic:   Clip

Unsere Radreise

Esfahan bietet Programm für mehrere Tage. Wir haben Esfahan auf unserer Radreise durch den Iran in 2016 besichtigt. Und unser Reisebericht über den Iran enthält noch viele andere Tipps zu den Sehenswürdigkeiten des Landes.

Kommentare sind geschlossen.