Ephesos in der Türkei – Ruinen einer Weltstadt der Antike

Ephesos in der heutigen Türkei war in der Antike eine der bedeutendsten Hafenstädte in Kleinasien. Die Ruinen dieser Stadt sind relativ gut erhalten und die Besichtigung ist ein absolutes Muss auf einer Reise in den Westen der Türkei. Das zu besichtigende Gelände hat enorme Ausmaße.

GPS-Koordinaten: 37.9410,27.3425

Die Highlights in Ephesos

Wer kennt sie nicht, die Fassade der Celsus-Bibliothek. Sie ist berühmt und wird oft als Synonym für historische Baukunst der Antike abgelichtet. Doch kaum jemand weiß, wo sie sich befindet. Wir wussten es auch nicht. Bis wir die Besichtigung von Ephesos in unsere Reiseroute integrierten.

Diese Fassade wurde natürlich rekonstruiert und die dahinter befindlichen Räumlichkeiten muss man sich vorstellen. Aber trotzdem war der Anblick dieser Fassade ein absolutes Highlight.

Weitere sehr gut erhaltene Objekte sind das Amphietheater und die Verbindungsstraße zwischen dem ehemaligen Hafen und eben diesem Amphietheater.

Die Wasserlinie änderte sich natürlich im Laufe der Zeit. Somit fehlt heute der Zugang dieses Hafens zum Wasser: er ist verlandet. Auch das Wasser im Hafen muss man sich also mit der nötigen Phantasie vorstellen. In diesem Zusammenhang hat man aber ganz schnell das rege Treiben auf dieser prunkvoll angelegten Straße vor Augen, wenn die Menschen vom Hafen aus zu dem Amphietheater schritten, um dort einem großen Ereignis beizuwohnen: einem Schauspiel, einer musikalischen Aufführung oder sonst einem „Event“.

Desweiteren findet man auf dem riesigen Gelände Gebäude und Objekte aus den verschiedensten Lebensbereichen der Menschen seinerzeit: Wohnhäuser, Wirtschaftsräume, Toiletten, Bäder, usw. Es ist spannend, sich anhand der verbliebenen Ruinen im Geiste auszumalen, wie das Leben seinerzeit hier ablief und welchen Lebensstandard sie schon erreicht hatten.

Den berühmten Tempel der Artemis (eines der 7 Weltwunder der Antike) muss man sich allerdings mit sehr viel Phantasie dazu denken. Von ihm existieren leider nur noch wenige Steine. Aber vielleicht rekonstruieren sie den auch irgendwann in der Zukunft.

Unsere Radreise

Wir haben Ephesos auf unserer Radreise durch die Türkei in 2016 besichtigt und waren schwer beeindruckt. Weitere Infos über die Türkei und unserer Radersie:

Kommentare sind geschlossen.