Prolog zur Ausrüstung

Je nach Art und Umfang der Reise sieht unsere Ausrüstung natürlich unterschiedlich aus. Da lässt sich nicht alles über einen Kamm scheren.

Unterschiedliche Reisen – unterschiedliche Ausrüstung

Für eine 5-tägige Bergwanderung mit Rucksack packen wir sehr spartanisch, um das zu tragende Gewicht auf das absolute Minimum zu reduzieren, denn im Aufstieg quält Dich jedes Gramm. Für eine Reise mit dem Auto zu einem Zielort, wo 3 Wochen an derselben Stelle das Zelt stehen bleibt, wird eher ein größtmöglicher Komfort angestrebt, beispielsweise über ein großes Zelt. Auf Radreisen wiederum hat man wenig Stauraum in den Packtaschen, muss aber für alle Wetterlagen und Pannen gerüstet sein.

Anforderungen an unsere Ausrüstung

Da wir fast ausschließlich mit Fahrrad, Kanadier oder Rucksack auf Tour sind und uns dabei überwiegend bei Wind und Wetter in der freien Natur aufhalten, sind die wesentlichen Kriterien für die Auswahl der geeigneten Ausrüstung für uns natürlich: geringes Volumen, geringes Gewicht und Allwetter-Tauglichkeit. Die Länge der Reisen spielt hierbei für uns eher eine untergeordnete Rolle: die Ausrüstung für eine 2-Wochen-Tour ist nahezu genauso umfangreich wie für 7 Monate nonstop. Mehr Einfluss nimmt hier noch das Reiseziel und die Jahreszeit: Insektenschutz, Ersatzteileumfang für die Räder und Kleidung fallen dann zum Beispiel unterschiedlich aus. Unsere Ausrüstung ist über die Jahre auch stetig ergänzt und verändert worden und mit der Verfügbarkeit neuer Gadgets kommt auch immer mehr Schnick-Schnack hinzu.

Unsere Ausrüstung

In den Beiträgen der Rubrik Ausrüstung findest Du die Beschreibung der Dinge, die wir sowohl auf Radreisen als auch auf Kanuwandertouren oder Rucksackreisen einsetzen. Ausrüstung, die nur speziell für Radreisen herhält, findest Du unter der Rubrik Radreisen :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.