Die Jackfruit – eine Riesenfrucht

Die Jackfruit

Unter den vielen tropischen Früchten sticht eine Frucht wegen ihrer Größe besonders hervor: die Jackfruit. Die Früchte können bis zu einem Meter groß werden und dabei bis zu 15 kg wiegen. Sie wachsen meist direkt am Baumstamm, weil dünnere Äste das Gewicht dieser Früchte nicht tragen könnten. Außen ist die Frucht grün gefärbt und weist eine Noppen-Oberfläche auf. Innen befinden sich gelbe, essbare Fruchtkörper.

Der Jackfruitbaum gehört zu den Maulbeergewächsen und gilt als einer der ältesten Obstbäume unseres Planeten.

Die Anbaugebiete

Wir haben die Jackfruit auf unserer Radreise durch Asien erstmals in Thailand entdeckt. Doch sie wächst auch in anderen Ländern mit tropischem Klima: Indien, Bangladesh, Indonesien, Nepal, usw. Im Osten von Bangkok sahen wir regelrechte Plantagen dieser Bäume entlang der kleinen Nebenstraßen durch die Dörfer.

Das Essbare

Die gelben Fruchtkörper im Inneren der Jackfruit schmecken sehr süß und haben ein relativ festes Fruchtfleisch. Sehr lecker. Muss man probiert haben, wenn man durch die tropischen Länder reist. Auf den Märkten findet man sowohl die ganzen Früchte als auch nur die herausgeschälten, essbaren Fruchtkörper.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.